mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 21:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: spezielles Layoutprogramm oder Routine? vom 13.11.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> spezielles Layoutprogramm oder Routine?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
tLow
Threadersteller

Dabei seit: 13.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.11.2004 03:51
Titel

spezielles Layoutprogramm oder Routine?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

Ich möchte wissen ob es eine Routine oder extra ein Programm gibt um folgendes zu tun:

Es sollen z.B auf A4 in 3 Spalten, 4 Seiten, mehere Anzeigen (rund h=50, b=60 pro Anz.) gesetzt werden.
Jede Anzeige soll Bild und Texte beinhalten, die öfters ohne Umstaende ausgetauscht werden sollen.
Beispielsweise Bilder und Texte aus 'nem Ordner laden und Bild- und Textrahmen zuweisen.
Gibt es da irgend 'ne Automatisierung das ich nur die Bilder im Ordner tausche und es wechselt
dann auch im jeweiligen Bildrahmen das Bild?
Es ist auch wichtig, das zwischen die Anzeigen auch neue gesetzt werden können und die nachfolgenden
Anzeigen auf Folgeseiten nachrutschen können, von Spalte zu Spalte in so einer Art Schlangenlinie.
Ich stell mir vor, das auf 4 Seiten meinetwegen 150 Anz. sind und es wird eine zwischen 10te und 11te
geschoben. Dann muss man ja per Hand die restlichen 140 dahinter einzeln neu setzen. Nee oder?

Sicher gibt es dafür ein Layoutprogramm, welches dies unterstützt.
Kann mir jemand sagen welches Tool, oder wie ich das anders Problem bewältige Hä?
Sagt mir bitte nicht, man darf das alles manuell umsetzen oder viel Geld ausgeben um so ein Programm zu kaufen.


Ich hoffe Ihr habt Rat. Guck links!

Danke tLow


Zuletzt bearbeitet von tLow am Sa 13.11.2004 04:05, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
fire

Dabei seit: 02.05.2003
Ort: Kulturhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 13.11.2004 04:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

NA ja mit Hilfe von Adobe InDesign kannst du es eben so einstellen,
dass ales in einer Reihenfolge geueigt wird. Fügst du dann eine Anzeige
ein und löscht eine andere dafür raus so rutschen die anderen nach bzw.
die anderen verschieben sich nach hinten.

Textblöcke können ausgetascht, hinzugefügt oder gelöscht werden und das
mit den Maßen regelst du einfach über den Satzspiegel den du vorher festlegst.

Ich denke Adobes InDesign sollte da das richtige "Tool" für dich sein ...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Sa 13.11.2004 10:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Fire hat recht, so gehts. Aber einfacher geht es sicherlich mit bestimmten PlugIns/Extensions (Bsp: http://www.dig.de/cms/jsp/parent.jsp?catId=4950&artId=4954&art=article), oder du verwendest Satzautomaten. Diese Software ist aber meist immens teuer in der Anschaffung.
 
Andy Macht

Dabei seit: 29.06.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.11.2004 15:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

etwas ähnliches brauchen wir demnächst wohl auch.
allerdings geht es dabei um einen sehr aufwendigen katalog. Dieser soll über eine Datenbank gepflegt werden. Soweit ich weiß gibt es ein InDesign-Plugin, mit dem man sowas über XML realisieren kann?! weiß zufällig jemand den namen? oder eine noch bessere kösung?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst So 14.11.2004 11:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja, sowas besteht meist aus vielen einzelkomponenten. Einen XML-Workflow einzurichten ist eigentlich keine Sache, die man so eben mal von der Stange kauft... noch jedenfalls nicht.
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 14.11.2004 11:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Über die InDesign Scripting Schnittstelle ist es möglich jedes Objekt in InDesign mit seinen Eigenschaften auch über Skripte zu verändern. In Kombination mit den getaggten Rahmen ist es so möglich jede Art von Abhängigkeit programmier-technisch zu erfasseb und zu automatisieren. Der InDesign Scripting-Guide befindet sich auf der 4. CD der Creative Suite, desweiteren sind viele kleine Beispielskripte im Forum von Adobe zu finden.

Das Programmieren ist übrigens in 3 Sprachen möglich: AppleScript VisualBasic und JavaScript. Skripte in JS sind dann auch für beide Plattformen - Windows und OS - verfügbar.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst So 14.11.2004 14:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Indesign ist aber für stärkere Werke absolut ungeeignet: Kackt nämlich ab, läuft inperformant.
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 14.11.2004 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann ich nicht beurteilen. Aber ich denke, da muss der Thread-Ersteller einfach mal mit mehr Infos kommen und zum anderen heißt es dann einfach abwägen zwischen lieber Performanter oder lieber Kosten minimieren.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Excel Seriendruck Routine (wenn dann)
Ich suche die Schrift aus dem Routine PC Game (Screenshot)
kostenloses Layoutprogramm
Automatisierung mit Excel und Layoutprogramm
suche einfaches Layoutprogramm
Suche: Open Source Layoutprogramm!!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.