mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 19:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Postkarte - Gebühr zahlt Empfänger vom 01.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Postkarte - Gebühr zahlt Empfänger
Autor Nachricht
framemaster
Threadersteller

Dabei seit: 11.02.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 22:31
Titel

Postkarte - Gebühr zahlt Empfänger

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leuts,

ich habe einen Kunden, der gerne eine Art Doppelpostkarte versenden möchte. In der Mitte wäre also eine Perforierung und der Kunde kann eine Responsekarte abtrennen, ausfüllen und abschicken. Wie läuft das denn genau bei der Post, wenn man statt 'ner Briefmarke "Gebühr zahlt Empfänger" draufscheibt? Kommt dann der liebe Postbote und will 45ct Cash? Gibt es verbindliche Bestimmungen bzgl. Schriftgröße, Typo für den Schriftzug "Gebühr zahlt Empfänger". Sicherlich sollte dieser sich an der Position der Briefmarke befinden...
Es geht um eine Auflage von ca. 500 bis 1000 Stk.
Bei der Post habe ich lediglich Infos für unfreie Pakete gefunden. Rentiert sich so ein Verfahren erst ab einer sehr großen Auflage?
  View user's profile Private Nachricht senden
nighthawk96

Dabei seit: 22.07.2005
Ort: Im Nordosten Deutschlands
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 22:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

meines Wissens nach funktioniert das nur mit nem Firmenkonto bei der Post.
Und große Auflagen sind wünschenswert. Eigentlich gedacht für grosse Antwortaktionen.

Der Postbote wird bestimmt nicht kassieren, die Karte wird erst garnicht transportiert.

Erste Info gibt Dir sicher der Webauftritt der Post mit dem Preisverzeichnis. Bereich Direktmailing.

Eine personalisierte Lösung ist in diesem Falle nicht uninteressant, inkl. einer Portooptimierung schon bei der Aussendung.

Bei Interesse bite PM, habe da eine interessante Adresse eines Dienstleisters, welcher sich um alles kümmert, inkl. den nötigen Backgroundinfos der Post.

siehe auch:

http://www.deutschepost.de/dpag?skin=hi&check=yes&lang=de_DE&xmlFile=1105


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Mi 01.03.2006 22:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 22:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Ganze nennt sich Portovorausverfügung. Da wird im Grunde ein Code mit aufgedruckt, der die Post in die Lage versetzt, alle in Briefverteilerzentren eingegangenen Postkarten zu erfassen und dem Auftraggeber für diese Verfügung eine entsprechende Rechnung auszustellen.

Am besten setzt du dich mal mit dem nächstgelegenen Direct Mail Center in Verbindung.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
framemaster
Threadersteller

Dabei seit: 11.02.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 23:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Juhu!!! Das Stichwort heißt also bei der Post "Werbeantwort". Unter dem Link habe ich schon eine ganze Menge gefunden. DANKE!!! In der pdf-Broschüre zum Download (WA_Broschüre.pdf) hört sich das alles ganz einfach an, werde morgen mal klären, ob man da wirklich Firmenkunde bei der Post sein muss. Die Sache mit dem Code hört sich auch logisch an. Ihr habt mir aber schon gut geholfen, mit den richtigen Stichworten stehe ich wenigstens nicht total dumm da. *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
arettig

Dabei seit: 04.07.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 02.03.2006 11:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So was läuft bei uns auch gerade. Wir haben uns an die Vorlagen von "Werbeantwort" gehalten. Der Postbote kommt tatstächlich zu uns und kassiert einfach Bar die angekommenen Postkarten. Völlig unkompliziert und ohne Firmenkonto.
  View user's profile Private Nachricht senden
framemaster
Threadersteller

Dabei seit: 11.02.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.03.2006 13:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, habe eben mit der netten Dame vom nächsten Direkt Marketing Center gesprochen. Endlich mal eine kompetente Beratung, so viel Service ist man ja heute gar nicht mehr gewohnt!!!! Sie meinte jedenfalls, dass sich im Vergleich zum letzten Jahr was geändert hätte. Praktisch könnte jeder, der sich an die Vorgaben der Werbeantwort-Broschüre hält und u.a. den Vermerk "Antwort" + "Entgelt zahlt Empfänger" o.ä. ohne Probleme solche Sachen verschicken, vorausgesetzt, das Zeug ist maschinenlesbar (sonst Aufpreis). Und wie "arettig" schon sagte, der Postbote kassiert dann ab. Geht ja direkt unkompliziert!
  View user's profile Private Nachricht senden
stsy2k

Dabei seit: 30.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.03.2006 13:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kenne einen Fall eines Freundes meines Hausmeisters, dessen Putzfrau einen Agenturchef als Chef hat *zwinker*

Diese Person hat auf Nachfrage bei der Post "Porto zahlt Empfänger" in einen Kasten geschrieben (wo die Marke hinkommt), noch "Antwort" übder die Adresse gepackt und das war's. Die Antwortpostkarten kamen bei der Person an, doch das war vor 9 Monaten. Bis jetzt kam keine Rechnung der Post....
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Porto zahlt Empfänger, wohin mit dem Feld?
briefbogen, platzierung empfänger-adressfeld
Umlaute und Sonderzeichen werden beim Empfänger ausgetauscht
PDF Formular ausgefüllt - aber beim Empfänger leer
Postkarte
Normgestaltung einer Postkarte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.