mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 19:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: was ist unter "fibo" zu verstehen? vom 18.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> was ist unter "fibo" zu verstehen?
Autor Nachricht
placole
Threadersteller

Dabei seit: 17.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 18.08.2005 11:39
Titel

was ist unter "fibo" zu verstehen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi. THEMA SATZSPIEGEL. kann mir hier jemand sagen was mit "1 fibo abstand zum rand halten" gemeint ist? gibt es da eine formel zu berechnung, die an mir vorbeigegangen ist?
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.08.2005 11:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

wissen tu ichs nicht, das vorweg. könnte mir vorstellen (hab grad zu viel zeit, daher die gedanken), das das mit den fibonacci-zahlen im zusammenhang mit dem goldenen schnitt steht. wie gesagt - gefährliches halbwissen, wollte nur mal traffic erzeugen und sehen ob ich mit der vermutung richtig liege Lächel

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
placole
Threadersteller

Dabei seit: 17.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 18.08.2005 12:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

unter google bin ich auch auf fibonacci-zahlen gestoßen, verbunden mit komplizierten formeln, die wohl nur ein informatiker versteht Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anti78

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.08.2005 12:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also im Druck werden die Fibonacci-Zahlen für den Goldenen Schnitt gebraucht.

Das würde ich auch am ehesten mit dem Ausdruck Fibo verbinden.

Wiki hat geschrieben:
Wie von Johannes Kepler festgestellt wurde, nähert sich der Quotient zweier aufeinander folgender Fibonacci-Zahlen dem Goldenen Schnitt Φ an.


Quelle: Wikipedia
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.08.2005 12:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nur mal wieder zur erläuterung:

fibonacci zahlen bilden sich durch die rechnung 1:wurzel aus 2. mit anderen worten:

1,2,3,5,8

bin mir sehr sicher, aber wieder mal halbwissen am start


schau mal im kompendium oder der magentafibel. da stehts genau drin. wahrscheinlich auch in nem buch über anatomie, biologie u.ä. mutter natur macht ja auch alles im goldenen schnitt.


type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Farbumfangwarnung richtig verstehen
[InDesign] Preflight-Meldungen verstehen?
Color-Management CD-Rom (gut zu Verstehen)
Schriftgrößenangabe - ich nix mehr verstehen - im InDesign!
Buch"Medien verstehen gestalten produzieren" empfehlenswert?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.