mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 15:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Überdrucken? vom 28.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Überdrucken?
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
toco

Dabei seit: 05.04.2002
Ort: Ärford
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.04.2005 13:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Koder One hat geschrieben:
...

Wir exportieren dafür FH-EPS als FH9-Datei, importieren diese in Illustrator (der einzige gute weg FH in Illu zu bekommen, vergesst "generisches EPS" oder den AI-Export von FH!) und setzten die Überfüllungseinstellungen der Objekte neu.
Das ist unumgänglich, wenn man im Layout auf Überdrucken nicht verzichten kann.


Das nenn ich mal Qualitätsmanagement. Wie jedem beliebt. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Koder One

Dabei seit: 28.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.04.2005 15:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Echt schade, daß es in diesem Forum kaum einer schafft beim Thema zu bleiben und echte Hilfestellung zu leisten, stattdessen sich jeder wie ein riesen Klugscheisser aufspielen muss.

Ich sehe jetzt mal davon ab, eine ellenlange Liste mit Links zu posten, die sich auf das von mir genannte Problem beziehen, FHMX erzeugte EPS in InDesign platziert mit Überfüllungen und daß sich seit FH9 in dieser Hinsicht einiges zum schlechten geändert hat. Sicher ist eine Import/Export-Verwurstung keine schöne Sache und immer die letzte Lösung, da aber InDesign erwiesenermaßen mit der Illustrator-Überfüllungsroutine wesentlich besser klarkommt (wen wundert's auch) , sehe ich da bis jetzt kaum einen anderen Weg.

Zu deiner Information: Ich arbeite in meinem Betrieb hauptsächlich an aufwendigen Reinzeichnungen für den Verpackungsdruck, wo Sonderfarben und Überfüllungen keine Ausnahmefälle sind, sondern die Regel. Wir arbeiten hier von der Zeichnung bis zum CTF, ich kann es mir also nicht leisten, nicht auf Qualitätsmanagment zu achten und Reperaturen von der Vorstufe erledigen zu lassen. Wenn dir aber eine bessere Lösung einfällt, als "Geht aber doch, du hast keinen Plan" * Such, Fiffi, such! * , dann sag sie mir bitte, ich wäre dir äußerst dankbar dafür.


Zuletzt bearbeitet von Koder One am Fr 29.04.2005 16:00, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
toco

Dabei seit: 05.04.2002
Ort: Ärford
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.04.2005 16:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bleib mal locker.

1. Ich lese hier immer Überfüllung - Überdrucken war das Thema!
2. Mich interessiert nicht wo Du arbeitest, weil das mit dem Thema nix zu tun hat.
3. Es hat keiner behauptet das Du keinen Plan hast.

Das Forum ist dazu da verschiedene Erfahrungen auszutauschen und eine annehmbare Lösung für ein Problem zu finden.
Bei mir geht es nunmal seit Jahren ordentlich mit FH EPS-Daten.

PS: Und vor allem die Smilies nicht übersehen.

Peace.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.04.2005 17:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Koder One hat geschrieben:
P.S: Dem Destiller ist es übrigens scheissegal, ob du nun "Überdrucken simulieren" im Druckmenu ausgewählt hast oder nicht, darüberhinaus ist diese Funktion eher für "echte" Drucker gedacht, die diese Simulation beherrschen. Sollte man immer abgewählt lassen. Die joboptions haben Vorrang und werden schon beim erstellen der PostScript-Datei berücksichtigt, gesetzt den Fall man nutzt die Adobe-PPD dafür. <-- Schuld!
Probier's aus!


"Überdrucken simulieren" bedeutet, dass Objekte, die überdrucken, direkt mit den Hintergrundobjekten "verschmolzen" werden. Ein überdruckender roter Kreis mit 100% Magenta auf einer Fläche von 100% Gelb wird so zu einem Kreis mit 100% Magenta und 100% Gelb. Dieser Effekt kann im Nachhinein nicht mehr korrigiert werden. Technisch gesehen, kommt hier die Transparenzreduzierung zum Einsatz. Nützlich ist diese Funktion, wenn man verhindern möchte, dass Überdruckungseinstellungen unbeabsichtigt nachträglich geändert werden können.

Bei deaktivierter Option behalten die Objekte ihre Einstellungen zum Überdrucken, so dass diese im Nachhinein verändert werden können (z.B. mit PitStop).

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.04.2005 23:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aha! streitereien entfernt.

Macht das bitte via PN
  View user's profile Private Nachricht senden
PicNik
Threadersteller

Dabei seit: 29.07.2003
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 30.04.2005 00:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo und Danke für die vielen konstruktiven und teilweise ja sehr umfangreichen Beiträge/Hilfestellungen! Werd's am Montag gleich testen und mich dann nochmal melden. *Thumbs up!*

Wir sind hier den Weg von FH MX über "Quark XPress EPS" in InDesign gegangen. "Quark" hört sich vielleicht komisch an. Liegt aber daran, dass das Buch in Quark begonnen, allerdings recht schnell auf InDesign umgestellt wurde, da wir damit besser zurechtkommen.

Und macht euch keinen Stress, bin ja froh um jede Hilfe. Werten kann ich die dann ja imemr noch selber. Der einzige Kopf, der rollt ist wohl meiner, wenn eine 400 seitige Auflage noch warm aus der Presse in den Reißwolf wandert... * Ich geb auf... *

Nochmal Danke und habt ein schönes Wochenende, Marion
  View user's profile Private Nachricht senden
PicNik
Threadersteller

Dabei seit: 29.07.2003
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 02.05.2005 19:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit den richtigen Einstellungen im Distiller klappt's nun und sieht in der Vorschau von Acrobat gut aus. In Zukunft werden Symbole in Illustrator gemacht. Leider hatte der zur Zeit der Erstellung noch keine Bibliothek-Funktion, daher die Wahl von FH und der Umweg über die EPS. Danke an alle, Marion (die jetzt wieder gut schlafen kann)
  View user's profile Private Nachricht senden
Koder One

Dabei seit: 28.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.05.2005 12:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na, das ist doch schön. * Mmmh, lecker... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Überdrucken
Überdrucken?
Überdrucken oder nicht
[Illustrator] überdrucken
Überdrucken in In Design
Überdrucken und Quark..
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.