mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 21:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Suche] Druckerei für Druck auf unter 80g/qm² vom 13.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [Suche] Druckerei für Druck auf unter 80g/qm²
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
mirkoo
Threadersteller

Dabei seit: 13.09.2005
Ort: Insel Rügen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.09.2005 20:35
Titel

[Suche] Druckerei für Druck auf unter 80g/qm²

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
weis jemand, welche der Onlinedruckereien auf unter 80g/qm Papier druckt. Ich will eine mehrseitige Broschüre, die
trotz 16 Seiten DIN lang Format, sehr leicht ist. Am besten auch mit Klebebindung.

Danke und Grüsse
Mirkoo



Titel editiert
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Mi 14.09.2005 04:15, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
heav

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: Heimat der Inspiration
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.09.2005 20:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das lass dir nochmal durch den Kopf gehen.

Unter 60g würde ich auf keinen Fall gehen (welche Grammatur haben denn Telefonbücher? Weiß das jemand?). Und der Unterschied 60/80g macht bei deinen 16 Seiten kaum Gewicht aus.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
tobiTOBSEN

Dabei seit: 19.08.2002
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.09.2005 21:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei solchen Grammaturen würde ich von einer Onlineklitsche abraten.
Geh zu einer oder mehreren Druckerei(en) deines Vertrauens, gerade bei einer sehr niedrigen
Grammatur ist die Wahl des Papieres entscheidend, empfehlen würde ich dir, dass du
ein Papier mit hoher Opazität und einem 1,3 -1,5-fachem Volumen dir raussuchst
(damit die Rückseite nicht durchsscheint und das ganze sich haptisch nicht zu "schwach" anfühlt)

Mit etwas Verhandlungsgeschick bekommst du auch bei einer "normalen" Druckerei einen guten Preis Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 13.09.2005 21:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da würde ich mir das Papier auch vorher ansehen,
sonst hast du nachher nen Waschlappen, sonst nix.

Lieber ein teureres und trotz der geringen Dicke ein
stabiles Papier nehmen.
  View user's profile Private Nachricht senden
mirkoo
Threadersteller

Dabei seit: 13.09.2005
Ort: Insel Rügen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.09.2005 21:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie machen denn die Kataloganbieter. Gelegendlich kommt ein Minikatalog von Otto/Quelle oder so. Die verwenden sehr dünnen Papier. Die Qualität ist für mich auch gut und vor allen, schön leicht und günstiges Porto.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 13.09.2005 21:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich schaue morgen, wenn du mich dran erinnerst, im Büro
mal Musterbücher durch. Wenn da sowas dünnes drin ist,
dann kann ich dir mal Namen nennen, zur Musterbestellung
  View user's profile Private Nachricht senden
tobiTOBSEN

Dabei seit: 19.08.2002
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.09.2005 21:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Rollenoffset oder Tiefdruck mit LWC oder ULWC Papieren
lohnt sich erst ab einer sehr hohen stückzahl
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 13.09.2005 21:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mich würde mal der tatsächliche Portounterschied interessieren, je nachdem ob du auf Standard 80er druckst, oder auf was labberigem das schonmal einen recht billigen Eindruck macht (Otto/Quelle etc. Kataloge wirken ja haptisch nicht gerade ansprechend).

Also: wie groß ist der Unterschied im Porto? Wie viel Mehrkosten entstehen andererseits durch den „ungewöhnlichen“ Druckauftrag?

Wird da womöglich eine Milchmädchenrechnung aufgemacht?
 
 
Ähnliche Themen [Suche Druckerei] Druck auf Briefkuvertlasche
Reihenfolge zum CMYK-Druck in der Druckerei
[Druck-Suche] T-Shirt Druckerei in Berlin
[T-shirt druck] Suche gute Druckerei
[Druck / Papier] Wie die passende Druckerei finden?
[Druck] Druckerei für Briefbögen in Kleinstauflage (250Stk.)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.