mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 20:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Patent Falzmuster vom 21.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Patent Falzmuster
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 21.10.2005 23:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

frank hat geschrieben:
cyanamide hat geschrieben:
rein nur auf's falzen ohne druck - sowas gibt's? Au weia!

Das ist ja das Patent.
Hat ja nichts mit dem Aufdruck auf der Pappe zu tun.
Kann ja mal mit Sorte Himbeer und mal mit
Sorte Blaubeer gefüllt sein.

ah.

wo fängt denn da schützenswert an?

ich meine, ich kann mir nicht einfach nen falzmuster
für'n wickelfalz schützen lassen...

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 21.10.2005 23:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:

wo fängt denn da schützenswert an?

ich meine, ich kann mir nicht einfach nen falzmuster
für'n wickelfalz schützen lassen...

* Keine Ahnung... *

Also, Wickelfalz und Altarfalz sind wohl aufgrund ihres
Alters vom Geschmacksmusterschutz ausgenommen.
Sind schon zu ausgelutscht und schmecken nicht mehr.

Auch nicht mehr unbedingt die Falzung beim Schuhkarton.
Aber schau dir doch mal richtig gute und ausgefallene Kartonagen
und Packungen an. Das Patent lassen sich diese Firmen
auf die Konstruktion der Herstellung, dem Öffnen dieser Packung
und/oder der Wiederverschließbarkeit eintragen.
Wobei sich Packung natürlich nicht nur auf Pappe bezieht.
Ein anderes Beispiel sind auch Kaffee- oder Milchpackungen.
Früher musste man diese dämlichen oben geklebten Milchpackungen
(auch patentiert!) doch immer schräg anschneiden oder komplett
aufreissen - dann kam TetraPak auf die Idee mit dem Schraubverschluss.
Eigentlich simpel. Aber das Patent hat TetraPak. Andere gute Beispiele siehe auch
http://www.tetrapak.de/business-loesungen/verpackungen/frisch/

@Sidschei: Das gleiche trifft auch für Wolff-Walsrode zu.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 22.10.2005 00:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das war ja auch nur ein saublödes beispiel * grmbl *


tetrapak ist ja schon eine vollständige verpackung,
genau wie diverse andere lebensmittelverpackungen.

ich dachte es ginge lediglich um die reine form und
anordnung von falzungen, nuten etc.

nicht verklebt, nicht mit folienschichten, etc.

d.h. ich müsste jedes kleine teil was ich in der
druckerei stanzen und falzen lasse erst auf vorhandene
patente hin prüfen?
  View user's profile Private Nachricht senden
stylefrisör

Dabei seit: 04.07.2005
Ort: Augsburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.10.2005 00:27
Titel

stylefrisör meint ...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

... @ all
das ist ja nun mal ein wirklich interessanter beitrag.

... @ frank
thx für die links.

mfg
stylefrisör
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Falzmuster Generator
Ausgefallene Falzmuster und Verpackungen
[Suche] Falzmuster für DIN Lang Altarfalz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.