mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 03:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Print&Cut // Roland VersaCAMM SP540 vom 19.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Print&Cut // Roland VersaCAMM SP540
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
ment2000

Dabei seit: 19.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 30.05.2006 11:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jö, hab schon gemacht und beim Steuerberater auch schon. Soll mir sagen was besser ist, Leasing oder Kauf Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
heisenberg

Dabei seit: 10.11.2006
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: -
Verfasst Do 18.01.2007 14:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habe auch gerade ein angebot bekommen für so ein teil ...

13.390,- als Vorführgerät, 12 Monate Gewährleistung. ohne Tinten.
inkl. RIP und Aufwickelvorrichtung.

Tinten liegen bei 106,- /440ml

als Neugerät 15.390,- dann allerdings ohne Aufwickelvorrichtung (auch ohne Tinten)

meint ihr das passt ? oder muss da noch was gehen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Druckerbaron

Dabei seit: 31.07.2008
Ort: Barcelona
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 15.01.2009 16:50
Titel

ich haette ebenfalls eine preisfrage zum Roland 540VP

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich will outsourced meine Aufträge drucken... auf einerm Roland 540er
die grundfolie und die laminatfolie kommen von mir.. ist feinste 3M Ware...
Nun hab ich die Druckerei gebeten mir ein quadratmeter Angebot zu unterbreiten...
15,- Euro würden sie anfangs wollen (also steuer noch nicht inkl.)
Wenn es mal einen grossen Anstieg der Aufträge gibt würden sie gerne auch neu nach unten verhandeln...

Was meint ihr?
Sie erledigen kurz die Kontrolle der Schnittlinien in jeder EPS+
Sie bedrucken meine grundfolie+
Sie laminieren diese mit meiner Laminatsfolie+
Sie schneiden die Drucke stickermaessig mit der 540er Maschine an+
Sie steuern originale von Roland empfohlene hochwertige Farbe bei

Was können die da ernsthaft für einen Quadratmeter verlangen?
Ich hab von einer guten Quelle bei selben Umständen 7-10 Euro gehört?

Welcher Preis ist bei diesem Aufwand realistisch?

Schonmal dankend.
DB
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.01.2009 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also der Preis ist schon mehr als günstig!

Gegossene 3M-Folie Vinyl kostet ja schon fast
im EK unbedruckt so viel... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
heisenberg

Dabei seit: 10.11.2006
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: -
Verfasst Do 15.01.2009 17:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, wenn Du bedenkst, dass die nicht wissen wieviel kommt und auch daran was verdienen wollen ist der Preis fair, aber nicht günstig. die "hochwertige" tinte macht da nciht den Löwenanteil (1,- - 3,- je meter) sondern eher die arbeit mit laminieren etc. und die maschienenbelegung. Da die materialkosten kaum zu buche schlagen weil du auch die folie liefeerst, bleiben nahezu nur Lohnkosten, und die sind immer verhandelbar.
Wenn sie zuverlässig sind und gute arbeit liefern und du einen aufschlagsatz nehmen kannst, mit dem du klarkommst, teste es doch erstmal aus und wenn du massig aufträge bringst und es gut läuft, kannste nachverhandeln oder zu nem andren gehen, den du dann schon mit zahlreichen aufträgen locken kannst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Druckerbaron

Dabei seit: 31.07.2008
Ort: Barcelona
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 15.01.2009 17:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die schnelle Reaktion hier!

Also die 15 EUR pro qm sind ohne die Folienkosten... die werde ich selbst einkaufen und vorbei schicken... Mich kostet die Grundfolie zusammen mit der Laminatsfolie ca.20EUR pro qm im EK.

Der Druckvorgang käme für mein Geschäft also auf 35EUR / qm ...eher en bisschen mehr...

...Sind die 15EUR/qm outgesourced, so gesehen immer noch gerechtfertigt?

EDIT:
Danke heisenberg, danke cyanamide,

Farbkosten hat auch Roland mir mit ca. 2EUR/qm angegeben.
Werd es wie du sagst versuchen.. Aufschlagsatz verhandeln mit dem ich leben kann und wenn dann mal Zahlen vorliegen erneute Verhandlung.
Ich hab bisher mit maximal 10EUR/qm gerechnet gehabt... bin ich mal gespannt was sich noch auftun wird.

Gruss

Bitte Edit-Button benutzen! ines


Zuletzt bearbeitet von ines am Fr 16.01.2009 13:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen unterschied zwischen VP und SP 540 Roland Print & Cut
Erfahrungen mit Roland VersaCAMM SP-300V...?
Mehr Weiss bei Roland Versacamm-Geräten
Erstellung eines erweiterten Druckbereichs für Print & Cut!
Roland Cammjet 70
Leitstand CD MAN-Roland
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.