mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 20:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: RGB nach CYMK, gibts da Probleme ? vom 24.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> RGB nach CYMK, gibts da Probleme ?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Nadim.LB
Threadersteller

Dabei seit: 12.11.2003
Ort: Hamburg
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.06.2005 17:17
Titel

RGB nach CYMK, gibts da Probleme ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Servus aller Seits.

Und zwr gehts Um folgendes Prob. RGB nach CYMK, gibts da Probleme , da ich ich ein Fireworks Fanatiker * Ja, ja, ja... * bin und alles mit Fireworks mache von Website bis zur Broschüre.

Bloß wie bekanntlich klar ist das Fireworks ja net unbedingt Geschaffen wurde für denn Print bereich. Tja jetzt hatte ich einen Auftrag für Briefpapier und Visitenkarten zu Gestalten, und zu drucken lassen in einer Druckerei.

Gestaltung sowie die Richtigen masse ist alle klar, bloß ist das ganze eben nur RGB, nun hab ich das PNG in Photoshop importiert und es mit einen CYMK Farbraumprofil um konventiert und dann als PDF in den jeweiligen Farbprofil

exportiert, die Frage ist ob das nun richtig war was ich da tat * Keine Ahnung... * , und ob das dann auch richtig dann später in der Druckerei gedruckt wird. Die Farbunterschiede sah ich ja ein bissel am Monitor Meine Güte! .

Ich hoffe das es richtig ist, aber wenn ihr was dazu wisst ob´s nun richtig so war oder ob das totaler mist ist, und vor allem wie es richtig geht dann rührt euch.

So noch nen good Day *Thumbs up!* und Freundliche Grüße meinerseits : Nadim.LB


PS : Thanks for everything of Help´s !
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.06.2005 17:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
schau mal unsere FAQ im Printbereich durch:
http://www.mediengestalter.info/forum/37/faq-arbeiten-mit-farbprofilen-14198-1.html
http://www.mediengestalter.info/forum/37/faq-farbseparation-in-der-druckvorstufe-17842-1.html

Vor allem der zweite Link sollte dir helfen
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nadim.LB
Threadersteller

Dabei seit: 12.11.2003
Ort: Hamburg
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.06.2005 17:43
Titel

Aha

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi cyanamide,

sehr Interssantes Infomaterial, bin gerade im Durchlesen aber irgendwie muss ich noch ein bissel auf den Antwort auf meine Frage lesen * Such, Fiffi, such! * .

Aber vorerst mal Thanks.

Nadim.LB
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.06.2005 17:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Im Grunde genommen fährst du am besten auf einem
kalibrierten System. Nur dann ist deine Bildschirmansicht
halbwegs verlässlich.

Gut. Du lädst deine Datei in Photoshop. Nun hast du dort
eine RGB-Datei. Was du brauchst ist das Farbprofil, in
dem gedruckt werden soll. In Deutschland Standard sind
Euroskala und immer mehr ISO. Frag am besten in der
Druckerei nach dem passenden Profil. Nun installierst
du dieses wie in den FAQ beschrieben. Anschliessend
Bearbeiten -> Farbmodus -> in Profil konvertieren.
Dort wählst du das Zielprofil aus. Die weiteren
Einstellungen sind in den FAQ beschrieben-
  View user's profile Private Nachricht senden
Nadim.LB
Threadersteller

Dabei seit: 12.11.2003
Ort: Hamburg
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.06.2005 18:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aha, sorry wenn ich mich ein bissel noobie mäßig anstelle.

Ich hab einen Farbraum ausgweählt von Photoshop CYMK Euroscale Coated v.2, und nun hab ich auch meine Monitor mit Adobe Gamma Kalibriert soweit es ging, hat sich nicht viel verändert Hmm...?! .

Leider Blick ich da nicht so durch die PDF beschreibung durch, mag ja easy sein wenn ma Aplle hat bin aber ein hartnäckiger WinXP nutzer.

Außerdem ist das für Photoshop 6 * Ööhm... ja? * und ich hab 8 und werde mir noch diese Woche CS2 holen.
Von der Online Druckerei hab ich auch nur diese Info´s entnehmen können "CMYK-Modus (Euroskala)" Pantone oder HKS wollen die gar net.

Naja ich denk ich muss darüber noch viel lernen * Ich bin unwürdig * ist ja auch nen Komplexes Thema !

MFG: Nadim.LB
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.06.2005 20:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit Euroscale coated begibst du dich zumindest schon mal in die richtige Richtung. Das ist ein guter Anfang.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Koder One

Dabei seit: 28.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.06.2005 09:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit Fireworks Printsachen zu gestalten halte ich für sehr unratsam.

Du solltest dich mehr mit dem CMYK-Farbraum und dem Thema Druck auseinandersetzten, bevor du dir die Gestaltung von Drucksachen auf die Fahne schreibst (sorry), aber dazu benötigt es etwas mehr, als reine RGB-Daten ins richtige CMYK-Profil zu konvertieren (Rendering Intent spielt dabei natürlich auch eine Rolle).
Man sollte schon wissen, welche Farben im CMYK-Farbraum garnicht vernünftig dargestellt werden können, z.B ein sattes Grün oder ein knalliges Babyblau wirst du nicht hinbekommen. Auch kann es passieren, daß ursprünglich im RGB neutralgraue Flächen im Druck einen Farbstich bekommen, schwarzer Text oder feine schwarze Linien bunte Ränder bekommen, weil sie aus 4 Farben aufgebaut werden usw. usw. Wenn du eine solche Farbe in deinem RGB-Dokument verwendest, wirst du bei der Seperation eine böse Überraschung erleben. Deshalb ist es ratsam von vorneherein im CMYK-Farbraum zu arbeiten, wenn man Drucksachen gestaltet.

BTW: Es geht hier doch um Visitenkarten und Broschüren, oder? Da wäre es auch ratsam ein Layout-Programm, anstatt eines Bildbearbeitungsprogramms zu benutzen, damit der Text auch sauber gedruckt wird. Das würde ich nämlich sonst allgemein als Pfuscharbeit bezeichnen. Eine andere Möglichkeit wäre, die Daten als Photoshop-EPS mit Vektordaten zu li efern, aber man kann mit Photoshop kaum vernünftig Text setzten (ich bezweifle auch, daß das in FireWorks geht).


Zuletzt bearbeitet von Koder One am Di 28.06.2005 09:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.06.2005 09:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nadim.LB hat geschrieben:
Außerdem ist das für Photoshop 6 * Ööhm... ja? * und ich hab 8 und werde mir noch diese Woche CS2 holen.

Das ist völlig unerheblich. Adobe hat mit der Version 6 das Farbmanagement erneuert und seitdem nicht mehr verändert. Für die Konvertierung RGB->CMYK spielt die Photoshop-Version daher keine Rolle.

Importiere das RGB-Bild in Photoshop. Sofern das Bild kein Profil aufweist, weise ihm mit dem Befehl "Profil zuweisen" das Profil "sRGB" zu. Anschließend wählst Du "In Profil konvertieren" aus und stellst dort "Euroscale Coated v.2" ein. Als Priorität empfiehlt sich "Relativ farbmetrisch". Bei dieser Priorität muss die Option "Tiefenkompensierung verwenden" aktiviert sein. "Dither verwenden" solltest Du ausschalten.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen RGB -> CYMK
Farben RGB = CYMK?
Photoshop Umwandlung RGB in CYMK
RGB / CYMK Farben für Stickerdruck
RGB - CYMK in Photoshop und Illustrator
[Freehand]Probleme mit Transparenz bei CYMK-Bildern
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.