mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 21:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Unterschied zwischen Skalen- und Pantone-Farben? vom 22.03.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Unterschied zwischen Skalen- und Pantone-Farben?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
mathan
Threadersteller

Dabei seit: 17.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 22.03.2005 09:29
Titel

Unterschied zwischen Skalen- und Pantone-Farben?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!!

Hab für einen Kunden Visitenkarte, Briefpapier und Kuvert gemacht. Gedruckt wird es in einer Druckerei. Die Druckerei sagt, ob ich eh "Skalafarben" verwendet habe und nicht Pantone.

Was meint er genau damit?? Pantone wird ja beim Offsetdruck verwendet oder?? und Skala??

Danke!!


///////////
Edit by cyanamide
Keine Eyecatcher im Titel!
Sinnvolle Titel vergeben!


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Di 22.03.2005 09:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.03.2005 09:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gemeint haben sie wahrscheinlich "Skalenfarben". Als "die Skala" werden i.d.R. die Farben der Euroskala Cyan, Magenta Gelb und Schwarz bezeichnet. Der klassische Vierfarbsatz. Der ist normalerweise die erste Wahl, wenn es darum geht bunt zu drucken. Man kann bestimmte Töne auch in Snderfarben, wie zum Beispiel Fraben des antone-Fächers drucken. Macht man oft bei Logos auf geschäftsausstattungen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 22.03.2005 09:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In welchem Programm arbeitest du? Klingt nach Corel.

Diverse Programme bieten Pantone-Farbpaletten an. Diese Farben darfst
du nicht verwenden. Du musst Farben aus der CMYK-Palette verwenden,
oder aber, dir CMYK-Farbwerte selber mischen. Kein RGB, kein Pantone!
Nur CMYK. Das sind Skalenfarben. Es gibt einen Pantone->Prozessfächer.
Dort werden die Pantone-Farben in CMYK aufgeschlüsselt.

Panonefarben sind Sonderfarben. Diese kann man sicher neben den
4-Standardfarben verwenden, macht die Sache aber um einiges teurer.


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Di 22.03.2005 09:54, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
hons

Dabei seit: 13.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 22.03.2005 11:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

digitaldruck = cmyk und rgb
offsetdruck = pantone

oder??


Zuletzt bearbeitet von hons am Di 22.03.2005 11:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 22.03.2005 11:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die ganze Offsetdruckgeschichte ist nicht so einfach.
Ohne Kenntnisse, wie das Druckverfahren funktioniert,
kannst du viel falsch machen und schnell mal einiges
umsonst bezahlen...
Das Druckverfahren arbeitet, wie dein Tintenstrahler,
mit den Farben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz.
Mischungen daraus hast du entweder in der CMYK-Palette,
oder du legst eigene Farben, zusammengesetzt aus CMYK
in der Palette an.
Am besten holst du dir ein Buch, wie dtp-druckreif bevor
du Sachen für den Offsetdruck abgibst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.03.2005 11:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hons hat geschrieben:
digitaldruck = cmyk und rgb
offsetdruck = pantone

oder??


Arggh! * Wo bin ich? * RGB. Es gibt keine Maschine, die in RGB druckt. Das sind Lichtfarben. Und Licht kann man ja nicht drucken, gell. viele Digitaldruckmaschinen sind aber in der Lage, RGB-Daten zu interpretieren und umzuwandeln. In CMYK.

Ich bin mir sicher, ich bin mir ganz sicher, dass es das war, was du meintest. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mathan
Threadersteller

Dabei seit: 17.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 22.03.2005 11:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So ich habe ein Briefpapier auf den die beiden Farbe C:100% M:50% Y:0% K:0% und C:0% M:0% Y:100% K:0% verwendet werden. Und dann noch die beiden Farben, die transparent (Deckkraft: 5% ) dargestellt werden.

Es wird im Offsetdruck Verfahren gedruckt! Also aus den 3 Farben (Cyan, Magenta und Yellow) besteht der Druck!!

Mehr Informationen braucht die Druckerei ja nicht oder (Pantonefarbe oder so)??

Danke


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Di 22.03.2005 11:55, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 22.03.2005 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Warum machst du die Farbe auf transparent? Au weia!
Kannst du das nicht umgehen - ist eine mögliche Fehlerquelle.

Zeig mal dein Briefpapier, dann kann man eher was sagen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen PANTONE U/C – Unterschied
heiß - und kaltfixierende Farben , der feine Unterschied
Freehand 10 und Pantone- farben
Fragen zu Pantone-Farben
Frage zu Pantone-Farben
[Freehand] Pantone-Farben anlegen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.