mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 05:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Posterdruck] Welche Bild-Auflösung wählen? vom 29.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [Posterdruck] Welche Bild-Auflösung wählen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
chaosengel
Threadersteller

Dabei seit: 12.05.2003
Ort: bald schon frankfurt main
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 30.07.2004 08:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kaschperlkopf hat geschrieben:
Guten Morgen,
fraenk war schneller...
schreib doch einfach ein pdf, dann kannst Du die höhere Auflösung fahren (also die "normalen" 300 dpi), die Datenmenge ist immer noch überschaubar und das Ergebnis passt auch..

ja ich war gestern sowieso am überlegen, wie das mit PDF aussieht...arbeite mit InDesign und da kann ich ja beim PDF schreiben auch nochmal jede Menge sachen zur Auflösung einstellen...ich hab mal die standart einstellung für'n druck genommen...
wie ist das denn bei PDF dann: wenn ich bilder mit 150dpi drin habe und schreibe das PDF mit mind. 300dpi...was passiert dann eigentlich mit der ursprünglichen auflösung der pics???


Zitat:

P.S. ich sag es schon wieder...mit "Schwachkopf" und so weiter ist dem Fragesteller kaum geholfen, ich denke alle die hier eine Frage posten machen das nicht aus Langeweile sondern weil Sie sich Hilfestellung erhoffen... das nur so am Rande...


*Thumbs up!* meine meinung...ein grund, warum ich das forum nur im notfall nutze :-C
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 30.07.2004 08:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

chaosengel hat geschrieben:
wie ist das denn bei PDF dann: wenn ich bilder mit 150dpi drin habe und schreibe das PDF mit mind. 300dpi...was passiert dann eigentlich mit der ursprünglichen auflösung der pics???


Gar nichts. Die Auflösungsberechnung im Distiller oder in InDesign dient nur dazu, hohe Auflösungen zu reduzieren, nicht aber zu niedrige Auflösungen zu vergrößern (interpolieren).

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
sista-v

Dabei seit: 04.08.2003
Ort: Wuppertal
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 30.07.2004 08:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

achim for president *Thumbs up!* - da geb ich recht *zwinker*

auf unserm LFP schickts völlig, A1 Plakate mit 100 dpi zu drucken - und das Ergebnis ist sehr gut!
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 30.07.2004 09:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kaschperlkopf hat geschrieben:
schreib doch einfach ein pdf, dann kannst Du die höhere Auflösung fahren (also die "normalen" 300 dpi), die Datenmenge ist immer noch überschaubar und das Ergebnis passt auch..


Die PDF-Datei ist nur eine Zwischenlösung
zur Weitergabe und Ausgabe von Druck-
produkten. Sind die Druckdaten technisch
falsch angelegt, kann die PDF-Datei auch
Wunder vollbringen.
  View user's profile Private Nachricht senden
chaosengel
Threadersteller

Dabei seit: 12.05.2003
Ort: bald schon frankfurt main
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 30.07.2004 10:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wo wir gerade noch dabei sind....abstand zum seitenrand hab ich noch ne frage: bei A4 seiten lass ich meistens so 5-10mm platz zum rand...wie sieht das bei A1 aus? gibz da gestaltungsregel-technisch nen richtwert? bzw. wieviel platz lasst ihr bei so projekten???
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 30.07.2004 10:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hängt immer noch vom Druckverfahren ab.
Beim Digitaldruck wird bei den größen von Hand beschnitten, da geht nix verloren,
ergo kannst du bis an den Rand gehen. Wenn das ganze später in einen Rahmen
soll, musst du natürlich Rand lassen. Zumidest beim Text und wichtigen Inhalten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mike A.

Dabei seit: 06.03.2004
Ort: Bayern
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 30.07.2004 11:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

fraenk hat geschrieben:
Kaschperlkopf hat geschrieben:
schreib doch einfach ein pdf, dann kannst Du die höhere Auflösung fahren (also die "normalen" 300 dpi), die Datenmenge ist immer noch überschaubar und das Ergebnis passt auch..

Die PDF-Datei ist nur eine Zwischenlösung
zur Weitergabe und Ausgabe von Druck-
produkten. Sind die Druckdaten technisch
falsch angelegt, kann die PDF-Datei auch
Wunder vollbringen.

also erstens Zwischenlösung hört sich so nach WischiWaschi an, ist es aber keineswegs. Richtig erstellt gibt es fast keinen besseren Weg zur Datenweitergabe und zweitens davon das die Daten technisch richtig angelegt sind geh ich in "unserem" Fall einfach mal aus *g*

Mike

...und irgendwann kapier ICH das auch mit den ganzen Markierungen *gg*


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Fr 30.07.2004 12:09, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 30.07.2004 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bitte benutzt aussagekräftige Titel für eure Themen.
> Titel editiert.

Bitte benutzt das richtige Unterforum für eure Themen.
> Thema verschoben > „Allgemeines – Print“

Bitte bleibt beim Thema, unterlasst Beleidigungen und validiert eure Beiträge!
> Einige Beiträge wurden entfernt.


---

chaosengel hat geschrieben:
...abstand zum seitenrand hab ich noch ne frage: bei A4 seiten lass ich meistens so 5-10mm platz zum rand...wie sieht das bei A1 aus? gibz da gestaltungsregel-technisch nen richtwert? bzw. wieviel platz lasst ihr bei so projekten???

Eine Gestaltungsrichtlinie könnte z.B. die
Randaufteilung im „Goldenen Schnitt“ sein.

Aber! Wie schon von cyanamide angeführt,
steht an erster Stelle die Einbindung in evt.
Rahmen > ab dieser Einbeziehung greift
deine Gestaltungsform der Ränder.

Kaschperlkopf hat geschrieben:
fraenk hat geschrieben:
Die PDF-Datei ist nur eine Zwischenlösung
zur Weitergabe und Ausgabe von Druck-
produkten. Sind die Druckdaten technisch
falsch angelegt, kann die PDF-Datei auch
Wunder vollbringen.

also erstens Zwischenlösung hört sich so nach WischiWaschi an, ist es aber keineswegs. Richtig erstellt gibt es fast keinen besseren Weg zur Datenweitergabe und zweitens davon das die Daten technisch richtig angelegt sind geh ich in "unserem" Fall einfach mal aus *g*

Es ist auf jeden Fall eine Zwischenlösung.
Würde jeder DTPler und jede Software
standardisiert arbeiten, könnte man:

A > jedes Dokument mit jeder Software öffnen
B > jedes Dokument ohne Probleme verarbeiten

Die PDF-Technik konvertiert die Schlampigkeit
des Menschen zu den genauen Anforderungen
der Technik.

Aber das geht jetzt zuweit vom Thema ab.


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Fr 30.07.2004 12:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen A0 Posterdruck im Pinnwandlook, Problem mit der Auflösung...
Welche Auflösung muß ein Bild für Zeitungsdruck haben?
bild mit auf auflösung von 100dpi für druck geeignet?
Wie ein Bild mit hoher auflösung in A4 Format bringen?
CorelDraw 12 - Bild nach Import falsche Größe und Auflösung
Suche ein Bild in guter Auflösung von der "JOOP! - Distel"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.