mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22.01.2017 21:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Test-Druckbogen vom 16.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Test-Druckbogen
Autor Nachricht
modstyle
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2005
Ort: Münster
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 08:14
Titel

Test-Druckbogen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Morgen habe ich einen Termin bei XEROX, die unserer Agentur eine Laserdruckmaschine vorstellen möchten (deren Flaggschiff mit 2400 dpi). Hierfür dürfen wir auch eigenes Papier und eigene Dokument mitnehmen und diese Probedrucken.

Natürlich werden wir aus unserem reichhaltigen Vorrat an Print-Sachen etwas mitnehmen ;D. Um jedoch Schwächen des Druckers aufdecken zu können sollte man schon die typischen Probe-Seiten haben, die neben Fotos bestimmte Farben und Muster enthalten. Leider haben wir hier kein solches Dokument als druckfähige Datei (nur niedrig aufgelöste).

Weiss jemand, ob es sowas vielleicht irgendwo zum Download gibt? Vielleicht sogar speziell auf Laserdrucker ausgerichtet? Danke für die Hilfe!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 09:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guck mal hier bei den Daten der Altona Test Suite

http://www.eci.org/eci/de/060_downloads.php
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
modstyle
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2005
Ort: Münster
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 09:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Danke für den Link!!! Hätte auch selbst drauf kommen können mal bei der ECI zu schauen ;D.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf-Peter

Dabei seit: 11.10.2006
Ort: -
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ach ja, Maschinen von XEROX. Das Problem bei der Altona Suite ist ja, daß du Original-Referenzdrucke benötigst. Und die mußt du käuflich erwerben. Das lohnt sich aber.
Bei der XEROX würde ich darauf achten, daß die auch in der Lage sein sollte, gewisse Offsetpapiere verarbeiten zu können. Das kann mal nützlich sein.
Ein Problem ist oft der beidseitige Druck von ganzseitigen oder großflächigen Farbflächen/Bildmotiven; insbesondere bei stärkerem Papier (180 g bis 250 g). Da klappt es noch mit dem Druck für die eine Seite, aber auf der anderen Seite nicht mehr (farbliche Veränderung, wolkig etc.). Das ist ziemlich nervig. Auffällig wird das richtig, wenn von diesen Seiten eine größere Auflage gedruckt wird.
Aus deiner Beschreibung geht hervor, daß ihr Wert auf Farbgenauigkeit legt (Referenzdrucke). Tja, da müßtet ihr noch ein RIP (Fiery etc.) dazu haben.
Ansonsten ist eine Farbverbindlichkeit - wenn man bei Druckern mit Toner überhaupt davon reden kann - nicht möglich.
Und mit dem RIP wird's dann richtig teuer. Wenn dann ohne RIP, wäre es höchst vorteilhaft, wenn der Drucker sich linearisieren lassen könnte; dazu benötigt ihr aber noch ein Spektralphotometer (Eye One etc.). Und für eine Druckerprofilierung die entsprechende Software. Ansonsten müßt ihr mit den Profilen von XEROX vorlieb nehmen.

Wollt ihr die Drucke nur intern nutzen oder sollen die Drucke dem Kunden vorab genau zeigen, wie das entsprechende Projekt in seiner Gesamtheit aussehen soll?
Also, das die Farben "ordentlich" 'rüber kommen sollen? Oder Farbverbindlichkeit?
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab die Altona rausgesucht, weil man da von ausgehen kann, dass die Datenquelle ordentlich ist. Alo nicht ein Papierabzug mit de Aldi-Scanner gescannt und dann zum Aufbau der Testform verwendet wurde.So hat man zumindest auch ohne Referenzdrucke einen groben, einigermaßen Qualifizierten Anhaltspunkt.

Aber wenn man viel mit Profilierung, Farbdruck, Proofing und anderem CM-Gedöns zu tun hat, sollte man tatsächlich über die Anschaffung einer ATS nachdenken.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf-Peter

Dabei seit: 11.10.2006
Ort: -
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 11:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Hab die Altona rausgesucht, weil man da von ausgehen kann, dass die Datenquelle ordentlich ist. Alo nicht ein Papierabzug mit de Aldi-Scanner gescannt und dann zum Aufbau der Testform verwendet wurde.So hat man zumindest auch ohne Referenzdrucke einen groben, einigermaßen Qualifizierten Anhaltspunkt.

Aber wenn man viel mit Profilierung, Farbdruck, Proofing und anderem CM-Gedöns zu tun hat, sollte man tatsächlich über die Anschaffung einer ATS nachdenken.


Ja, O.K. Mit der ordentlichen Datenquelle hast du natürlich Recht. Wenn die bei XEROX fit sind, dann könnte man ja ein Softproof ins Auge fassen.
  View user's profile Private Nachricht senden
modstyle
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2005
Ort: Münster
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 16:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Also wir haben bereits eine XEROX (Phaser 7750) und das Problem mit dem beidseitigen Druck kann man leicht in den Griff kriegen. Nachdem man alle Vorderseiten gedruckt hat, kann man bei den Transfereinstellungen den Wert anpassen, wenn man das Ganze dann korrekt einstellt sieht auch die Rückseite super aus. Aber wenn man das nicht tut, dann treten tatsächlich diese "fleckigen" Probleme auf.

Zur Farbigkeit: Wir Drucken auch mal Aufträge für unsere Kunden also nicht nur Einzeldokumente sondern durchaus auch Auflagen bis 1.000 Stück und das haben wir bisher mit der Farbe ganz gut im Griff gehabt, man kommt mit etwas "gefummel" schon sehr gut an das Offset-Ergebnis ran, so dass auch im Sinne von CD das Ganze recht einheitlich aussieht (natürlich im Rahmen des Möglichen).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf-Peter

Dabei seit: 11.10.2006
Ort: -
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.10.2006 16:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

modstyle hat geschrieben:
Hi!

Also wir haben bereits eine XEROX (Phaser 7750) und das Problem mit dem beidseitigen Druck kann man leicht in den Griff kriegen. Nachdem man alle Vorderseiten gedruckt hat, kann man bei den Transfereinstellungen den Wert anpassen, wenn man das Ganze dann korrekt einstellt sieht auch die Rückseite super aus. Aber wenn man das nicht tut, dann treten tatsächlich diese "fleckigen" Probleme auf.

Zur Farbigkeit: Wir Drucken auch mal Aufträge für unsere Kunden also nicht nur Einzeldokumente sondern durchaus auch Auflagen bis 1.000 Stück und das haben wir bisher mit der Farbe ganz gut im Griff gehabt, man kommt mit etwas "gefummel" schon sehr gut an das Offset-Ergebnis ran, so dass auch im Sinne von CD das Ganze recht einheitlich aussieht (natürlich im Rahmen des Möglichen).


Hi modstyle

Ach ja, guter Tipp mit den Transfereinstellungen. Ist nur immer Kacke - obwohl es bei XEROX eine Duplexeinrichtung gibt -, das man erst die eine Seite durchdrucken muß und dann die Andere. Das ist eigentlich nicht Sinn der Sache - aber es geht ja nicht anders.
Und wenn nach dem tausendsten Druck sich die "Farbe" noch genauso gut sich darstellt, wie bei dem ersten Druck - dann habt ihr mit eurer Phaser Glück. * Applaus, Applaus *
Viele Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen frage / druckbogen
InDesign CS - Druckbogen
2 Musterseiten auf einem Druckbogen
Druckbogen in indesign erstellen
INDESIGN - Markierung für Druckbogen
Druckbogen PDF erzeugen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.