mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 23:20 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: siebdruck // vektorisieren spezifische frage. vom 29.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> siebdruck // vektorisieren spezifische frage.
Autor Nachricht
dolemite
Threadersteller

Dabei seit: 24.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 29.01.2006 20:18
Titel

siebdruck // vektorisieren spezifische frage.

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

okay hab folgendes problem ich hab motive erstellt die demnächst
per siebdruck auf shirts gedruckt werden sollen in nicht gerade kleiner auflage
darum muss der ganze spass perfekt sein
habe genialerweise die sachen im photoshop angelegt 240 dpi.
mir wurde immer gesagt "ja vektor" und dann mal "ja pixelbild is auch kein thema"
jedoch hat mir das label das sich drum kümmert gesagt die sachen wären zu detailreich
um sie als nicht vektordatein drucken zu lassen.
okay jetzt darf ich eben den ganzen spass nachziehen was aber auch nicht weiter tragisch ist
abgesehen von dem großen zeitaufwand.
problem ist habe jede menge bilder wo gradient maps drüber gelegt sind verlaufsumetzung in
der deutschen version glaube ich.
jetzt wollte ich wissen wie es mit combination pixel & vektor aussieht wie sich das auf
den druck auswirkt was optische extremunterschiede angeht...
dar im illustrator solche verläufe nicht möglich sind bzw mir nicht bekannt
ob es machbar ist. unter dem link gibts n beispiel wovon ich spreche
http://www.8ball.co.uk/productimages/21454-1.jpg
eben n mehrfarbiger gradient map über n bild bzw gesicht what ever gelegt.
. wie kann ich das vektorisieren ? nachziehen ? (wäre komisch weil wenn ich mir
andere shirts anschaue von diversen designern immer wieder sehe das es nicht nachgezogen sein
kann jedoch wirds ja als vektor gebraucht also wie zur hölle gemacht bzw zusammengesetz),
oder einfach so lassen und den rest der dran hängt wie linien kleine details etc. eben nachziehen.
  View user's profile Private Nachricht senden
out

Dabei seit: 14.11.2002
Ort: koblenz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.01.2006 21:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich kann jetzt ehrlich gesagt keine verläufe erkennen. fakt ist, dass man verläufe im direktsiebdruck nicht besonders gut umsetzen kann. es würde teilweise an der vergleichsweise geringen druckauflösung scheitern. in welcher farbanzahl wird gedruckt?
pixelvorlagen können je nach druckfarbanzahl manchmal sehr schlecht separiert werden - ansonsten wüsste ich nicht woran das scheitern sollte. was heißt in deinem fall detailreich? wie groß sind die details? wenn du die vorlage etwas größer darstellen könntest, wäre es bereits hilfreich.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
gggsucker

Dabei seit: 02.04.2005
Ort: 28
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.01.2006 07:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

moin, ich meine es kann durchaus zu tonwertabrissen kommen, wenn ich mir das vorschaubild so angucke
  View user's profile Private Nachricht senden
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 30.01.2006 08:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Genau, lass uns das Teil mal in etwas grösser anschauen, ansonsten sag ich mal unter Vorbehalt: Ich sehe da grundsetzlich kein Problem drin, es sei denn, Du hast nur 1c plus Unterdruck geplant.

Auf den ersten Blick sehe ich da, wenn es annähernd so rauskommen soll, insgesamt vier Druckfarben: Untergrundweiss, schwarz, grau, highlightweiss.

gggsucker hat geschrieben:
moin, ich meine es kann durchaus zu tonwertabrissen kommen, wenn ich mir das vorschaubild so angucke


Desterwegen muss da mindestens noch ein grau mit bei.


Ansonsten brauchst Du für Siebdruck von dem Motiv nicht zwingend eine Vektordatei. Vektor wäre schön, weil es die Separation erleichtert, ansonsten reicht eine brauchbare Auflösung vollkommen aus. Im Endeffekt wird das eh in einem sehr groben Raster gedruckt, man kann da schon einiges machen. Textilsiebdruck verzeiht eine ganze Menge.

Du sprichst oben von größerer Auflage ... sollte sich das ab dreistellig bewegen, dann ist das auch von den Kosten her recht überschaubar. Genaueres gerne per PN.


Zuletzt bearbeitet von Asi Prollowski am Mo 30.01.2006 08:22, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Frage wegen Vektorisieren einer Grafik
Frage zu Siebdruck
Frage - Deckendes Weiß für CD Label Siebdruck - welche?
[Vektorisieren]
Foto vektorisieren
Bitmap vektorisieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.