mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 00:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Photoshop ICC-Profil oder Proof-Einstellungen vom 06.12.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Photoshop ICC-Profil oder Proof-Einstellungen
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
sandy11
Threadersteller

Dabei seit: 08.08.2005
Ort: Bückeburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 06.12.2006 15:37
Titel

Photoshop ICC-Profil oder Proof-Einstellungen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

vielleicht wurde diese Frage schon mal gestellt, ich habe aber leider in der Suche nichts passendes gefunden. Hier nun meine Frage.

Wo liegt der Unterschied, wenn ich im Photoshop ein Bild für den Druck abspeichern möchte, zwischen Proof-Einstellung und ICC-Profil. Ich habe das Häckchen immer bei ICC-Profile gemacht, aber geht auch die andere Variante?
Wir haben das Problem, wenn wir die Bilder mit ICC-Profil speichern und die dann im PageMaker öffnen dauert es sehr lange ehe die Bilder angezeigt werden. Mit dem Proof-Einstellungen geht das bedeutend schneller.
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Grüße Sandy
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 09.12.2006 21:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann dir leider nicht genau sagen was diese Funktion mit deinen
Daten macht. Ich nehme an, dass die Proof-Einstellungen aus Photoshop
mit in deiner EPS-/PDF-Datei gespeichert wird. Irgendwie werden die
dann für die Darstellung ausgelesen... Wahrscheinlich zeigt PageMaker
die Bilder daher schneller an?

Aber warum speicherst du die Bilder als EPS-Datei und nicht als TIFF-Datei?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 10.12.2006 01:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Könnt ihr mal sagen, an welcher Stelle diese Frage auftaucht, irgendwie bin ich der noch nie begegnet, kann mich zumindest nicht errinnern und hab gerade kein Photoshop auf dem Rechner. Passiert das nur bei EPS oder bei PDF und in welchem Farbraum eigentlich?
Ich vermute, dass das ein Frage des internen Umgangs von PostScript bzw. PDF mit Farben sein könnte. Man wählt die Color Space Family hier vielleicht entsprechend aus und sagt, ob man ein DeviceCMYK verwendet oder ein ICCbased Color Space. Dadurch würde sich eigentlich nicht viel ändern. In einem Fall würden die Interpretationsgrundlagen über einen internen, im anderen Falle über einen externen Speicherort (Profil) hinterlegt. Ist aber nur eine Vermutung.
 
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.12.2006 13:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Befindet sich im Speichern-Dialogfeld und ist nur bei EPS/DCS/PDF aktivierbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
sandy11
Threadersteller

Dabei seit: 08.08.2005
Ort: Bückeburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 10.12.2006 14:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

erstmal Danke das ich doch noch eine Antwort auf meine Frage bekommen habe.
Leider kann ich die Bilder nicht als tif abspeichern, da wir als Vorgabe bekommen haben, das alle Bilder als eps abgespeichert werden müssen. Ich habe nun etwas bedenken, wenn ich das Häckchen bei ICC-Profil nicht mache, das es beim Druck später Probleme gibt. Das pdf sieht gut aus, aber Vertrauen habe ich nicht.
Ich lasse es vielleicht darauf ankommen.

Grüße Sandy
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 10.12.2006 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Verstehe ich nicht, warum Du eps wählst. Irgendwelche Sonderfarben, Duplex oder sonstige speziellen Sachen drin? Wenn Du kein ICC-Profil mitspeicherst, wird auch kein ICC-Farbmanagement enthalten sein. Ich würde einfach mir das Profil der Druckerei geben lassen, dann in Profil konvertieren und danach evtl. erst ohne ICC-Profil speichern.
 
VicVega
Gesperrt

Dabei seit: 29.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 10.12.2006 19:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Freisteller müssen bei uns auch als EPS
gespeichert werden, da der RIP des Proof-
gerätes die Beschneidungspfade in TIFs
nicht verarbeiten kann.
  View user's profile Private Nachricht senden
Thomas_L

Dabei seit: 03.10.2004
Ort: Stadt der Säubrenner
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.12.2006 20:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VicVega hat geschrieben:
Freisteller müssen bei uns auch als EPS gespeichert werden, da der RIP des Proof-
gerätes die Beschneidungspfade in TIFs nicht verarbeiten kann.

Das liegt aber dann am Rip!?! Denn das hab ich sehr viel bei meiner vorherigen Abrbeit gemacht. und einwandfrei geklappt!
Gruß Thomas


Zuletzt bearbeitet von Thomas_L am Mo 11.12.2006 05:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Input-ICC-Profil zu Display-ICC-Profil konvertieren
Proof Profil für gelbes Papier in Photoshop
Photoshop, ICC Profil und Transparenz
icc-profil
Was ist ein ICC Profil
ICC-Profil
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.