mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: QuarkXpress-Meldung: EPS-Bilder mit Binärdaten vom 21.04.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> QuarkXpress-Meldung: EPS-Bilder mit Binärdaten
Autor Nachricht
techred
Threadersteller

Dabei seit: 22.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 21.04.2004 15:07
Titel

QuarkXpress-Meldung: EPS-Bilder mit Binärdaten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

wenn ich aus Quark ein PDF erzeugen möchte, kommt die Meldung:

"Seite könnte EPS-Bilder mit Binärdaten erhalten. Fortsetzen?"

Naja, ich setze fort und das PDF sieht O.K. aus - dennoch - was hat es mit dieser Warnung auf sich, kann man die getrost ignorieren?

Ach ja - ich arbeit übrigens auf dem PC mit einem vom MAC konvertierten Dokument.

Danke für euer Feedback ...

Grüße,
D
  View user's profile Private Nachricht senden
continentaldrift

Dabei seit: 14.05.2003
Ort: münchen | los angeles
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.04.2004 15:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ignorier die message!

ist meiner erfahrung nach nicht mehr wichtig ob
eps-files nun binär oder ascii abgespeichert
sind und so lange eh alles super aussieht...

typisch quark

Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.04.2004 19:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hier solltest Du im Druckdialog 'binär' einstellen:




Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
axl_toretti

Dabei seit: 27.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.04.2004 20:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tach.
oiso generell kann man sagen, dass mit binären daten am mac gearbeitet wird. am pc sind es folglich ascii daten. ascii-daten sind wesentlich größer. (test: schreib eine postscript-datei einmal mit binären und eine mit ascii daten)
es ist einfach nur eine andere "sprache", die sich nicht auf die qualität auswirkt.
kannst im endeffekt ignorieren.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
techred
Threadersteller

Dabei seit: 22.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 22.04.2004 09:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

erstmal allen schönen dank fürs feedback Grins



[quote="Achim M."]Hier solltest Du im Druckdialog 'binär' einstellen:




was diese Einstellung angeht: es ist so, dass ich Bilder vom MAC und vom PC verwende(n muss) - d.h. wahrscheinlich habe ich dann beide Typen - binär und ascii, wenn ich nur auf binär einstelle, dann würde das also so nicht ganz stimmen, oder?
aber wenn so viele "einfach ignorieren" meinen, dann bin ich ja beruhigt Lächel


grüße,
vjeko
  View user's profile Private Nachricht senden
axl_toretti

Dabei seit: 27.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.04.2004 20:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

geh auf nummer sicher und lass die einstellung auf ascii. da kannst nix falsch machen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 22.04.2004 20:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Binärdaten in eps-dateien sind genau das: Binärdaten von z. B. gerasterten Abbildungen (zusätzlich zu Bildinformationen in Form von Vektoren) oder auch Daten von eingebetteten Fonts.
Diese Daten werden in der EPS-Vorschau, die Quark (oder eine andere Software) anzeigt, u.U. falsch dargestellt, je nachdem, welchem Programm die EPS-Datei entspringt, da ja nur eine Referenz auf die Grafikdatei existiert (das Bild also nicht, wie z.B. eine Wordart-Grafik in die Datei selbst eingebettet wird). Probleme gibt es hier bspw. mit Transparenzen, die bei der Ausgabe zu unerwarteten Ergebnissen führen können. Heutzutage allerdings ist diese Problematik (fast) verschwunden, besonderes Augenmerk sollte man (erfahrungsgemäß) lieber auf Farbverläufe in Verktorgrafiken legen. Quark warnt aber dennoch. Traditionen halt.

Mit der Ausgabe im Druckmenu hat das eigentlich wenig zu tun, hier wird nur eingestellt, ob die auszugebene Postscriptdatei Binär oder ASCII kodiert wird. Es gibt noch ein Zwischending (hab die Software leider nicht zu Hand => hab den Namen der Einstellung nicht präsent), die lt. unserem PDF-spezi in der Firma die beste Wahl sein soll, doch hier wird auch die Grenze zwischen Wissen und Religion gezogen.

Unter Windows2000/XP mit dem akt. AdobePS + Destiller ppd bzw. Linotronic für separierte jobs habe ich alle drei Einstellungen probiert und von keiner je einen Nachteil erfahren, doch hier lasse ich mich gerne korrigieren.


Zuletzt bearbeitet von am Do 22.04.2004 20:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen [QuarkXPress] EPS für JPG
QuarkXPress 7 EPS mit Schmuckfarben exportieren
Eps in QuarkXpress pixeliger Ausdruck,aber FreeHand nicht???
Frage zu QuarkXpress 6 --- Darstellung eines eps Logo
QuarkXPress 7: Problem mit Darstellung Freehand-EPS-Dateien
[QuarkXPress] Bilder verknüpfen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.