mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 13:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was kann man für CI-Entwicklung nehmen? vom 11.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Was kann man für CI-Entwicklung nehmen?
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
-- 04 --

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Mi 11.01.2006 11:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shy-cherry,

warum du so enttäuscht bist, entzieht sich grad ein wenig meinem verständnis.

vielleicht fängts damit an, dass wir eine unterschiedliche auffassung von dummen sprüchen oder klugscheisserei haben.

ulmer hat schlichtweg recht - und jeder der hier meint, dagegen anquatschen zu müssen, sollte tatsächlich mal seine professionalität überdenken.

Was will der Kunde denn überhaupt genau?
Will er einfach nur schönere Geschäftspapiere (einfache Umgestaltung)?
oder einen roten Faden der Gestaltung für auch zukünftige und erweiterte Werbemaßnahmen (CD)?
oder ein Firmen-Image mit marktstrategischer Ausrichtung und Kundenbindungskonzept etc (CI)?

je nachdem, worauf du jetzt mit dem finger tippst - auch hier gilt es, einen konsens zu kunde/aufwand/nutzen zu definiern.

wie gesagt - ist ja n unterschied, ob du für den friseur von nebenan oder für die Mars-Company tätig wirst.

grüße

04
  View user's profile Private Nachricht senden
Matze66

Dabei seit: 27.12.2005
Ort: Roßdorf/Darmstadt
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 11.01.2006 11:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also um vielleicht noch mal sachlich zu bleiben... *zwinker*

Wenn Du alles in der Hand hast, macht es natürlich schon Sinn, zu der Firmenausstattung (Visitenkarten, Briefpapier, Internet) auch gleich ein Corporate Design zu entwickeln zumal ich denke, daß Du ja sowieso bei der Entwicklung schon ein Farbklima, Schriftart, Logo etc. im Kopf hast. Im CD wird das ja nur noch einmal klar definiert.

Das sind natürlich alles getrennte Posten und müssen somit ja auch getrennt abgerechnet werden. Die AGD setzt für eine Geschäftspapierausstattung 15 Sutnden an (bzw 23 Stunden bei aufwendigeren Aufträgen). Für die Konzeption des Erscheinungsbildes (CD) werden 40 (bzw. 160) Stunden angegeben. Alles natürlich zzgl. der jeweiligen Nutzungsrechte!

Mir kommen die Angaben oft zu hoch vor, allerdings ist es manchmal auch erschreckend, wie genau das hinkommt * Ich bin ja schon still... *

@ --04--
schöne Definition der Begriffe und ob Du für den Friseur um die Ecke oder eine große Company arbeitest, spiegelt sich ja meistens auch in den Nutzungsrechten wieder (der Friseur arbeitet ja selten weltweit *g*)


Zuletzt bearbeitet von Matze66 am Mi 11.01.2006 11:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
-- 04 --

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Mi 11.01.2006 11:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke, matze,

allerdings sollte die kalkulation der nutzungsrechte nur im kopf stattfinden.
denn in der regel stößt man beim äußern solcher kalkulationspunkte gegenüber dem kunden auf
blasse gesichter und vollkommenes unverständnis.

aber wir meinen das selbe, denk ich *zwinker*

grüße

04
  View user's profile Private Nachricht senden
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 11.01.2006 11:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shy-cherry hat geschrieben:
...Und NEIN, Kalkulation haben wir da nicht gelernt. Ich WEISS aber, wie man kalkuliert. ...


Du willst mir allen Ernstes erklären, das Du werbeKAUFFRAU gelernt hast, dabei aber nicht gelernt hast, wie man kalkuliert, aber trotzdem weißt, wie man kalkuliert, aber immer noch hier anfragen mußt wie man kalkuliert?

Aso!

Ja, alles klar, dann... Meine Güte!

shy-cherry hat geschrieben:
...Außerdem – wie schon gesagt, ICH kenne den Unterschied. Aber was soll ich machen, wenn der "Empfehler" den nicht weiß ...

Dann ermittelst Du, was der Auftraggeber inhaltlich will und ordnest es dann entsprechend ein und sagst dem Auftraggeber: "Was Sie meinen ist ein CD (oder CI oder, oder, oder...)." Es ist nicht Aufgabe eines Kunden Deine Fachsprache zu beherrschen...
Wenn ich zum Arzt gehe, dann schildere ich ihm ja auch nur die Sympthome (Schmerzen im Ellenbogengelenk) und sag ihm nicht "Ich hab aufgrund einer Radiusköpfchenluxation im rechten Ellenbogen ein Trauma"
Wenn Dir das nicht klar ist, dann darf hier schon daran gezweifelt werden, ob Du den Unterschied kennst, oder nicht...

shy-cherry hat geschrieben:
...Ich muss ganz ehrlich sagen, bis auf wenige Ausnahmen bin ich hier echt mittlerweile sehr enttäuscht. Egal, was man fragt, man kriegt mind. 50% dumme Antworten...


...es fällt eben verdammt schwer, auf dumme Fragen kluge Antworten zu geben! Hättest Du hier geschrieben, Du hast keine Ahnung, hättest Du auch vernünftige Antorten bekommen.
Aber wer sich hier mit Doppelqualifikation vorstellt und dann als Kauffrau nicht weiß, wie zu kalkulieren ist und als MG nicht in der Lage ist aus dem kundenwunsch zu ermitteln ob's um ein CI oder CD geht, der darf sich über solcherlei Kommentare hier eben nicht wundern...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Matze66

Dabei seit: 27.12.2005
Ort: Roßdorf/Darmstadt
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 11.01.2006 11:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

-- 04 -- hat geschrieben:
...allerdings sollte die kalkulation der nutzungsrechte nur im kopf stattfinden.
denn in der regel stößt man beim äußern solcher kalkulationspunkte gegenüber dem kunden auf
blasse gesichter und vollkommenes unverständnis.


Ja, ich muß gestehen, daß ich bislang die Nutzungsrechte (also meine) kaum beachtet habe, aber wenn ich mir vorstelle, ich entwerfe für eine Aktion eines Kunden ein Key-Visual und der verwendet das dann ab dem Zeitpunkt quasi als sein Logo (also nicht nur für die Aktion) macht es natürlich schon Sinn, die Nutzungsbedingungen explizit aufzuführen (und abzurechnen). Zumal diese ja keine freie Erfindung der Designer sind, sondern einen gesetzlichen Hintergrund haben.
  View user's profile Private Nachricht senden
-- 04 --

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Mi 11.01.2006 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, ist klar, Matze,

die Nutzungsrechte zu definiern ist sicher und zwar ganz sicher ratsam.
allerdings wär ich (und das basiert eben nur auf persönlichen erfahrungen) vorsichtig,
diese direkt und explizit mit irgendwelchen preisen zu verknüpfen.

Leider Giottes hat sich unsere Branche ja eh zu einer einzigen schwammartigen Substanz bezüglich
Preiskalkulation entwickelt.

Dank selbsternannter "Profis", die dann am Ende nichts weiter als Autodidakte oder grad ausgelernte Studenten sind.

Die verkaufen sich dann extrem unter Marktwert und die Kunden nehmen das (wer kann's ihnen verdenken?)
als Usus wahr.

Da hat man's plötzlich sehr schwer, Preise zu verkaufen, die sich schlicht an professionellem Maßtab orientiern...

*seufz*

beste grüße

04
  View user's profile Private Nachricht senden
Streber

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 18.01.2006 15:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sidschei hat geschrieben:
shy-cherry hat geschrieben:
...Und NEIN, Kalkulation haben wir da nicht gelernt. Ich WEISS aber, wie man kalkuliert. ...


Du willst mir allen Ernstes erklären, das Du werbeKAUFFRAU gelernt hast, dabei aber nicht gelernt hast, wie man kalkuliert, aber trotzdem weißt, wie man kalkuliert, aber immer noch hier anfragen mußt wie man kalkuliert?

Aso!

Ja, alles klar, dann... Meine Güte!


Auch wenn der Thread sicher schon älter ist, denke ich dass die Belehrung hier nicht schadet:
Auch ich habe erst Werbekaufmann gelernt. Und NEIN, in der Berufsschule (zumindest in Stuttgart) lernst Du nicht zu kalkulieren. Schlimm, ist aber so. Ich habe auch erst viel später gelernt, richtig zu kalkulieren!

Manche lernen schließlich auch noch weiter, obwohl die Ausbildung zu ende ist... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Druck / Entwicklung von Digitalfotos
Entwicklung Corporate Design
Mode-Plakat-Entwicklung
Entwicklung Digitalbild auf Mittelformat - Dia
Adobe stellt Entwicklung an Freehand ein.
Wie heißt es richtig? Entwicklung oder Gestaltung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.