mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 25.09.2016 09:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Reinzeichnung im Quark / Checkliste vom 31.03.2003


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Reinzeichnung im Quark / Checkliste
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
grafiksau

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.03.2004 22:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dante hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:
Vielleicht hilft ja schon mal folgendes:
- Korrekte Schriftschnitte (keine Schriften auf "Fett", "Kursiv" etc. gesetzt)?



Hä?

muss man die speziellen schriftschnitte der schrift verwenden? warum aknn man nicht einfach in quark auf fett stellen und es dann so lassen? rechnet er dann selbst die dicke oder nimmt er dann die schrfit in nem fetterem schnitt oder wie?


nicht gut weil die layout programme dann den schnitt selber berechnen, jedesmal wenn du in einem prog auf fett oder kursiv stellst ist das von jeweiligen programm berechnet. und das ist ja nicht im sinne des schriftherstellers Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 22.03.2004 23:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ist das so? wird nicht automatisch der entsprechende schnitt - sofern vorhanden - ausgewählt? denn oftmals fehlt dieser in der schriftenliste, obschon ich ihn ordnungsgemäß installiert habe.

danke schonmal für die antwort...
 
Anzeige
Anzeige
jumper

Dabei seit: 20.03.2004
Ort: Aalen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.03.2004 23:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn der schriftschnitt nicht angzeigt wird, ist er auch nicht installiert. Quark hat bei manchen Schriften jedoch die Funktion, wenn du auf "Elektronisch Bold" gehst, dass er dann den Schriftschnitt Bold nimmt, z. B. Garamond Bold. Geht aber bei Schriften die Medium, Extrabold usw... beinhalten auf jeden Fall nicht. Also Elektronisch Kursiv ist of gleich Schriftschnitt-Kursiv. Jedoch können später Fehler beim PS-File schreiben auftreten usw... Also lieber den Schriftschnitt gleich richtig anwählen. Dann kann nix schief gehn.
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 22.03.2004 23:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jumper hat geschrieben:
wenn der schriftschnitt nicht angzeigt wird, ist er auch nicht installiert.


nö, eben nicht... allerdings gehe ich hier mal von nem standard-windows-pc als plattform aus. wie auch immer... es scheint so, als ließe sich auch der knopf "bold" und "italic" guten gewissens bedienen lassen, wenn man einen blick auf das ergebnis wirft.
 
jumper

Dabei seit: 20.03.2004
Ort: Aalen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.03.2004 00:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

komisch. dann sind es vielleicht Fonts die Quark nicht wirklich unterstützt. Oder das Quark den Font so annimmt, dass man nur die Knöpfe benützen kann. Bei Bitmap-Fonts ist mir aufgefallen, dass es nur mit den Knöpfen (elektronisch) geht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 23.03.2004 00:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich weiß es auch nicht... wenn ich das jetzt an einem konkreten Beispiel festmachen könnte... aber das sind so sachen, die fallen einem in einer bestimmten Konstellation auf, man kann sie aber nicht mehr rekonstruieren. ich teste das aber nochmal.

vielleicht sind die schriften ja auch einfach defekt gewesen... Hä? Menno!
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 25.03.2004 09:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Man kann nur eine Schriftauszeichnung ("Fett", "Kursiv") ausgeben, wenn tatsächlich ein entsprechender Schriftschnitt vorhanden ist. Angenommen ich wähle eine Verdana in Quark aus und mache sie "fett", so muss auch eine Schriftart "Verdana Fett" im Betriebssystem vorliegen. Ein Blick in den Niederungen seines Betriebssystems bestätigt dann auch, dass dieser Schriftschnitt vorhanden ist, obwohl er nicht in der Schriftübersicht angezeigt wird (Achtung: Bei Windows muss die Option 'Schriftschnitte ausblenden' im Fenster 'Schriftarten' ausgeschaltet sein). Dieses Verhalten findet man in der Regel bei TrueType-Schriften. Hier ist dann auch der Klick auf die Taste "B" in der Maßpalette erlaubt.




Bei PostScript-Schriften hat man es einfacher, denn hier zeigt Quark alle Schriftschnitte an. Deshalb ist es hier auch sinnvoll, Schriftschnitte auszuwählen und die Tasten "B" und "I" in der Maßpalette nicht zu benutzen. Macht man es doch, sucht Quark bei der Ausgabe einen entsprechenden fetten Schriftschnitt. Da aber genau dies zu unerwarteten Ergebnissen führen kann, ist diese Vorgehensweise nicht zu empfehlen.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Do 25.03.2004 09:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Medienverunstalter

Dabei seit: 03.02.2003
Ort: Neutraubling
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.03.2004 17:30
Titel

Schnitte werden nicht angezeigt...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey Achim,

bei mir (WinXP, Quark Passport 5.01, ATM Deluxe 4.1) werden die Schnitte von PostScript-Schriften aber nicht in Quark angezeigt. Die einzige Möglichkeit sie zu verwenden ist das anklicken von B oder I, dann wählt Quark automatisch den PS-Schnitt aus (und zeigt ihn auch richtig an, sowohl optisch am Bildschirm als auch in der Verwendung -> RotisserifItalic...)

InDesign zeigt die Schnitte allerdings richtig an, und gibt mir auch die Möglichkeit, nach Zahlen (45, 55 etc.) den jeweiligen Schnitt auszuwählen...

Vielleicht ist das nur ein Problem bei mir, war allerdings bis jetzt mit jeder Quark-Version auf meinem Rechner so...


Grüße, Florian
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Reinzeichnung Quark/ Freehand
checkliste für standdesign
Briefing: Muster - Checkliste etc.
Checkliste für Suchen/Ersetzen in Indesign
Reinzeichnung
[Vorgehensweise] Reinzeichnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.