mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 05:15 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Sonderfarben proofen vom 25.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Sonderfarben proofen
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Jup
Threadersteller

Dabei seit: 08.12.2003
Ort: Höxter
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.08.2004 16:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie will man schon Sonderfarben proofen? Das das nicht digital geht ist mir auch klar.

Würdest Du Deinem Kunden auch sagen: "Das was daoben magenta ist, ist später silber, das cyan daunten ist Pantone 338 und schwarz bleibt schwarz."?
  View user's profile Private Nachricht senden
Jup
Threadersteller

Dabei seit: 08.12.2003
Ort: Höxter
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.08.2004 16:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dashi hat geschrieben:
Kann man doch andrucken lassen oder? Das wird wohl jede druckerei können


Klar, ich kann das Geld auch aus dem Fenster schaufeln !!!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
mark

Dabei seit: 26.08.2002
Ort: München
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.08.2004 16:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

--
sonderfarben proofen?

so weit ich weiß, mußt du die sonderfarben
in 4c umwandeln. wirklich farbverbindlich wirds
aber nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Jup
Threadersteller

Dabei seit: 08.12.2003
Ort: Höxter
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.08.2004 16:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, jetzt mal vorne halt!

1. Ich weiß, dass 90% aller Proofsysteme digital sind und diese in 4c (bzw. 6c mit hellcyan + hellmagenta) arbeiten. Dabei werden alle Sonderfarben in CMYK umgewandelt. So ein Gerät (Iris oder Epson + Best, etc.) kann natürlich keine Sonderfarben proofen. Allerhöchstens simulieren (was bei Gold oder Silber o.ä. auch schwierig ist). Ein Iris haben wir selbst im Haus.

2. Es gibt analoge Proofsysteme (Agfa, Chromalin), die noch mit Filmen arbeiten. Dabei werden alle Farben auf Film separiert ausgeben (auch die Sonderfarben). Bei Chromalin gibt es dann z.B. ein Pulver in cyan, magenta, gelb oder schwarz. Aber auch Pulver in Sonderfarben. Das gleiche gilt für andere Verfahren (soweit ich weiß bei Agfa sind es Folien).

Ich weiß auch, dass es solche Proofsysteme in Deutschland noch gibt.

Meine Frage ist dabei nur, ob jemand ein Unternehmen kennt, die solche Systeme haben.

Danke Jup
  View user's profile Private Nachricht senden
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 01:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Digitale Proofsysteme
Kodak Approval XP4
Raster-Digital-Proof - bis zum Format DIN A2+
Dieses System setzt sich durch die Darstellung von echten Rasterpunkten deutlich von allen vergleichbaren Systemen ab.
Weitere Vorteile: Darstellung von Sonder- und Metallicfarben. Verbindliche Proofs auf nahezu allen Träger-Materialien.

Link ist www.reproteam.com
Firma ist in Bremen
  View user's profile Private Nachricht senden
Jup
Threadersteller

Dabei seit: 08.12.2003
Ort: Höxter
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 10:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Thanx @Frank
  View user's profile Private Nachricht senden
axl_toretti

Dabei seit: 27.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 16:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

äääähhh!!!?????

schickst du kunde farbfächer. wozu gibt es denn sonderfarben?! mensch leute
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.08.2004 16:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

axl_toretti hat geschrieben:
äääähhh!!!?????

schickst du kunde farbfächer. wozu gibt es denn sonderfarben?! mensch leute


Und was machst Du, wenn Du ein mehrfarbiges Layout (4c plus Schmuckfarben) bewerten willst? So etwas kommt im Verpackungsdruck nicht gerade selten vor.

"Ja, diese große blaue Fläche wird dann wie der Schnipsel in meinem Farbfächer aussehen. Gleiches gilt für das orange Logo dort ..."

Moderne Proofgeräte können einen großen Farbraum abdecken, der ausreicht, um die meisten HKS- und Pantone-Farben zu drucken. Auf der Drupa waren diverse Lösungen zu sehen. Braucht sicher nicht jeder, totaler Blödsinn ist es aber auch nicht.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was ist Proofen & Belichten?
Proofen mit Epson R 2400
sonderfarben
Sonderfarben?
Überfüllungen bei Sonderfarben ?
sonderfarben zu prozeßfarben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.