mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 23:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Weißabgleich bei Print-Produkten vom 09.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Weißabgleich bei Print-Produkten
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Cusario
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 09.03.2006 10:11
Titel

Weißabgleich bei Print-Produkten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe ein Kinderbuch gestaltet welches überwiegend aus Illustrationen besteht.
Die Zeichnungen wurden mit Pastelltönen gezeichnet und ich habe die Scans so bearbeitet, dass die Farben wesentllich kräftiger sind usw.
Das fertige Buch sieht aus wie in meiner PDF am Bildschirm.

Das Problem ist, das der Autor überhaupt nicht zufrieden mit dem Buch ist weil die Farben nicht stimmen würden usw. Die PDFs hatte der Autor vorher gesehen und abgesegnet.


Jetzt ist es so, dass der Autor Künstler ist und ihm ein Bekannter irgendwas erzählt hat, das der Weißabgleich nicht eingestellt wurde. (?!?!?!) Da der Autor demnächst zu uns kommt, wird er mich sehr wahrscheinlich auf den Weißabgleich ansprechen.

Ich kenne den Weißabgleich nur von Kameras und weiß das man z.b. bei gelbstichigem Papier den Monitor demenstprechend anpassen muss bevor man arbeitet. Aber das Buch wurde auf blütemweißen Papier gedruckt und (wie gesagt) sieht das Ergebnis bei mir am Monitor genauso aus wie im Endprodukt.

Was könnte der Autor meinen?


* Keine Ahnung... *
 
Cusario
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 09.03.2006 11:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nalepa hat geschrieben:
Dachte ich auch immer aber kick mal da nachhttp://www.leica-camera.com/discus/messages/23/37974.html?1089201487



Hä?

* Keine Ahnung... *

* Ööhm... ja? *
 
Anzeige
Anzeige
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.03.2006 11:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Als der Autor das Buch abgesegnet hatte, hatte er einen kalibrierten Monitor zur Verfügung? Wenn er ein geprooftes PDF ohne die Farben zu kennen absegnet ist das doch sein Problem.
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 09.03.2006 11:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es geht nicht direkt um die Absegnung des Buches sondern um das Weißabgleich-gefassel. Was könnte er gemeint haben, oder besser was ist überhaupt damit gemeint.

Den Rest habe ich nur geschrieben um etwaige Fragen zu beantworten.

*Thumbs up!*
 
heav

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: Heimat der Inspiration
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.03.2006 11:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Weißabgleich bei Printprodukten? Ne * Keine Ahnung... * noch nie gehört, und ich würde behaupten ich hab Erfahrung was das drucken betrifft.
Mir fällt jetzt nur die Papierweiß-Simulation ein, aber die beeinflusst ja letzendlich die Daten nicht wie es z.B. bei einem Weißabgleich an der Kamera der Fall ist.

edit: Vielleicht meinte der "Künstler" ja, die Bilder seien abfotografiert!?


Zuletzt bearbeitet von heav am Do 09.03.2006 11:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
fragile

Dabei seit: 22.09.2004
Ort: Amberg
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.03.2006 11:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du ein farbkalibriertes System hat, die Druckerei Dir das liefert was du am Monitor siehst und er das abgesegnet hatte - sein Problem oder ? Du kannst quasi Weiß/Schwarzpunkt des Monitors einstellen etc. und die Farben kommen natürlich je nach Papierfarbe etwas anders rueber...
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 09.03.2006 11:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja, das mit dem Weißabgleich habe ich auch noch nie gehört aber vielleicht hast du Recht, das der Autor denkt die Sachen wurden abfotografiert. Grins

fragile hat geschrieben:
Wenn du ein farbkalibriertes System hat, die Druckerei Dir das liefert was du am Monitor siehst und er das abgesegnet hatte - sein Problem oder ?


Wie gesagt, darum ging's nicht. Einzig und allein um den Weißabgleich. Das Buch ist gedruckt und sieht gut aus. * Applaus, Applaus *


Zuletzt bearbeitet von am Do 09.03.2006 11:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Wiedervekaufen (oder whitelabel) von Print produkten
3D Verpackung mit Adobe Produkten?
Schriftart von "frei"-Produkten gesucht
reinzeichen...? als non-print nun im print-bereich
Aufbereitung im PS für 2c-Print
Veranstaltungen: Print
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.