mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 09:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Siebdruckvorlage] Was ist zu beachten? vom 07.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [Siebdruckvorlage] Was ist zu beachten?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Sa 07.05.2005 16:47
Titel

[Siebdruckvorlage] Was ist zu beachten?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

Ich habe grade eine kleine Gefälligkeit für jemand zu verrichten, habe Vorlagen teilweise mit Farbverläufen. Nun hab ich schon mitbekommen, dass ich für eine Siebbedruckung eines Pullis Vektordaten anliefern muss, die jede Farbe als eigenen Farbkanal enthalten. Was ist sonst noch zu beachten? Es hieß auch die Farben dürfen sich nicht überlappen.

//edit: Hat sich eigentlich erledigt. Die wollen nur ne Photoshopdatei * Ich geb auf... *


Zuletzt bearbeitet von am Sa 07.05.2005 17:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 07.05.2005 17:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, das ist, besonders bei Siebdruck, in jeder Druckerei anders.

Die einen können nur Vektordaten verarbeiten und bekommen gar
kein vernünftiges Raster für Verläufe hin, andere können das, wollen
sich die Daten lieber selber separieren, wieder andere wollen, dass
der Kunde das passend macht. Ich hatte sogar eine, da musste man
selber Konturen überfüllen etc.

Daher bleibt wirklich nur die Druckerei fragen...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Sa 07.05.2005 17:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay, wie lege ich am geschicktesten in einer Photoshopdatei ein 24er Raster an für einen Farbverlauf. Und zwar hab ich einen Verlauf von Schwarz nach Rot, und daraus dann ein 24er Raster, so dass sich die beiden Farben auf zwei gesonderten Ebenen befinden und nicht überlagern

// müsste man ja ausrechnen können und mit nem Filter hinkriegen, wenn die Datei 300 dpi hat, und 30 cm breit ist. hm.... und sowas Samstags.


Zuletzt bearbeitet von am Sa 07.05.2005 17:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 07.05.2005 17:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mir dem Raster hast du nichts am Hut, das sollte die
Druckerei beim Belichten des Siebes machen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Ballroom Schmitz

Dabei seit: 18.03.2004
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: -
Verfasst Sa 07.05.2005 17:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

13pixelchen hat geschrieben:
Okay, wie lege ich am geschicktesten in einer Photoshopdatei ...


Gar nicht. Schick der Siebdruckerei das Motiv in RGB und ausreichender Auflösung rüber und lass die Separation von denen erledigen. Schmuckfarbseparation für Textil ist eine ganz eigene Hausnummer.

13pixelchen hat geschrieben:

Nun hab ich schon mitbekommen, dass ich für eine Siebbedruckung eines Pullis Vektordaten anliefern muss, die jede Farbe als eigenen Farbkanal enthalten.


Blödsinn ...


Zuletzt bearbeitet von Ballroom Schmitz am Sa 07.05.2005 17:17, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Sa 07.05.2005 17:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mann! Und wieso erklärt mir die Dame, wie sie es braucht? Ich dreh gleich ab.

Das mit den Vektordaten hat sich erledigt, die Dame die das bestellt hat glaub auch nicht den vollen Durchblick. *ha ha*


Zuletzt bearbeitet von am Sa 07.05.2005 17:18, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Ballroom Schmitz

Dabei seit: 18.03.2004
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: -
Verfasst Sa 07.05.2005 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein schwarzes T-Shirt ist noch lange kein schwarzes T-Shirt,
je nach Motiv kannste da schon auf die Fresse fallen, wenn
das Textilschwarz nen Blau- oder Rotstich hat.

Kleines Ratespielchen noch gratis:
Wieviel Druckfarben haben die Motive?


  View user's profile Private Nachricht senden
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Sa 07.05.2005 17:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vermutlich 4. Im Offsetbedruckten T-Shirt. Solls ja auch geben *g*

Nee, lasst mal, ist schon ok, ich leg die Daten jetzt als Vektor an, und wenn die Dame morgen mal endlich weiß was sie will, rechne ichs in Photoshop runter.
 
 
Ähnliche Themen Visitenkarte - Was beachten?
Was beachten bei Großdrucker
Buchdigitalisierung - Was beachten?
flyergestaltung, was muss ich beachten?
[Vektorgrafiken] Was muss ich beachten?
daumenkino - was gibt es zu beachten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.