mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 20:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Pantonefarbe als Skalenfarbe? vom 17.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Pantonefarbe als Skalenfarbe?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.05.2005 14:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

stobe hat geschrieben:
Sorry, aber was ist das für ein (Digital-) Druckereibetrieb, der die
Druckunterlagen in Pantone-Werten wünscht!?
RIP hin oder her - das ist doch für den Hugo!

Menno!


edit:

Ich würde die Werte trotz allem in CMYK anlegen!
Nur so kannst du auf Nummer Sicher gehen. Schließlich
ist es eine reine Vermutung, dass der Betrieb über einen
derartigen RIP verfügt...


.. ich nicht, denn das ist mindestens ebenso für den Hugo...
  View user's profile Private Nachricht senden
stobe

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.05.2005 15:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na ja, jeder wie er meint.
Bei einem (guten) Logo wären das eine Hand voll Farbflächen,
die innerhalb von einer Minute geändert sind.

Wo liegt das Problem?

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
d.byro

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.05.2005 15:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein vernünftiges RIP mit Sonderfarbersetzungstabelle und CMS wandelt die Pantone-Farben doch korrekt um?!
  View user's profile Private Nachricht senden
stobe

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.05.2005 15:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja, das ist schon klar - nur wer sagt denn, dass die
Herren im Druckhaus über einen derartigen RIP verfügen?
Anrufen, nachfragen, bla bla bla...

In der Zeit, die drauf geht, um das zu eruieren, hab ich die Farben
zig Male umgeändert.

Puhhh, meine Güte! Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.05.2005 16:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

d.byro hat geschrieben:
Ein vernünftiges RIP mit Sonderfarbersetzungstabelle und CMS wandelt die Pantone-Farben doch korrekt um?!

d.byro hat geschrieben:
Ein vernünftiges RIP mit Sonderfarbersetzungstabelle und CMS wandelt die Pantone-Farben doch korrekt um?!


Würde ich in erster Näherung auch mal von ausgehen, jedenfalls so gut wie es der farbraum der kiste eben hergibt.
Auf alle fälle würde ich dort höhere farbtrefferquote erwarten als irgendwelche CMYK-werte von einem Offset fächer das tun könnten.

@stobe:

Ich glaube ich habe schneller angerufen und gefragt ob die druckerei das über eine tabelle separiert, als wie du sagst einige male umzufärben, vor allem frage ich mich dann, wohin willst du eigentlich umfärben.
Abgesehen davon steht die druckerei eher in der pflicht die pantone farbe auch zu treffen, wenn sie denn schon danach fragt.
Gelle?

P.S.:
Puuh, meine güte


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Di 17.05.2005 16:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.05.2005 16:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da man nicht davon ausgehen kann, dass jeder Digitaldrucker bzw. jedes RIP
die Sonderfarbe gleich separiert, ist es sicherlich besser von Anfang an eine
Version Sonderfarbe und eine Version CMYK zu erstellen. Damit hast du die
Separation auf deiner Seite, ob der Druck besser oder schlechter aussieht
hängt dann nur noch von der Farbverwaltung der Druckerei ab.
Bei der Sonderfarben-Version hast du gleich zwei Einflussfaktoren für ein
mögliches schlechtes Ergebnis...


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Di 17.05.2005 16:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.05.2005 17:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
Da man nicht davon ausgehen kann, dass jeder Digitaldrucker bzw. jedes RIP
die Sonderfarbe gleich separiert, ist es sicherlich besser von Anfang an eine
Version Sonderfarbe und eine Version CMYK zu erstellen. Damit hast du die
Separation auf deiner Seite, ob der Druck besser oder schlechter aussieht
hängt dann nur noch von der Farbverwaltung der Druckerei ab.
Bei der Sonderfarben-Version hast du gleich zwei Einflussfaktoren für ein
mögliches schlechtes Ergebnis...


Sorry, dann kann man erst recht noch viel weniger davon ausgehen, dass gleiche CMYK werte für eine sonderfarbe, auf verschiedenen digitaldruckern gleich aussehen.
ausserdem bleibt bei euch immer noch die frage unbeantwortet, woher die cmyk-werte denn kommen sollen?
Pantone->offset?
???????

Also wenn der weg über cmyk, dann doch wohl mit separation über das digitaldruckmaschinen profil, aber genau das passiert dann im RIP über die tabellen und du kannst es dir sparen.

Warum wohl werden von den digitalmaschinen herstellern wohl die sonderfarbtabellen von pantone etc. teuer lizensiert?
dann würde ich direkt pantone angeben, wenn die druckerei das schon selbst fordert, sind sie irgendwie auch verantwortlich das ergebnis sicher zu stellen oder mögliche abweichungen direkt darzustellen.

Allerdings geht natürlich auch die variante:
Pantonefarbe selbst nach offset cmyk zu separieren und dann der druckerei sagen, sie mögen doch bitte ihre digitaldruckmaschine auf offset CMYK colormanagen.
Dann sollte theoretisch, wenn alles verlustfrei transformiert wird dein pantone dabei rauskommen.

man gestatte mir zweifel, daran, dass es besser funktioniert, als der direkte weg über die tabellen.
Aber ich fänd's informativ irgendwann mal etwas über den weg und das entsprechende ergebnis zu hören.

danke und grüsse
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.05.2005 18:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

M_a_x hat geschrieben:
Sorry, dann kann man erst recht noch viel weniger davon ausgehen, dass gleiche CMYK werte für eine sonderfarbe, auf verschiedenen digitaldruckern gleich aussehen.

Warum? Außerdem wird das Produkt mit CMYK gedruckt, heißt es muss mit allen
anderen CMYK-Produkten vergleichbar sein

M_a_x hat geschrieben:
ausserdem bleibt bei euch immer noch die frage unbeantwortet, woher die cmyk-werte denn kommen sollen?
Pantone->offset?
???????

Entweder laut Pantone oder selbst die entsprechenden Werte feststellen,
das hängt nun jetzt von den Möglichkeiten ab.

M_a_x hat geschrieben:
Also wenn der weg über cmyk, dann doch wohl mit separation über das digitaldruckmaschinen profil, aber genau das passiert dann im RIP über die tabellen und du kannst es dir sparen.

Das würde bedeuten, die Digitaldruckmaschine druckt irgendetwas undefinierbares,
bloß keinen Standard. Alles andere ist nicht vergleichbar.

M_a_x hat geschrieben:
Warum wohl werden von den digitalmaschinen herstellern wohl die sonderfarbtabellen von pantone etc. teuer lizensiert?
dann würde ich direkt pantone angeben, wenn die druckerei das schon selbst fordert, sind sie irgendwie auch verantwortlich das ergebnis sicher zu stellen oder mögliche abweichungen direkt darzustellen.

Die Druckerei muss nur das, was sie vorgibt tun zu können > AGB!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was ist das für eine Pantonefarbe?
Pantonefarbe ermitteln
Pantonefarbe anders!
Überdrucken von einer Pantonefarbe im Quark 5.0
Rundes Etikett in 2c mit Pantonefarbe
Pantonefarbe 724 CVC
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.