mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 10:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Offset- oder Digitaldruck? vom 21.03.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Offset- oder Digitaldruck?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
EHST
Gesperrt

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: Orbg.-Sachsenhausen
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 12.02.2011 16:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

KM68 hat geschrieben:
Und wer druckt schon im Offset Auflagen von 1-50 Stück??


Ich. Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
KM68

Dabei seit: 12.02.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 13.02.2011 22:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

EHST hat geschrieben:
KM68 hat geschrieben:
Und wer druckt schon im Offset Auflagen von 1-50 Stück??


Ich. Grins


Viel Spass! Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
EHST
Gesperrt

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: Orbg.-Sachsenhausen
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 14.02.2011 04:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gestern erst. Auflage 30. Ohne Makulatur! Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jeremiah_black

Dabei seit: 21.01.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 24.01.2014 13:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

kann mir jmd evtl erläutern, was ein indigo druck ist? ich kenne nur indigoblau^^

lg
  View user's profile Private Nachricht senden
entlein82

Dabei seit: 03.08.2010
Ort: Nürnberg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.01.2014 13:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Warte ... lass mich das kurz für Dich in Google eingeben ...

https://www.google.de/search?q=indigo+druck&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&gws_rd=cr&ei=zFniUo6KKKOO7AaoioDIDQ

Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
jeremiah_black

Dabei seit: 21.01.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 27.01.2014 10:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich danke dir Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
I.K.

Dabei seit: 27.10.2013
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2015 01:35
Titel

Einfach mal um Karheit zu bringen:

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

! Achung & Vorsicht mit dem Begriff "Digitaldruck" - denn es gibt in der Tat keinen digitalen Druck !

Die heutigen sogenannten "Digital-Drucke" kommen aus Kopiergeräten welche die Farben aufs Papier lasern (= Laserdruck).
Daran hat sich technisch bis heute nichts geändert.
Das digitale daran ist lediglich die digitale Vorlage, von welcher ausgehend kopiert wird (anstatt von einer Aufsichtsvorlage, was die Geräte auch können).

Da in Kopier-Geräten keinerlei Einheit existiert wo ein physischer Druck zustande kommt, sind es keine Druckmaschinen und die Bezeichnung "Digitaldruck" ist fachlich absolut falsch.

Ein exakter Begriff hierfür wäre "Digital-Kopie" - obwohl auch der nicht wirklich stimmig ist, denn das stünde ja eigentlich für das Kopieren von Daten auf einem Computer-System - aber da sich der Kopierer den Datensatz mindestens einmal reinzieht, um dann davon ausgehend los zu kopieren, kann man den Begriff so lassen.

*

Der sogenannte "Digitale Offset-Druck", von welchem das Wort "Digitaldruck" ursprünglich abstammt, geschieht tatsächlich auch in einer Offset-Maschine.

Das "Digitale" hierbei ist die integrierte Einheit in der Maschine welche vor dem (Offset-) Druck noch die Druckformen digital bebildert.

*

Und ganz klar :
Echt- und Sonderfarben oder gar Schmuckfarben sind im Kopierverfahren absolut nicht möglich.

Bei einem echten Druck geht die Farbe mit dem Papier eine Verbindung ein, und beim Kopierverfahren haben wir den abstehenden wachsigen Charakter des Laserfarbauftrags, was auch bei schwarzer Farbe auffällig ist.

*

Kurz zur Frage wegen kleinen Auflagen:
Es kommt ganz auf die Gestaltung der Grafik an.
Kurze info:
Das Bilderdruckverfahren (Vierfarb-Standard, 4C, oder cmyk) ist für die Druck-Reproduktion von Bildern & Fotografien entwickelt worden und nicht für Gestalter die sich Farbstandards von Ihren Computer-Programmen vorschreiben lassen.

Grafik ist viel plastischer mit Echt- und Sonderfarben - das war schon immer so und wird sich auch nie ändern.
Oder nehmt Ihr, wenn ihr zB. was auf einem Papier malt C-M-Y-K Filzer in die Hand ?

Eine gute grafische Bewerkstelligung mit ein, zwei oder drei Echtfarben kann zB. auf einer kleinen Offset-Maschine gedruckt werden - vielleicht sogar auf einem Einfarb-Modell, wo man weit mehr Farbe auftragen als es irgend ein heutiger "Standard" vorsehen würde ...... und klar gibts sowas nicht für 3,75 Euro aus dem Automaten - aber vielleicht gibt es einen guten Drucker in der Gegend *
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2015 06:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du meinst, dass jemand, der 2005 die Frage stellte, also vor 10 Jahren, heute vor dem Frühstück danach lechzt, ob endlich die lang ersehnte Antwort gegeben wurde?

Solch ein Verhalten grenzt ja schon an Leichenschänderei!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was ist Offset-Druck?
[Druckverfahren] Offset
Was ist alles Offset?
offset - isonewspaper
Qualitätsprobleme Offset-Druckerei
Datenvorbereitung für Offset-Druck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.