mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 04:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Unterschiede HKS/Pantone vom 26.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Unterschiede HKS/Pantone
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
vice81

Dabei seit: 07.07.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.01.2011 13:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie sieht der aktuelle Stand aus?! Hab da nämlich einen Kunden, dessen Logo einen gewissen Pantone-Wert bestimmt, den ich mit HKS nicht nachbilden kann. Man sagte mir allerdings, es wäre professionell einen Wert, besonders für ein Logo zu wählen, der sowohl mit Pantone, als auch mit HKS funktioniert?!

Auf der anderen Seite heißt es, wenn die Kiste mal außerhalb Deutschlands gedruckt werden soll, wäre es mit HKS schwer, da dies nur hierzulande ein Begriff wäre.

Danke für eure Hilfe

Gruß


Zuletzt bearbeitet von vice81 am Do 27.01.2011 13:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.01.2011 13:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da Pantone, HKS und CMYK unterschiedliche Farbräume abdecken, wird soetwas oft nicht möglich sein ...
--
Außerdem druckt Pantone immer mit der gleichen Farbe auf unterschiedlichen Bedruckstoffen, während HKS für unterschiedliche Bedruckstoffgruppen unterschiedliche Anmischungen hat und im CMYK-Druck die Farben auch je Druckstoff eingestellt werden können ...
Da kann also immer nur mit Näherungen gearbeitet werden ...
--
In der Zusammenarbeit mit niederländischen Druckerei aus dem Bereich der deutsch-niederländischen Grenze habe ich schon mal HKS gedruckt bekommen, da wird es offentlich manchmal nachgefragt und ist deswegen manchmal im Portfolio ... Ansonsten ist es ein "Standard" deutscher Farbhersteller und entsprechend begrenzt ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.01.2011 14:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sowas ist immer eine Frage der Verbindlichkeit.

Wenn man gewährleisten will, das ein Logo im HKS Einzugsgebiet genau so gedruckt herauskommt, wie in Gegenden die nur Pantone kennen, begrenzt das das ganze auf eine Hand voll Farben.
Es ist weder so das im Ausland ein Druck mit HKS nicht möglich wäre (gerade Druckereien im Baltikum aber auch in Fernost die auf europäoische Klientel ausgerichtet sind, haben damit keine Probleme. Umgekehrt, werden sich auch nur wenige deutsche Druckereien gegen einen Druck mit Pantonefarben wehren, das System hat allerdings, wie Frank schon schrieb, mit größeren Toleranzen zu kämpfen.

Man kann das ganze auch noch Problemlos weiter auf RAL-Farben für Lackierungen oder Klebefolien ausweiten. Alles Optionen, die dem Kunden vorgelegt werden können, die der dann nach Kosten und Bedarf entscheiden kann.
  View user's profile Private Nachricht senden
DaRealest

Dabei seit: 22.02.2006
Ort: GT/BI
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.01.2011 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Diesel hat geschrieben:
McMaren hat geschrieben:
Wird HKS tatsächlich häufiger benutzt als Pantone?


Innerhalb Deutschlands war das immer die Standard-Palette.
Kann ich auch nur bestätigen, allerdings geht der Trend doch sehr in Richtung Pantone, da die Palette um einiges grösser ist.

Mit Gruss Diesel


Kommt drauf an in welchem Bereich. Bei uns in der Verpackungsbranche, ist es üblich die Pantone-Farben zu nutzen. Es kommt selten vor, dass der Kunde HKS verlangt.
  View user's profile Private Nachricht senden
EHST
Gesperrt

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: Orbg.-Sachsenhausen
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 27.01.2011 17:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn ein Pantonewert da ist, ist es Quatsch sich weiter über HKS zu unterhalten. Pantone ist in Deutschland ja kein Problem. Ich wüsste nun auch nicht, was daran professionell ist, wenn man eine Farbe auswählt, die man mit Pantone und HKS drucken kann. Das ist Quatsch.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.01.2011 17:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ganz so ein Quatsch ist es nicht immer gewesen ... das ist - denke ich - einw von den Geschichten, die sich seit Jahrzehnten in irgendwelchen Köpfen eingenistet haben (wie die EPS-Verwendung) und noch aus einer Zeit stammen, als 1. alles aus Holz und 2. HKS eine größere Bedeutung gegenüber Pantone hatte ... Aus dieser Zeit kenne ich noch CIs, die diesen Versuch anstellten ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen HKS - CMYK Unterschiede
Pantone Pendant zu HKS 42 und HKS 67
druck mit pantone / unterschiede zwischen C und U
HKS 57 / HKS 42 -> Pantone?
HKS 13 = Pantone?
hks oder pantone?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.