mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 21:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [LaTeX]: Eigene Formatvorlagen erstellen vom 01.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [LaTeX]: Eigene Formatvorlagen erstellen
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 01.09.2004 12:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So weit ich informiert bin, ist es eine art Aufsatz für TeX, ein Text- und Formelsatzprogramm. Non-Wysiwyg, es gibt aber auch Wysiwyg-Oberflächen dafür (LyX hab ich gerade =>ergoogelt)

Ich habe viele studierende Bekannte, die sagen, dass TeX und LaTeX an Unis weit verbreitet ist. Hier in der Firma wurde desletzt eine Formelsammlung mittels TeX in 3b2 gerendert (BoaH! *zwinker*)

Die Software arbeitet, wie XML, mit einem layoutunabhängigen, strukturierten Ansatz der Textformatierung. Überschriften werden bspw. als solche ausgezeichnet, ohne dass die Auszeichnung etwas über die Formatierung aussagt ( \Ueberschrift1 {blah} ). Ähnlich in HTML=>CSS wird das Aussehen der Satzdaten durch Stylesheetähnliche Makros bestimmt.

So. Und jetzt einer, der richtig Ahnung davon hat!!! *zwinker*


Ein Link zu meinem Lieblingsthread


Zuletzt bearbeitet von am Mi 01.09.2004 13:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Pepo
Threadersteller

Dabei seit: 22.07.2004
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.09.2004 13:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich geb dir die URL, kein ding.

LaTeX ist ein Textsatzprogramm.

Am besten vergleicht man es wohl mit HTML.

Man zeichnet Text mit befehlen aus gibt an von wo bis wo Bold "gedruckt" werden soll. Wo ein Bild hinbekommt und so weiter. Am ende bekommt man eine Druckbare Datei.

Es gibt Firmen die ganze Kataloge im Handumdrehen damit Setzen Lächel

Leute die Diplomarbeiten schreiben, machen dies oft damit weil der Satz immer genau ist und es keine blöden Überraschungen, gibt wie in Word oft üblich. Ausserdem bekommt man ein perfektes Inhaltsverzeichnis.

Puuh hoffe ich habe das richtig und verständlich wiedergeggeben.

Gruß Pepo


Edit:

Oeps da hab ich mich mit meinem Vorredner überschnitten.
Ergänzend dann wenigstens noch 2 Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/LaTeX
http://www.dante.de/


Zuletzt bearbeitet von Pepo am Mi 01.09.2004 13:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Pepo
Threadersteller

Dabei seit: 22.07.2004
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.09.2004 09:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab die Bücher jetzt, vielen Dank!

Sind komplet 20MB und ist mir ein bisschen zu heftig das dingen öffentlich zu machen.

Wer sich dafür interessiert kann mir ja kurz ne PN schicken und ich hau den Link raus.

Gruß Pepo
  View user's profile Private Nachricht senden
Gina-X

Dabei seit: 27.06.2003
Ort: Halle (Saale)
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.09.2004 09:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danek für die Erklärung...! Das hört sich interessant an..!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Eigene CI erstellen
Eigene Schrift erstellen?!?
Eigene Schrift erstellen
Eigene Schrift erstellen
Eigene Zeitschrift erstellen
InDesign: Eigene Sonderzeichen erstellen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.