mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 10:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: "Standard"-Farbwerte vom 06.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> "Standard"-Farbwerte
Autor Nachricht
Xer80
Threadersteller

Dabei seit: 12.04.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.10.2004 21:36
Titel

"Standard"-Farbwerte

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Ich hatte mal eine Liste (Zeitungsausschnitt oder so) in den Händen auf dem
Richtwerte für verschiede Farben bei Farbkorrekturen angegeben waren.
So etwas suche ich nun.
Was sind gute Werte für gängige Farben im Druck auf normalem Papier
für z.B.:
-Hauttöne
-Himmelblau, Wasserblau
-Grasgrün
-ein ausgewogenes Grau, Metall
-usw.

Was sind Eure Erfahrungen oder kennt Ihr diese Liste?
Gruss, Xer80
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 06.10.2004 21:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich würde mich auf so eine liste nicht verlassen. jedes bild ist anders
und bedarf einer individuell abgestimmten korrektur.

nix listen und richtwerte.
 
Anzeige
Anzeige
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.10.2004 21:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Oh ja ... hab grad diese Woche gelernt, wie schwer es ist ein einheitliches Ergebnis zu bekommen ... 1 Logo, 1 Farbe, 3 Druckereien, 3 "verschiedenen" Papiere (nur auf den ersten Blick wirklich weiß!) ... 3 recht unterschiedliche Ergebnisse!

Ähnliches bei der Farbanpassung eines Logos ... 1-2 Prozent Farbe geändert - am Bildschirm minimalste Änderung - beim Druck WELTEN!

Da bedarf es wirklich bei jedem Werk individuelle Anpassung ...

Aber ich denk, wenn man z.B. bei ein und der selben Druckerei bleibt, dann könnte so ne Liste schon taugen ... wären aber wohl auch nur subjektive Erfahrungswerte ... nix fixes!

Gruss,
crazygecko
  View user's profile Private Nachricht senden
Xer80
Threadersteller

Dabei seit: 12.04.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.10.2004 21:59
Titel

... und es muss Sie doch geben ...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke Leute für Eure schnellen Antworten. Das man dann nicht stur nach diesen Werten gehen kann
ist mir ja klar. Aber es war eben eine Übersicht in welche Richtung man sich bewegen muss.
So konnte man dann erkennen das für einen schönen Hautton z.B. der Gelbanteil über dem Magenta liegen
musste und solche Sachen. Und eben darum gehts mir.
Oder wie man ein neutrales Grau aufbaut und solche Sachen. Klar kann das kein Allheilmittel sein,
eben nur eine Richtung in die man sich bewegt.

Wäre schön wenn doch noch so eine Liste zustande käme.

Grüsse
  View user's profile Private Nachricht senden
BD52

Dabei seit: 29.08.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.10.2004 22:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wirklich verbindlich sind da nur Pantone oder HKS-Farben.
S.g. Farbfächer kannst du auf den jeweiligen Websites
bestellen.

Adobe bietet einen billig Bilschirmkalibrierer an. (Software)

Fordere die Druckerei auf dir einen farbverbindlichen
Proof zu schicken. Die digitalen Plotter sind zu mindest
Druckerei intern genormt.

Global helfen meines wissens nach nur die Pantonefarben
um einheitlich was hin zu kriegen. Also besonders z.B.
bei Logos. Dann klappt das auch bei versch. Druckereien.

Nachteil: Pantone müssen oft bestellt werden und kosten mehr.

dg
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.10.2004 07:20
Titel

Re: "Standard"-Farbwerte

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Haken bei solchen Richtwerten ist die Tatsache, dass die Werte maßgeblich vom Druckverfahren als auch von der Photoauffassung abhängen. Hauttöne im Morgenlicht sehen anders aus als gegen 12 Uhr Mittag und Südeuropäer haben eben auch einen anderen Hauttyp als ein Nordeuropäer. Hier mit Gewalt einen bestimmten Farbton anzusteuern, versaut meist nur das ganze Bild.

Trotzdem hilft Dir das PDF von Wargalla vielleicht ein wenig weiter: http://www.wargalla.de/99-09.pdf

Ein neutrales Grau sollte indes das kleinste Problem sein, solange man Farbkorrekturen in RGB anfertigt (bitte Proofmodus aktivieren). In RGB (unabhängig vom RGB-Farbraum) ist ein Ton immer dann Grau, wenn die Anteile von Rot, Grün und Blau gleich sind. Die Farbseparation (also die Umwandlung in CMYK) setzt diesen Ton dann für den vorgegebenen CMYK-Farbraum als neutralen Grauton um.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Farbwerte der Deutschlandflagge?
NRW Farbwerte?
Chinarot - Farbwerte?
Farbwerte mit einem Klick
Farbwerte für hellrosa
Gesucht Farbwerte für Bronzetextur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.