mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 16:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Welche Tonwerte entstehen bei 28er Druckraster vom 17.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Welche Tonwerte entstehen bei 28er Druckraster
Autor Nachricht
flavio
Threadersteller

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.10.2006 10:18
Titel

Welche Tonwerte entstehen bei 28er Druckraster

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sry, für den komischen Titel.

Folgendes Problem. Die Wortmarke eines Kunden wird in Cmyk 0/90/90/0 oder HKS XX gedruckt. dabei wird ein Teil des Logos auf 30% der Farbe gerastert. Kann der Rasterwert von 30% bei ein 28er Raster Siebdruck gleich bleiben oder muss man ihn erhöhen? oder muss man die allg Datenauflösung nur auf 600dpi stellen? Die gerasterten 30% sollen optisch annähernd gleich sein wie in einem Offsetdruck.

Ich hoffe mich versteht jemand.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.10.2006 10:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

sorry, aber dass solltest du bei deiner druckerei erfragen, da das vom verwendeten material (siebe, rakel, bedruckstoff, farbe), vom anpressdrucke etc. pp. abhängig ist. siebdruck ist da ein bisschen komplizierter.

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.10.2006 10:32
Titel

Re: Welche Tonwerte entstehen bei 28er Druckraster

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

flavio hat geschrieben:
sry, für den komischen Titel.

Folgendes Problem. Die Wortmarke eines Kunden wird in Cmyk 0/90/90/0 oder HKS XX gedruckt. dabei wird ein Teil des Logos auf 30% der Farbe gerastert. Kann der Rasterwert von 30% bei ein 28er Raster Siebdruck gleich bleiben oder muss man ihn erhöhen? oder muss man die allg Datenauflösung nur auf 600dpi stellen? Die gerasterten 30% sollen optisch annähernd gleich sein wie in einem Offsetdruck.

Ich hoffe mich versteht jemand.


Das wird Dir hier keiner voraussagen können.
Der Siebdruck ist meines Wissens überhaupt nicht standardisiert, somit dürfte je nach Druckerei unterschiedliche Ergebnisse rauskommen (Farben, Reprokurven, Siebschichtdicke....).
Theoretisch sollte man das Ergebnis zwar an den Offset annähern Können, aber definiert ist das nicht.
Mit anderen Worten, wie Du Deinen 30er Tonwert kompensieren sollst um den gleichen Tonwert wie im Offset zu erhalten kann Dir nur Deine Siebdruckerei sagen.

Der gleiche Tonwert sagt allerdings ebenfalls nur bedingt etwas über die Farbe aus. LAB heisst hier das Lösungswort.


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Di 17.10.2006 10:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
flavio
Threadersteller

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.10.2006 10:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oki danke
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen 28er, 40er, 60er und 80er Raster in Photoshop
illustrator verlauf, streifen entstehen
Rasterwerte, Rastertonwerte, Tonwerte O.o
Einheitliche Tonwerte ohne Zacken
Statt Tonwerte mehrere Sonderfarben definieren
[Quark] Veränderte Tonwerte bei Duplex-Bildern im PDF
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.