mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 14:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was muss ich alles beim Offsetdruck beachten? vom 17.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Was muss ich alles beim Offsetdruck beachten?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
SJUDI

Dabei seit: 23.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.08.2006 19:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Weil's "Blitzer" gibt. Kleine rote Schrift z.B. auf schwarzem Grund. Der Drucker legt die filme nich richtig und schon haste se. Schwarz überdrucken is gut. Überfüllung aus (zu fett auf so einer kleinen Karte). Schrift muß nicht umgewandelt werden, einfach mitschicken. CMYK NIE vergessen in allen Bildern Logos etc. Bei Duplex-Bildern Farben in allen Programmen gleich benennen (sonst kommen die Filme nicht richtig raus). KORREKTURABZUG!!!!!! Ich kenne die Jungs... sorry.
  View user's profile Private Nachricht senden
tigerlux

Dabei seit: 13.04.2006
Ort: -
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.08.2006 20:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Druckervant hat geschrieben:
Wieso solltet es beachtet werden, dass schwarz überdruckt wird? wenn es eine vierfarbige Visitenkarte wird, dann spanne ich die Offsetplatte (black) in das erste Farbwer und die anderen Farben in die nachfolgenden Druckwerke! Ich bin Offsetdrucker! So was muss nicht beachtet werden.


Sorry, was ist das für'n quatsch. Dann nimm mal einen Druckbogen so im Format 70x100 cm, 120 g/qm bei vollem Farbauftrag, wo z.B. auf eine Magenta/Gelb-Fläche - oder auch eine andere Farbe – eine 8°-Schrift in schwarz gedruckt werden soll. Wenn Du dann noch einen Passer hinbekommst, ohne dass es blitzt, dann solltest Du das patentieren lassen – oder verar... mich unsere Drucker ständig, die schaffen das nämlich nicht immer. Hä?


tigerlux
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
carlo

Dabei seit: 21.07.2006
Ort: -
Alter: 66
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.08.2006 08:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

SJUDI hat geschrieben:
Weil's "Blitzer" gibt. Kleine rote Schrift z.B. auf schwarzem Grund. Der Drucker legt die filme nich richtig und schon haste se. Schwarz überdrucken is gut. Überfüllung aus (zu fett auf so einer kleinen Karte). Schrift muß nicht umgewandelt werden, einfach mitschicken. CMYK NIE vergessen in allen Bildern Logos etc. Bei Duplex-Bildern Farben in allen Programmen gleich benennen (sonst kommen die Filme nicht richtig raus). KORREKTURABZUG!!!!!! Ich kenne die Jungs... sorry.

Viel Spaß mit dem Druckergebnis bei roter Schrift auf schwarzem Grund und "Schwarz überdrucken"! In diesem Fall sollte es vielleicht doch eine Überfüllung sein, und zwar in der roten Schrift. Was soll dann zu fett werden?
Schrift umwandeln ist sicherer als Schrift mitschicken - wir sprechen über Sachen, die Sekunden dauern?!
Und jede Datei sollte, bevor sie zum Drucker (egal, ob im oder außer Haus) überprüft werden. Beim besten Willen, Farben gleich zu benennen, kann schon mal z. B. ein Wortzwischenraum im Farbnamen dir einen Streich spielen.
Und dann willst du nach Herstellung von Film oder Druckplatte einen Korrekturabzug - wenn ich dich richtig verstanden habe. Also eine Druckabnahme? Ist das nicht etwas übertrieben bei Visitenkarten?
Und welche Jungs kennst du?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.08.2006 08:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

carlo hat geschrieben:
Viel Spaß mit dem Druckergebnis bei roter Schrift auf schwarzem Grund und "Schwarz überdrucken"!

Bevor die Diskussion irgendwie ins Blöde ausufert. In PostScript überdrucken Elemente immer nur tiefer liegende Elemente. D.h. liegt eine rote Schrift auf einer schwarzen Fläche, die überdruckt, so wird der Schriftzug ausgespart. Denn für das Überdruckungsverhalten des Schriftzugs ist nicht die tiefer liegende Fläche sondern der Schriftzug selbst verantwortlich.

Tatsächlich wäre hier eine Überfüllung richtig. Eine generelle Einstellung "Schwarz überdruckt" würde hier aber auch keine Probleme bereiten, weil es an dieser Stelle schlicht nicht relevant ist.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen offsetdruck
Kann ich Offsetdruck ersetzen?
Fotos im offsetdruck?
Offsetdruck: Vor-und Nachteile
Transparenzen im Offsetdruck
Offsetdruck in Graustufen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.