mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 23:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: OpenSource/freeware ein adäquater Ersatz? vom 21.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> OpenSource/freeware ein adäquater Ersatz?
Autor Nachricht
cube64
Threadersteller

Dabei seit: 20.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 21.06.2006 13:09
Titel

OpenSource/freeware ein adäquater Ersatz?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn man kein Geld für Quark XPress und co. hat, daa müsste es doch auch so gehen druckreife Vorlagen zu
erstellen:

---------------

DTP mit Scribus bzw. Ragtime (wenn nicht kommerziell)

Bildbearbeitung mit Gimp (Funzt jetzt auch die Umwandlung RGB-Bilder -> CMYK??)

Für Vektorgrafiken Inskscape

Druckreife PDFX3-Dateien aus Scribus erzeugen

Ergebnis prüfen mit PDF X3-Insepector

------------

Was haltet Ihr davon bzw. gibt es andere Wege mit kostenloser Software Druckwerke zu erzeugen??



[edit]
Bitte aussagekräftige Titel verwenden


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Mi 21.06.2006 13:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
enhiver

Dabei seit: 19.05.2006
Ort: Köln
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.06.2006 16:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, nachdem sich meine Antwort verflüchtigt hatte, nachdem mein Computer abgestürzt ist, setze ich nochmal an, allerdings diesmal verkürzt.

Ich nutze gerne OpenSource, sie ist kostenfrei und viele Programme kommen den Originalen nah. Ob OpenOffice, TheGimp oder sonstige sind vollfertige Programme und sie sind mit viel Liebe zum Detail von Hobbyprogrammierern ohne oder mit kleinem Budget programmiert worden. Und das ist klasse!
Großen Firmen wie Adobe stecken jede Menge Geld in Forschung und Entwicklung, sodass die kommerziellen Programme (fast) keinen Wunsch mehr offen lassen, das schlägt sich aber im Preis nieder.

Ich benutze gerne die OpenSource Alternativen, greife aber immer, wenn es um professionelle Layouts geht auf die "großen" zurück. Scribus ist zum Beispiel noch lange kein ausgereifter Ersatz für QuarkXpress! TheGimp lässt immer noch einige Wünsche offen und die Bedienung ist umständlich und wenig intuitiv.

Die Agenturen arbeiten nur mit den "großen", also sollte man darin auch fit sein. Ich empfehle hier, Testversionen (30-Tage-Demo etc.) zu nutzen um sich mit den Programmen vertraut zu machen.
OpenSource ist ne tolle Sache, die ich gerne unterstütze. Allerdings ist sie noch nicht so alt - und ich arbeite gerne in FreeHand MX, weil es ständig verbessert worden ist (genauso die anderen MX-Produkte, Flash, Dreamweaver), QuarkXpress kriegt bald Transparenzen etc. und wird auch immer komfortabler.

Wir müssen mal abwarten ob sich die OpenSource genauso lang halten kann wie die bereits etablierten Programme - aber als vollwertigen - adäquaten - Erastz würde ich sie jetzt noch nicht bezeichen!

Hoffe ich konnt helfen.


Zuletzt bearbeitet von enhiver am Mi 21.06.2006 16:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen OpenSource und CMYK
suche schrift des cebit opensource-führers 2008
ATR-Ersatz für OS-X
Ersatz für Florencesans
Ersatz für Thesis TheSans
Ersatz für FagoNoBoldTf Roman
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.