mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 19:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Stanzvorlagen im QuarkXPress verwenden vom 23.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Stanzvorlagen im QuarkXPress verwenden
Autor Nachricht
dieFee
Threadersteller

Dabei seit: 22.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 23.06.2006 20:26
Titel

Stanzvorlagen im QuarkXPress verwenden

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

habe erst vor kurzem diese forum entdeckt und versuche mich gerade etwas zurecht zu finden.
Gefunden habe ich es auf der Suche nach Hilfe bei meinen Problemen mit Verpackungen und Stanzvorlagen.

Ein neuer Kunde möchte sein Verpackungsdesign von uns erstellen lassen. Macht er teilweise schon. Bisher habe ich allerdings hauptsächlich Kataloge, Prospekte und ähnliches in der Druckvorstufe produziert. Arbeite mit QuarkXPress 6.1/6.5 und kenne mich mit dem Prozedere bei Verpackungen also (leider!) überhaupt nicht aus.

Der Kunde lässt seine Verpackungen in China drucken und von dort habe ich jetzt Stanzvorlagen im jpg Format bekommen. In China möchten sie verständlicher Weise das passende Layout (was allein nicht so das Problem wäre) mit den darüber liegenden Stanz- und Falzlinien. Da geht das Problem los. Nachdem ich in eurem forum die Suchfunktion benutzte, hatte ich den Plan, im Quark einfach eine neue transparente Ebene anzulegen und dort die Orginal-Stanzvorlage zu importieren. Ebenen in Quark sind mir allerdings im Umgang auch nicht geläufig, sorry.

Leider ist die gelieferte Stanzvorlage aber nicht transparent, sondern schwarze Linien auf weissem Grund. Was mach ich da?? Menno! Mit Illustrator habe ich noch nie gearbeitet. Im Photoshop das Weiss auswählen ist doch bestimmt auch nicht das Gelbe vom Ei. Soll ich bei den Chinesen andere Vorlagen anfordern? Und was muss ich, wenn das tatsächlich alles so funktioniert haben sollte, beim anschliessenden PDF - Exportieren beachten, damit das PDF weiß, dass das nur Stanzlinien sind?? *schonjetztetwasdoofvorkomm*

Über eine ausführliche Info für Verpackungsneulinge und Illustratornichtkenner wäre ich mehr als dankbar…

dieFee



edit: Oh, Mist. Gehört das vielleicht mehr ins software-forum?? Wenn ja, ruhig verschieben. Werds schon wiederfinden.


Zuletzt bearbeitet von dieFee am Fr 23.06.2006 20:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 24.06.2006 09:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Stanzvorlage als JPG? Seltsamer Ansatz.
Sind die Stanzvorlagen bemasst? Wenn nicht, hast du nur die Möglichkeit, das JPG in Xpress zu platzieren, und darauf dein Layout. Schön ist das nicht, elegant schon garnicht.

Wenn die Stanzvorlagen einfach sind (keine Rundungen etc), leg in Xpress eine Ebene An, und bau dort die stanzvorlage mit Linien nach.

Der richtige Ansatz wäre allerdings, im Illu die Stanzvorlage nachzubauen, dann entweder das ganze Layout im Illu zu machen, oder die Stanze in Xpress zu platzieren und dein Layout darunter.

Hängt von der Verpackung, deinem Layout etc ab.

Ich würde aber dringed zum Illu raten, da gerade bei Verpackungen es auf genaues Arbeiten kommt.

Allerdings: ich hab schon genug nach China geschickt, um zu wissen, dass, egal wie du es anlegst, es oft dort noch einmal komplett nachgebaut wird. Ich hatte in Ermangelung von Stanzkonturen denen jede Seite einzeln als PDF geschickt, dazu die Bilder, und die haben das zusammengekloppt...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
hubsi

Dabei seit: 07.08.2005
Ort: Bayern
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 24.06.2006 09:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo dieFee,

erstelle schon länger für einen kunden verpackungen (hierzu erhalte ich auch die stanzvorlagen aus china) und liefere die printdateien nach china. läuft alles problemlos Lächel erstelle die jobs überwiegend in illustrator cs2 und liefere je nach wunsch .ai oder .jpg.
allerdings solltest du schon etwas erfahrung im umgang mit den programmen haben Menno!
viel erfolg *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ev_01

Dabei seit: 14.05.2004
Ort: Paderborn
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 24.06.2006 11:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde die Sanzvorlage in einem Vektorformat anforden.
Die dann in mein Layoutprogramm in eine seperate Ebene packen,
mit einer Sonderfarbe färben und die
Farbe und Ebene "Stanze" oder ähnlich nennen.
Dan dein Layout in einer anderen Ebene erstellen
und das Ganze dann wieder fertig als PDF oder Farbauszüge wieder
abgeben (1Farbauzug extra für die Stanze).


vergessen:
Du sollteste die Stanzvorlage auf überdrucken stellen, damit die in den anderen
Druckfarben unter Umständen nicht ausgesparrt wird.


Zuletzt bearbeitet von Ev_01 am Sa 24.06.2006 11:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
dieFee
Threadersteller

Dabei seit: 22.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 24.06.2006 15:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MacCon hat geschrieben:
Stanzvorlage als JPG? Seltsamer Ansatz.
Sind die Stanzvorlagen bemasst? Wenn nicht, hast du nur die Möglichkeit, das JPG in Xpress zu platzieren, und darauf dein Layout. Schön ist das nicht, elegant schon garnicht.


Ja, die Stanzvorlage ist bemasst, allerdings nur in 150 dpi. Hätte jetzt spontan eigentlich 300dpi erwartet. Das ist die Orginaldatei, hab sie nur fürs Netz in RGB umgewandelt.



Ev_01 hat geschrieben:
Ich würde die Sanzvorlage in einem Vektorformat anforden.


Dann müsste der Hintergrund transparent zu stellen sein, oder? Das frage ich dann direkt mal an! Danke. Nehme mal an der englische Begriff ist 'vectorfiles'!? Ooops

MacCon hat geschrieben:
Wenn die Stanzvorlagen einfach sind (keine Rundungen etc), leg in Xpress eine Ebene An, und bau dort die stanzvorlage mit Linien nach.


Mmmh…stimmt, das könnte ich natürlich auch machen. Mit den paar Rundungen natürlich etwas fuckelig, aber das wäre zumindest schon mal ein möglicher workaround, wenn das mit dem Vektorformat nicht klappt. *nick*

MacCon hat geschrieben:
Allerdings: ich hab schon genug nach China geschickt, um zu wissen, dass, egal wie du es anlegst, es oft dort noch einmal komplett nachgebaut wird. Ich hatte in Ermangelung von Stanzkonturen denen jede Seite einzeln als PDF geschickt, dazu die Bilder, und die haben das zusammengekloppt...


Ja, das ist das andere Problem. Sie wollen keine PDFs weil sie da nicht mehr eingreifen können, wenn die Maße nicht stimmen. Dann bauen sie lieber alles selbst nach. Das will der Kunde natürlich nicht, weil dabei alles mögliche verändert ist, hat er nämlich in der Vergangenheit schon erlebt. Mein Ansatz wäre ja eher, von vorneherein die Bemassung exakt zu machen, damit die dort auch mit den PDFs zurecht kommen.

Im Moment sieht es wohl so aus, dass die sich dort Quark anschaffen wollen um meine Orginaldateien verarbeiten zu können. Bei einfacheren Layouts (simple rechteckige Einleger), traten nämlich schon SEHR merkwürdige Masstabsveränderungen auf: Obwohl in meinen Dokumenten alle Masse korrekt angegeben wurden, wurden die Ausdrucke in China alle nicht masstabsgetreu. Weder die PDFs noch die von mir aus PDFs im Illustrator im ai-Format abgespeicherten Dateien. Sind euch schon mal bei solchen Umspeichervorgängen Veränderungen in Maßen vorgekommen? Selbst wenn ich in meinen ai-Dateien die Abstände gemessen habe, waren die 100% exakt. Nur beim Druck in China (angeblich) nicht. Wobei sie auf mehrmaliges Nachfragen hin, zwar meinten, ja, sie würden in 300dpi drucken, aber ich keine Antwort bekam, ob die Maße in der Datei schon nicht stimmten…

Ein Glück ist der Kunde Irritationen mit China gewöhnt und dementsprechend geduldig. Noch…

Vielen Dank schon mal für eure Tips.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Stanzvorlagen
Stanzvorlagen konstruieren?
Probleme zwischen QuarkXPress 6 und QuarkXPress 7
QuarkXpress 6.0 in QuarkXpress 4.0 umwandeln!
Stanzvorlage verwenden
Warum CMYK verwenden?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.