mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 17:37 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Unterschied Rolle und Bogen vom 07.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Unterschied Rolle und Bogen
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
Big Muzzy

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.03.2006 20:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:


Das ist falsch.
Menno!

Das es außer Quer- und Planschneider in den Papierfabriken auch Vor-die-Bogendruckmaschine geschaltete Planschneider gibt, hatte ich bisher noch nicht gewußt.

Das die Druckmaschine nicht "umgerüstet" werden kann; dabei bleibe ich. Die Bogendruckmaschine hat Greifer, eine Anlage wo jeder Bogen einzeln einer Ausrichtung unterzogen wird etc.;
ich würde sagen: Die Anlage einer Bogenmaschine wird erweitert. * Ja, ja, ja... *

Grüße, Big Muzzy.


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Di 07.03.2006 22:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
avarua

Dabei seit: 24.08.2005
Ort: jenseits von gut und böse
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 00:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

soweit so gut.
wo das papier geschnitten wird, ist mir ehrlich gesagt sch...egal! Grins

ursprünglich gings ja mal darum, was wohl kostengünstiger ist, wenn man die wahl hat...rollenoffset oder bogenoffset.
wobei ich mir vorstellen kann, das papier auf rolle (schon wegen der menge) günstiger sein könnte.
Folglich auch der rollenoffsetdruck günstiger sein müsste für uns als kunden.

war aber eben bisher nicht der fall...zumindest nicht bei meinen projekten.

lag vielleicht dran, das die auflagen einfach noch zu gering waren.

verstehe bloß nicht, warum nimroy vor verwechslung gewarnt hat.
letztendlich kanns mir echt egal sein, in welcher form das papier in die druckerei kommt. hauptsache das endergebnis stimmt. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 06:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab davor gewarnt, damit man nicht bei ner Rotationsdruckerei wie z.B. Schwan-Bagel anfragt. Die drucken auch Rolle, aber auf ner Rotation. Da laufen normalerweise Telefonbücher und so drauf. Bei dem Job wäre das so, als ob ich 100 Briefbogen auf ner 3B-Maschine drucken wollte.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PURBUBI

Dabei seit: 17.02.2006
Ort: D.-dorf
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 08.03.2006 07:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nenn' uns mal eine Druckerei, die das so macht. Wäre interessant. Verstehe zwar den Sinn nicht, solch einer Einrichtung aber man hat ja auch schon Pferde kotzen sehen.

Und wenn, dann sicher auch nicht mit einem Planschneider, sondern mit einem Querschneider.


Zwangsläufig mit einem Querschneider! Auf Planscheindern kann man nur Bogen beschneiden!
Es gibt wenige Druckereien die als Anleger vor der Bogenoffsetmaschine einen Rollenanleger haben weil teuer aber dafür interessant was die Papierausnutzung anbelangt. Aber, und auch das ist ein "Problem" im Rollenoffset ist man festgelegt auf die Laufrichtung. Dafür kann man aber mit einem Rollenanleger im Bogendruck auch schwere Papiere bedrucken, ein Bekannter sagte mir letztens bis ca 200g. Ein weiterer Aspekt ist der qualitative Unterschied zwischen Rotationsmaschinen und Bogenmaschinen. Frage Deinen Drucker, der kann es Dir erklären. Jedenfalls kann ich Dir eine Druckerei nennen die von der Rolle auf Bogen druck, doch das bitte per pn oder Mail.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 09:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

www.hmb-print.de
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TobStar

Dabei seit: 01.01.2006
Ort: Bielefeld
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 12.03.2006 23:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Vorsicht: Rollendruck != Rollendruck.

Man kann von der Rolle im Bogenoffset drucken, aber auch im Tiedfruck wird von der Rolle gedruckt.


Zur Vollständigkeit, im Tiefdruck kann man auch von Bogen drucken. Grins


avarua hat geschrieben:
soweit so gut.
wobei ich mir vorstellen kann, das papier auf rolle (schon wegen der menge) günstiger sein könnte.
Folglich auch der rollenoffsetdruck günstiger sein müsste für uns als kunden.

war aber eben bisher nicht der fall...zumindest nicht bei meinen projekten.
stimmt. Lächel


Es ist richtig das das Papier günstiger ist, da das Querscheiden entfällt.
Allerdings ist der Rollenoffset dadurch nicht automatisch günstiger.
Denn eine Bogenoffsetmaschine unterscheidet sich doch erheblich von einer Rollenoffsetmaschine.
Daher ist es je nach Druckerei, Maschine, Job, Auflage usw. verschieden ob der Rollenoffset oder der Bogenoffset günstiger ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Rolle oder Leporello
Etiketten auf Rolle
wer druckt Aufkleber auf Rolle
Suche günstigen Anbieter für Aufkleber, auf Rolle, gestanzt
4-, 8-, 16-, 24-, 32-, 48-, 72-Bogen Plakate
Text Verkrümmung über Bogen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.