mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 07:17 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Proofen mit Epson R 2400 vom 25.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Proofen mit Epson R 2400
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
aworange
Threadersteller

Dabei seit: 23.11.2005
Ort: 73614 Schorndorf
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 25.05.2006 19:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo ck,

der R 2400 kann das laut Herstellerbeschreibung und Textberichen, die voll des Lobes sind. Es ist auch eine "passende" RIP-Software (von Epson) erhältlich, die ich aber vorsichtshalber noch nicht gekauft habe.

Ich hatte gehofft, irgendwer hat mit dem R 2400 schonmal geprooft und kann mir verraten, welche Hard- u. Softwarekomponenten dazu notwendig sind.

Hab den anderen Threat angeschaut, leider gibt´s da noch nicht viel zu lesen.

Viele Grüße, aw
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 25.05.2006 20:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wie geschrieben:

ich erstelle selbst proofducke auf dem drucker.

system: epson rip
hardware: eye-one xt bundle von gmb
papiere: diverse von grafipress (haben eine große auswahl an proofpapieren)

info medienkeil:
http://www.fogra.org/mediawedge/mk_de/mk_de1.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 25.05.2006 20:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ cyan

Na dann hat die Threaderstellerin ja gleich den
richtigen Ansprechpartner gefunden. Grins

Was für Delta-E-Werte bekommst du denn raus?
Was für Referenzfarbräume proofst du?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 25.05.2006 20:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bisher nur iso-coated und uncoated benötigt,
zudem die profile des lfp simuliert, was bei
mir das wichtigste ist.

dE zwischen was? proof und druck? oder
proof und referenz? letzteres idR irgendwo
unter 2 - 3. manchmal auch schlechter. für
mich reicht das aus.

udE beim druck liegt ja nicht an mir...
  View user's profile Private Nachricht senden
aworange
Threadersteller

Dabei seit: 23.11.2005
Ort: 73614 Schorndorf
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 25.05.2006 20:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@cyan: ACH DAS!? Lächel (Fogra)
danke einstweilen & gruß, aw
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 25.05.2006 20:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ach ja, besonderheit farbraum epson r2400
http://www.lb-ag.ch/news/digital/Epson/4800/UltrachromeK3.pdf
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 25.05.2006 22:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Merci für das PDF Lächel

Ich muss ehrlich sagen, dass ich den
Drucker bisher überhaupt nicht kannte.
Alles was du aber jetzt berichtet hast,
beziehungsweise was ich jetzt bei Epson
und Co. gelesen habe, verspricht der
R2400 ein richtig tolles Gerät zu sein.

Ja, ich meinte die dE-Abweichungen zwischen
Proof und Referenz. Je nachdem in welchen
Bereichen (Primärfarben, max. Abweichung etc.)
diese Werte erreicht werden, ist das ja schon
beachtlich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 26.05.2006 07:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, die Kiste ist Klasse. Bzw. alle aus der Serie
mit den K3-Tinten.

Besonders großer Vorteil: der Drucker hat je nach
Medium, matt oder glanz, zwei verschiedene
Schwarzpatronen. Dazu noch light- und lightlightblack.
Nur dadurch schafft er es auf jedem Medium so
gute Ergebnisse zu bringen.

Normalerweise müsste man den ja, wie alles andere
auch, alle 4 Wochen nachprofilieren. Habe ich jetzt
nicht, zu viel Aufwand. Sonst wären sicher noch
weitaus bessere Ergebnisse erreichbar.

//
der genannte Wert war jetzt bezogen auf CMY, ja.


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Fr 26.05.2006 07:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Auflösung für eine Anzeige: 2400 dpi?
Sonderfarben proofen
Was ist Proofen & Belichten?
Epson Stylus Pro 5000 & Epson RIP 5000 & best colorproof M 5
[EPSON] RIP
Epson Drucker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.