mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 21:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Unterschied] Plexiglas vs. Acryl vom 03.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [Unterschied] Plexiglas vs. Acryl
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
heim_experimente
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2003
Ort: Dessau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.06.2004 12:18
Titel

[Unterschied] Plexiglas vs. Acryl

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kann mir einer von euch sagen, ob plexiglas und acryl das selbe ist - sagt zumindest mein chef - aber glauben kann ich ihm da nicht so ganz !!

wenn einer ne ahnung hat, wäre ich sehr dankbar für eine antwort




//EDIT: Hab mal den Titel angepasst...


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Do 03.06.2004 12:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
the godfather

Dabei seit: 09.02.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.06.2004 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

is dasselbe
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 03.06.2004 12:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Unterschied!

Acryl verhält sich anders wenn man es bearbeitet. Frag mich jetzt bloss nicht wie oder warum?!
 
heim_experimente
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2003
Ort: Dessau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.06.2004 12:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hätte ich auch gedacht, dass es zumindest bei der verarbeitung unterschiede aufweist
..aber ist nicht sogar plexiglas teurer da bessere wiederstandsfähigkeit ??
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Player1

Dabei seit: 26.12.2002
Ort: Nürnberg
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.06.2004 12:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.baumarkt-direct.de/faq_ueberdachungen.htm#2 hat geschrieben:
Was ist der Unterschied zwischen Plexiglas und Polycarbonat?

Plexiglas ist ein geschützter Markenname der Firma Röhm. So bezeichnet die Firma Röhm ihre Produkte aus Acrylglas. Acrylglas ist der allgemein gebräuchliche Begriff für PMMA (Polymethylmetacrylat). Polycarbonat (PC) hingegen wird oft als Makrolon bezeichnet, was wiederum ein geschützter Markenname der Firma Bayer ist. Aus unserer Sicht haben Acrylglas-Stegplatten gegenüber Polycarbonat-Stegplatten im Privat-Überdachungsbereich mehr Nach- als Vorteile. Als Vorteil ist die geringfügig bessere Lichtdurchlässigkeit zu sehen. Als Nachteile haben wir ein höheres Flächengewicht (PMMA wiegt zwar als Rohstoff fast exakt so viel wie PC, allerdings sind die einzelnen Wände aufgrund der fehlenden Unzerbrechlichkeit einer PMMA-Stegplatte ca. doppelt so dick wie bei einer PC-Stegplatte), die fehlende Unzerbrechlichkeit und die Möglichkeit des Splitterns bei der Bearbeitung oder beim Transport.


ist zwar keine genaue antwort auf deine frage, aber vielleicht bringt es etwas licht ins dunkle!
gerade in bezug auf den bezeichnungswirrwarr mit makrolon usw..
  View user's profile Private Nachricht senden
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Do 03.06.2004 12:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Zitat:

Plexiglas ist der bekannteste Handelsname für Polymethylmethacrylat (PMMA), einer synthetischen glasähnlichen chemischen Verbindung.

Plexiglas wurde 1928 etwa gleichzeitig in Deutschland, Großbritannien und Spanien entwickelt und 1933 zur Marktreife gebracht (Firma Röhm). Es wird heute in großen Mengen hergestellt und findet vielseitige Verwendung als splitterfreier Ersatz für Glas (z.B. Schutzbrillen, Kontaktlinsen etc.). Eines der ersten Alltagsprodukte aus Plexiglas waren Deckel von Plattenspielern (Braun "SK4" von 1956, der sogenannte "Schneewittchensarg").

Grundstoffe des Plexiglas sind Aceton, Blausäure, Schwefelsäure und Alkohol. Blausäure ist zwar giftig, das Produkt Plexiglas ist aber ungiftig, was es auch für die innere Medizin und andere sensible Bereiche interessant macht. Plexiglas verbrennt ohne Rückstände.

Die Vorteile von Plexiglas gegenüber Glas sind die um ca. 50 % geringere Dichte und die leichtere Verarbeitung. Auch die Möglichkeiten der Formgebung sind sehr vielfältig. So kann es nicht nur als Glasersatz bei Fenstern eingesetzt werden, sondern auch für Haushaltsgegenstände wie z.B. Schüsseln. In einem Trockenschrank für fünf Minuten bei 100°C erwärmt wird es sehr leicht verformbar und kann in die unterschiedlichsten Formen gebracht werden. Bei Abkühlung in Wasser bleibt diese Form erhalten.

Plexiglas transmittiert Licht besser als normales Glas, lässt ultraviolettes Licht und Röntgenstrahlen durch, hält Wärmestrahlen aber zurück. Daher wird es auch für Gewächshäuser und in der Röntgenstrahllithographie verwendet.


Zitat:

Polycarbonat

Polycarbonate sind synthetische Polymere aus der Familie der Polyester, und zwar aus Kohlensäure und Diolen.

1953 wurde das erste industriell relevante Polycarbonat (Kurzzeichen PC) von Hermann Schnell bei der Bayer AG entwickelt. Dieses basierte auf 2,2-Bis(4-hydroxyphenyl)-propan (Bisphenol A).

Polycarbonate sind glasklar, einfärbbar, schweißbar und klebbar, außerdem sehr dimensionsstabil und besitzen eine hohe Schlagzähigkeit. Daher werden sie für Spritzgussartikel, wie zum Beispiel für die Herstellung von CDs und Isolierfolien eingesetzt.

Ihre Struktur ist amorph bis gering kristallin, sie sind hart und unzerbrechlich.
Inhaltsverzeichnis [AnzeigenVerbergen]
1 Markennamen
2 Anwendungen
3 Technische Kennwerte
4 Verarbeitungsverfahren

Markennamen

* Makrolon (Bayer AG)
* Lexan (GE Plastics)
* CALIBRE Polycarbonate Resins (Dow Chemical)


Anwendungen

PC wird eingesetzt für Flugzeugfenster, CDs und DVDs, Elektro- und Apparateteile, Frontscheiben von Autoscheinwerfern, Abdeckungen, Verpackungen und Flaschen (für Lebensmittel nur bis Ende 2004!), LEGO, Schutzhelme und Visiere.
Der Marktanteil von PC an der weltweiten Kunststoffproduktion beträgt etwa 1 % (1,5 Mio. t/a in 2000).
[bearbeiten]

Technische Kennwerte

Dichte: 1,20 bis 1,24
Reißdehnung: 12 bis 60 %
maximale Gebrauchstemperatur: 135, kurzzeitig 145 °C
Schmelztemperatur: 220 bis 230 °C
Chemische Beständigkeit:

unbeständig gegen: Basen, konzentrierte Säuren, Chlorkohlenwasserstoffe, aromatische Kohlenwasserstoffe, Methanol
beständig gegen: verdünnte Säuren, Öle, Ethanol


Verarbeitungsverfahren

Spritzguss, Prägespritzguss, Extrusion
Verarbeitungstemperatur: 250-300 °C
Fließfähigkeit: schwer bis mittel fließfähig
  View user's profile Private Nachricht senden
Silkworm

Dabei seit: 14.01.2003
Ort: Nähe Nagold
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.06.2004 12:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich gllaub das eine ist ein flexibler, aber frag mich bitte nicht welches der beiden...
  View user's profile Private Nachricht senden
heim_experimente
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2003
Ort: Dessau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.06.2004 13:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielen dank schon mal... so wie ich das hier rauslese scheinen die beiden bezeichnungen wohl doch das selbe zu meinen!!
hmm, dann war ich wohl im unrecht

also, falls noch jemanden was einfällt.......
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen preise acryl-/plexiglas bedrucken
Acryl Versiegelung beim Druck
Plexiglas bedrucken
[suche druckerei] die acryl auf Leinwand drucken kann
Text als Folie auf Plexiglas
Plexiglas-Dreieck mit transparentem Etikett?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.