mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 03:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: weisspunkt in photoshop vom 02.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> weisspunkt in photoshop
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 02.09.2004 20:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich meine es gäbe ... extra für solche Fälle eine Simulation des Papierweiß unter den Proofeinstellungen in neueren Photoladenversionen. Das ist natürlich nur ein Standardwert und deckt lange nicht die Eigenheiten des individuellen Ausgabegeräts ab. Bei mir macht er aus 'ner weißen Fläche plötzlich ein kühles Blau-Grau. Hä?

Zuletzt bearbeitet von am Do 02.09.2004 20:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.09.2004 07:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

chatcress hat geschrieben:
gleis24 hat geschrieben:
Ich meine nicht das es tragisch ist wenn sehr geringe Flächen des Bildes Papierweiss sind. Aber wenn 15% einer A4 Shneelandschaft einfach nur Papier sind dann find ich das nix gut.

ich war der meinung das sei bestandteil der grundsätzlichen bildbearbeitung?! correct me if I'm wrong.


Ich meine das das Ziel der Bildaufbereitung für den Druck darin besteht einen optimalen Kompromiss aus dargestellten Tonwerten, Farbanmutung, Auflösung und Schärfe zwischen Reproduktion und Original zu finden. Wenn das Original an einer Stelle Zeichnung hat, dann muß die Repro das auch haben. In meinem Beispiel oben wäre das eine ziemlich überbelichtete Schneelandschaft.

chatcress hat geschrieben:

hab ma 2 gute schneebilder rausgesucht:

http://www.its.caltech.edu/~ph76a/japantour/part2/snow.jpg
http://www.bakerlite.co.uk/pics/Wales/South%20Wales/Brecon%20Beacons/snow-19.jpg

ich sträube mich immernoch gegen einen weisspunkt UNTER 255,255,255...


Nun ja, bei dem ersten Beispiel würde man, durch das runterziehen auf 252 252 252, die Gefahr mindern das wir ander Stelle wo die Sonne sich befindet einen weissen Fleck bekommen bzw. einen Farbstich an der Stelle zu bekommen.
Bei dem zweiten Beispiel ist es praktisch Erbsenzählerei da die hellsten Punkte über das bild gestreut sind und es Latte ist ob 35 oder 48 Pixel rein weiss sind.


Zuletzt bearbeitet von gleis24 am Fr 03.09.2004 07:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 03.09.2004 07:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

? Was redet ihr?

Ihr könnt den pauschal nicht einfach so festlegen!

Kauft euch ein Eye-One. Das übernimmt alles für euch.
  View user's profile Private Nachricht senden
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.09.2004 08:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hmm ... verstehe ich nicht so ganz. Selbst wenn ich mit meinem Eye-One die Farben, Helligkeit und Kontrast noch so schön eingestellt hab - das sagt doch nen scheiß aus ob die Druckmaschine 1,5% Raster noch druckt oder erst 1,9% und darum geht es doch eigentlich
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 06.09.2004 07:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gleis 24 hat recht. Bei großen weißen Flächen - also nicht sogenannten Spitzlichtern - muss eine motivabhängige Korrektur im Weißpunkt vorgenommen werden. Diese Korrektur kann nicht wirklich medienneutral sein, weil die zeichnenden Lichter von Druckverfahren zu Druckverfahren unterschiedlich sind. Eine entsprechende Korrektur fällt also beim Zeitungsdruck deutlich stärker aus als beim Bogenoffset auf gestrichenem Papier. Idealerweise wird die Bildkorrektur im RGB-Modus mit aktivierter Proofvorschau auf den späteren CMYK-Farbraum durchgeführt.

ICC-Profile eignen sich nicht für diese Korrektur.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Mo 06.09.2004 08:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 06.09.2004 08:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Ich bin ja schon still... *

Sorry, ich war beim Weisspunkt das Monitors... Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Farbprofil in Photoshop: Fotos nur in Photoshop jetzt falsch
Photoshop Poster Template ohne Photoshop bearbeiten
[Photoshop CS5] Mehrere Arbeitspfade in Photoshop anlegen
Photoshop CS3 Datei für Photoshop CS speichern?
[Photoshop] Exel Tabelle in Photoshop
Photoshop CS6 Extended mit Photoshop CS6 Standard öffnen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.