mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 19:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was ist aufwendiger: 3 Farben separation oder 4c (Logo) vom 19.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Was ist aufwendiger: 3 Farben separation oder 4c (Logo)
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.08.2004 17:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Entsteht bei der Sonderfarbenlösung (3c) ein höherer Arbeitsaufwand in der Gestaltung/Druckvorstufe als wenn man das Logo rastert (4c)?


Kurze Antwort: Nein

Begründung:
Gehen wir jetzt mal davon aus, du hasst eine Broschüre mit paar Fotos (also 4c) und deine Sonderfarben sind so matschig in 4c, dass das Logo auf jeder Seite in 3C( Schwarz + 2 SF) gedruckt werden muss. Dann ist dein ganzer Kram insgesamt 6C. Kostet mehr, weil einfach andere Maschinenklasse, war aber nicht die Frage.

Ein erhöhter Montage-Aufwand fällt auch nicht ins Gewicht, weil die meisten mit CTP arbeiten.

Und um eine Farbe in Quark oder InDesign oder wo auch immer anzulegen, musst du ja einen alternativen Farbraum angeben. Soll das Logo dann also in 4c umgewandelt werden, liegen die benötigtnen Infos schon vor und können von einem modernen RIP zur Separation herangezogen werden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stobe

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.08.2004 17:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ballroom Schmitz hat geschrieben:
Wenn Du eh schon der Drucker bist, dann lass Dir doch die drei Schmuckfarben in CMY umswitchen und gut ist.

So arbeite ich immer, wenn ich mit Schmuckfarben arbeite. Beispiel: Schwarz + HKS 13 werden die HKS13-Objekte in Magenta angelegt. Gibt keinen Stress bei der Belichtung, nur muss eben der Drucker drauf achten die richtige Farbe reinzukippen.

Entsprechend kann man das auch bei 3 Schmuckfarben machen, "Farbe löschen" und "ersetzen durch CMY".

so gehts natürlich auch - is egeal ob so oder so
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
stobe

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.08.2004 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Gehen wir jetzt mal davon aus, du hasst eine Broschüre mit paar Fotos (also 4c)

klar, bei einer 4c-Broschüre würd ich das Logo in CMYK anlegen - außer Geld spielt keine Rolle, dann kannst das Ganze auch in 8c oder so machen Lächel

aber Geschäftsdrucksachen wie Briefpapier etc. würd ich mit Sonderfarben machen
  View user's profile Private Nachricht senden
Melodiccore
Threadersteller

Dabei seit: 19.08.2004
Ort: Meppen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.08.2004 17:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Oh, das ging fix:

Zitat:
Melodiccore hat folgendes geschrieben:
Angenommen die Grafikerin gestaltet am Rechner mit 3 Farben (HKS x, HKS y, HKS z), dann kommen doch bei der Dateiausgabe und bei der späteren Belichtung, immer noch 4 Farben raus. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist jedoch eine Farbe "leer". Richtig? Man kann jetzt 3farbig drucken, oder?

Also nochmal: Alles, was du durch den Distiller schickst hat folgende Farbebenen: 4 Farbebenen [CMYK], dazu kommen x Sonderfarbenebenen (x...Anzahl der verwendeten Sonderfarben im Dokument).

Beispiel:
also, wenn du ein Logo mit exakt 3 Sonderfarben (HKS oder Pantone) hast, dann kommen aus dem Distiller genau 7 Farbebenen heraus, wobei die CMYK-Ebenen "leer" sind und nur die 3 Sonderfarbebenen belegt sind.
Der Drucker kann nun seine Maschine mit den drei Sonderfarben bestücken und loslegen.


Gut erklärt. Danke. Das mit den sieben! Farbebenen wusste ich nicht.
So wie sich das anhört ist es also kein Problem mit Sonderfarben zu arbeiten. Wie groß ist der Unterschied zwischen den Programmen wie z.B. Qxpress, Freehand, InDesign und was es noch alles gibt? Bei uns wird größtenteils mit Freehand und Qxpress gearbeitet .. hat das eine Programm vielleicht Vor- oder Nachteile dem anderen gegenüber?

Zitat:
Melodiccore hat folgendes geschrieben:
Also kann man dem Distiller sagen das man die Farben einzelnd haben will, oder man sagt ihm er soll die drei Farben als 4c Satz ausspucken (Vorteil: der Drucker braucht seine Maschine nicht umwaschen)
Demnach ist das eine Einstellungssache des Distillers, oder?

meinst du damit, dass er die Sonderfarben nach CMYK umwandelt ???


Ja. Man kann ja HKS Töne als cmyk Satz drucken. Was bei bestimmten Logos dann unschön aussehen kann.


Zitat:
Zitat:
Wie würdet Ihr Geschäftsdrucksachen produzieren die mit einem 3farbigen Logo versehen sind? 3c oder 4c (gerastert)?

Kann man so nicht beantworten, das kommt auf das Logo und den Kunden an


Prima, so ist es ja auch richtig. Wenn es nach unserer Grafik gehen würde, würden wir alles 4c drucken. Dagegen wehre ich mich ja auch.

Danke für Eure Erklärungen.

Gruß Melodiccore

P.S. ... schreibt nicht so schnell ... ich muss gleichzeitig noch arbeiten Au weia!

Ich verstehe nun nicht warum unsere Grafikerinnen so einen Stress machen und sich Aufregen, wenn etwas in Sonderfarben gedruckt werden soll. Ich kann nicht alles was Ihr beschrieben/erklärt habt nachvollziehen, da ich nicht am Rechner sitze ... aber immerhin gibt es genug Wege und Möglichkeiten dieses Thema anzugehen.


Zuletzt bearbeitet von Melodiccore am Do 19.08.2004 17:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.08.2004 17:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Ich verstehe nun nicht warum unsere Grafikerinnen so einen Stress machen und sich Aufregen, wenn etwas in Sonderfarben gedruckt werden soll. Ich kann nicht alles was Ihr beschrieben/erklärt habt nachvollziehen, da ich nicht am Rechner sitze ... aber immerhin gibt es genug Wege und Möglichkeiten dieses Thema anzugehen.


ganz einfach, weil es bei manchen Daten,
erheblichen Mehraufwand bedeutet sie
für den Sonderfarbendruck aufzubereiten.

Allerdings tritt das Problem nur dann auf,
wenn der Druckdatenersteller seine Dokumente
nicht sauber und konsequent erstellt.

Ebenso ist es manchmal extrem schwierig,
Sonderfarben wie z.B. Silber richtig aufzubereiten.
So ist es zumindetens bei uns, wenn man von
drei Druckern drei verschiedenen Meinungen
zu hören bekommt.


Gruß
Cocktailkrabbe


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Do 19.08.2004 17:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.08.2004 17:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
P.S. ... schreibt nicht so schnell ... ich muss gleichzeitig noch arbeiten Au weia!


Hab schon Feierabend. Und bei einem so interassenten Thread heißt das Spiel halt immer "Wir sind mehr als du!"
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 19.08.2004 19:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich geb zu bisher nicht alles gelesen zu haben *schäm* aber: warum legt jemand überhaupt ein Logo in 3c an?! Ist das nicht total bescheuert? ich dachte immer 3c zu drucken lohnt sich nicht, da mach ich gleich 4c draus. und was mit 3 sonderfarben anzulegen is auch nicht unbedingt klug, oder?! Also entweder 1c, 2c oder gleich 4c?!

Sorry, wenn das jetzt falsch ist, aber so hat man mir das immer erklärt... Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
stobe

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.08.2004 20:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja, wenn der Kunde sein bestehendes Logo aus z.B. Schwarz + 2 Sonderfarben drucken will, dann schaust du mit 2c blöd aus der Wäsche...
3c ist da schon noch 'ne Ecke günstiger.

Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen C&A Logo-Farben
Suche [Sparkasse] Logo/bzw Farben
Logo-Farben Änderung für unpassenden Hintergrund
Logo in Indesign platzieren in unterschiedlichen Farben
Illustrator-Logo in InDesign Farben ändern
(InDesign) Selbes Logo auf 2 Seiten=2verschiedene Farben?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.