mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 06:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wiviel kann ich für eine Wordbildmarke nehmen? vom 27.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Wiviel kann ich für eine Wordbildmarke nehmen?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Maren21
Threadersteller

Dabei seit: 27.07.2006
Ort: Bochum
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.07.2006 11:00
Titel

Wiviel kann ich für eine Wordbildmarke nehmen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sooo ich habe mal eine gaaaaanz dringende frage:

wieviel würdet ihr für die erstellung einer wordbildmarke nehmen, die rein 2d ist und nicht sonderlich aufwendig war??

über schnelle antworten würde ich mich freuen!!!

danke * Ich bin unwürdig *
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.07.2006 11:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1. Es heißt Wort-Bild-Marke
2. Stunden mal Stundensatz.
3. Nicht vergessen, Nutzungsrechte zu klären.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Maren21
Threadersteller

Dabei seit: 27.07.2006
Ort: Bochum
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.07.2006 11:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

okay, es ging mir aber nicht darum, wie man es richtig schreibt, sondern wieviel ich dafür nehmen kann. da ich das neben der ausbildung mache, weiß ich auch nicht wie hoch so ein normaler stundensatz ist. deshalb meine frage...
danke *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.07.2006 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hm, dann geh ich jetzt einfach mal davon aus, dass das mit dem Aufwand bei ner professionellen logo-Entwicklung nicht zu tun hat. Wenn du sagst, du hast dafür knappe zwei Stunden gebraucht, dann nimm nen Fuffi und gut ist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.07.2006 11:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bedenke dass in dem Fall ein Gewerbe oder mindestens
eine Meldung beim FA zur Ust.Steuerbefreiung notwendig ist.

Andernfalls fällt das ganze unter Schwarzarbeit *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Do 27.07.2006 11:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
mikesch

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: Leverkusen
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.07.2006 12:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
hm, dann geh ich jetzt einfach mal davon aus, dass das mit dem Aufwand bei ner professionellen logo-Entwicklung nicht zu tun hat. Wenn du sagst, du hast dafür knappe zwei Stunden gebraucht, dann nimm nen Fuffi und gut ist.


und wenn die Wort-Bild-Marke doch etwas mit nem professionellen logo zu tun hat, ist der preis mal eben total fürn A****.

Wort-Bild-Marken sind meines Wissens immer ein Logo allein wegen der Bildmarke neben der Wortmarke solltest du die stundensatz-rechnung mal eben vergessen. Schließlich spiegelt die Marke(Logo) eine Unternehmung wieder, mit der Geld verdient wird und das ist bestimmt mehr als dein Stundensatz.
Halte dir bei deiner Preisberechnung einfach mal vor Augen, wo die Wortbildmarke überall eingesetzt wird und wie groß(umsatzstark) dein kunde ist. Würdest du nach dem Stundensatz gehen, würdest du an der Qualität deiner Schöpfung vorbeirechnen und dich voll und ganz unter Preis verkaufen.

Schau dir mal an, wo das zu erstellende Logo überall verwendet wird. Wie oft es verwendet wird(also wie viele Print oder NonPrint-Produkte mit der Marke ausgestattet werden) . Hiernach, wirst du recht schnell erkennen, das zb. 50 Euro mehr als geschenkt sind.
meine empfehlung liegt da mehr so ab 400€ aufwärts. alles was du da drunter verkaufst , sollte in seiner repräsentativen Wirkung nicht mehr als zB eine Apotheke überschreiten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.07.2006 12:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mikesch hat geschrieben:
meine empfehlung liegt da mehr so ab 400€ aufwärts....

finde ich albern.
daskönnen agenturen nehmen, betriebe die die ausgaben
an software, gerätschaften, farbmanagement, versicherungen,
mieten, blabla haben. wie soll jemand, der nicht mal gewerbe
und erfahrung hat sowas denn bitte rechtfertigen?

mir mehr als WUCHER wohl gar nicht.
zudem ist es lächerlich als nicht agentur mit nutzungrechten
für verschiedene einsatzzwecke zu kaklulieren. klar, man
kann auch 2000€ nehmen, dafür dass man ne stunde an
irgendwas gescribbel und GEBASTELT hat. wenn der kunde
so blöd ist und das zahlt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.07.2006 12:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn in zwei Stunden etwas entsteht, was alle (!) Aspekte eines Logos aufweisen soll, dann wage ich das doch sehr zu bezweifeln. Und selbstverständlich hat bei ner normalen Logo-Entwicklung der Stundensatz seine Berechtigung.

Als Kunde würde ich nen Designer auslachen, wenn der mir sagt "Ich hab zwar nur zwei Stunden gebraucht, aber weil das auch auf Großflächen gedruckt werden soll, kostet das jetzt 5000 €". Sorry, aber die Zeiten sind in meinen Augen vorbei. Was vollkommen anderes ist das, wenn man sagen kann "Ich habe drei Tage lang mich mit dem Unternehmen, den Produkten, den Zielgruppen etc. auseinandergesetzt und folgende drei Entwürfe angefertigt". Sowas zahl ich als Kunde sofort, wenn da ne echte Basis bei rumgekommen ist und man den Einsatz auch sieht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Welche Schrift kann ich da nehmen?
Wie Farbprofile aus Bildern nehmen
Was kann man für CI-Entwicklung nehmen?
geöffneterCremetopf auf Kosmetikverpackungen - woher nehmen?
Was kann ich für eine Magazin-Seite nehmen?
preisanfrage Flyer, wieviel kann ich nehmen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.