mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 03.09.2014 01:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Plakat grundregeln vom 15.12.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Plakat grundregeln
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Kyp
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2002
Ort: Koblenz
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.12.2004 20:18
Titel

Plakat grundregeln

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hiho

Ich suche ein "Regelwerk" was die grundlegenden einstellungen im PS für das Plakatdesign erklährt (A2 + Verschnit, Auflösung und so)

Hat so was zufällig er?

DAnke
  View user's profile Private Nachricht senden
Scheinwelt

Dabei seit: 18.07.2003
Ort: 192.168.0.1
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.12.2004 21:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du erklärst es dir ja fast schon selber. Größe der Arbeitsfläche ist die Größe des Plakates + ein paar (2-5mm) Beschnitt. Die Auflösung kann bei 100 dpi anfangen (Achtung: mit dem entsprechenden Raster belichten!) und endet da, wo dein Computer, das Ausgabegerät oder Photoshop dir Grenzen setzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Jess

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 15.12.2004 22:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Plakat in Photoshop?! * Ööhm... ja? *

Wenn es Not tut, dann:

Ausser dem bereits erwähnten

1. Anschnitt von 3 mm.

2. Schriftabstand 3mm von den Katen weg. Sonst kleben sie am Anschnitt

3. Alles in CMYK anlegen!

4. Auflösung: 300dpi tut Not! 100dpi sind auf jeden Fall nicht ausreichend.

Und nun die Frage noch einmal: Warum in Photoshop? Und nicht InDesign oder Quark? *Huch*


Zuletzt bearbeitet von Jess am Mi 15.12.2004 23:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Scheinwelt

Dabei seit: 18.07.2003
Ort: 192.168.0.1
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.12.2004 22:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also wenn das Teil am Schluß mit 75lpi gerastert wird, dann reichen die 100dpi. Es sollte schon bekannt sein, daß man damit keinen Blumentopf gewinnt. Bei einem A2 Plakat sind 300 dpi schon durchaus in Ordnung. Mehr wie 350 dpi brauchen es dann aber nicht sein, weil eigentlich die wenigstens überhaupt mit so einem feinen Raster belichten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Jess

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 15.12.2004 23:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Scheinwelt hat geschrieben:
Also wenn das Teil am Schluß mit 75lpi gerastert wird, dann reichen die 100dpi. Es sollte schon bekannt sein, daß man damit keinen Blumentopf gewinnt. Bei einem A2 Plakat sind 300 dpi schon durchaus in Ordnung. Mehr wie 350 dpi brauchen es dann aber nicht sein, weil eigentlich die wenigstens überhaupt mit so einem feinen Raster belichten.


Also ich weiß nicht wo du drucken lässt, aber 300dpi ist der Standard. *Huch*
  View user's profile Private Nachricht senden
Scheinwelt

Dabei seit: 18.07.2003
Ort: 192.168.0.1
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.12.2004 23:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir machen auch alles mit 350 dpi und belichten dann mit 175 lpi. Aber bei Großformatausdrucken steht der normale Betrachter einige Meter vom Plakat entfernt und würde keinen Unterschied erkennen wenn es nur 150 dpi hätte.

siehe PosterXXL
  View user's profile Private Nachricht senden
XSchinkenX

Dabei seit: 25.01.2004
Ort: Mars
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 15.12.2004 23:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie oft hatten wird das bereits.

300dpi sind qualitativ Überdurchschnitt.
Man bedenke auch den Abstand des Betrachters. Eine Kinoleinwand fährt auch keine 50000 x 30000 Px Auflösung (Die Werte habe ich jetzt mal beispielhaft aus den Fingern gesogen, ihr könnt eure Bildschirmauflösung ja gerne mal in Relation zu nem Cinema-Screen setzen).

Ich habe mit 100-120 dpi sehr gute Ergebnisse erzielt. selbst 75 dpi sollten noch "O.K." sein. 300 dpi bewirken u.U. riesige Dateigrößen und brauchen ebenfalls ziemlich lang zum einrippen. Natürlich steht die Wahl der Auflösung in direktem Zusammenhang mit der Wahl des Ausgabeformats.

//
@ Scheinwelt: Ich hatte deinen Beitrag leider nur überflogen. Du hast natürlich vollkommen Recht, und der Link ist ein gutes Beispiel. *Thumbs up!* Sorry für meinen "Senf" *zwinker*

Zitat:
Es sollte schon bekannt sein, daß man damit keinen Blumentopf gewinnt


Doch, in a1–a0 bspw. schon *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von XSchinkenX am Mi 15.12.2004 23:38, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
patrick.d

Dabei seit: 13.01.2004
Ort: haus
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 16.12.2004 00:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jessman hat geschrieben:


1. Anschnitt von 3 mm.



sind die 3mm zusätzlich zu der größe des a2 (+)plakats zuzurechnen? oder wie ist das gemeint?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Grundregeln/wissen der Typografie
Plakat
Plakat Idee?
A2 Plakat drucken. wie?
Photo für A1 Plakat
Print-Plakat ca. 4,5 m x 2,5 m - wie?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.