mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 14:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: kompatibilität vektorprogramme vom 21.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> kompatibilität vektorprogramme
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
luise
Threadersteller

Dabei seit: 20.12.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 21.11.2006 09:58
Titel

kompatibilität vektorprogramme

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liebe Leute,

nachdem ich bei einem Dokument beim exportieren und öffnen in diversen verschiedenen Programmen und Systemen
fast jedesmal einen neuen Fehler hatte, hier nun meine Frage:

Gibt es eine Liste/Übersicht oder einfach nur ein Suchwort dafür, mit den gängigsten Kompatibilitätsfehlern zwischen Vektorformaten?
Zum Beispiel zwischen
- Freehand und Illustrator
- Zwischen MAC OS9 und 10
- Zwischen Illustator und Illustator CS (habe jetzt gehört, das die 5er Version die stabilste sei)
- Zwischen Mac und PC
- eine Liste der sichersten Formate oder Einstellungen um Vektordateien zu versenden

Ich habe die dollsten Dinger erlebt; zerschnittene Pfade, eingekerbte Schriften, Seitenformat anders. Ein Beispiel: Ein Logo in fh9 erstellt, als editierbares eps abgespeichert, in illustrator geöffnet und die Pfade sind zerhackt, obwohl kein Verlauf drin ist.

Edit: http://www.vektorgarten.de/tipps-freehand-umsteiger.html ist so ein Beispiel, wo die typischen Fehlerquellen
aufgelistet sind.

Grüsslis,
Luise
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.11.2006 10:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

so eine liste wäre mir jetzt nicht bekannt.
das problem ist einfach (und das sollte man grundsätzlich verinnerlichen), dass alle programme die vektoren die per postscript (eps) gespeichert werden, nun ja auch nur interpretieren. ähnlich wie der acrobat eben ein pdf interpretiert.

die interpretierung ist eben abhängig vom programm, da alle zur interpretierung am monitor eine andere sprache sprechen. grundsätzlich ist ein eps eben nicht geeignet um darin herumzueditieren.

//edit: ein möglicher und wie ich finde recht sicherer weg, ist der gang über pdf und transparenzreduzierung in illustrator. aber auch hier sind (wenn auch einschätzbare) fehler möglich.

type1


Zuletzt bearbeitet von type1 am Di 21.11.2006 10:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
luise
Threadersteller

Dabei seit: 20.12.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 21.11.2006 10:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo type1! So "sieht" man sich wieder.

@alle: vielleicht können wir hier ja die gängigsten Fehler sammeln. Den link aus meinem letzten post fand ich schon ganz aufschlussreich.

Zum Bsp. fh in ai, wenn es die pfade zerhackt:
Wenn es unbedingt EPS sein muss, deaktivieren Sie die Option „Komplexe Pfade teilen“ (in FreeHand finden Sie diese unter Datei > Dokument-Einstellungen > Ausgabeoptionen).
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.11.2006 10:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

luise hat geschrieben:
Hallo type1! So "sieht" man sich wieder.


huch. woher? sorry habs nicht im kopf grade Grins
//edit: ach ja. zackige vektoren *bäh*

Zitat:


@alle: vielleicht können wir hier ja die gängigsten Fehler sammeln. Den link aus meinem letzten post fand ich schon ganz aufschlussreich.


es ist wie gesagt, die frage ob das sinn macht. ich bin persönlich der meinung, dass abhängig von programm, plattform und grafischem aufbau (struktur, aussehen, verwendete funktionen etc. pp) fehler unvermeidabr sind, und fehler immer anders passieren. klar gibt es sachen, die relativ häufig sind, wie verlaufsprobleme, oder zerhackte schriften. aber standardisiert beschreiben, lassen sich fehler in der interpretierung nicht wirklich.
aber will dem auch nicht im wege stehen.

Zitat:
Zum Bsp. fh in ai, wenn es die pfade zerhackt:
Wenn es unbedingt EPS sein muss, deaktivieren Sie die Option „Komplexe Pfade teilen“ (in FreeHand finden Sie diese unter Datei > Dokument-Einstellungen > Ausgabeoptionen).


bis illustrator 10 hattest du das problem genau andersrum. war die option komplexe pfade teilen nicht aktiviert, hat es dir die pfade unter umständen genauso zerschossen.
du siehst, was du in dem einen programm als richtig einstellst, kann in dem andern schon wieder genauso falsch sein.

type1[/quote]


Zuletzt bearbeitet von type1 am Di 21.11.2006 10:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luise
Threadersteller

Dabei seit: 20.12.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 21.11.2006 10:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay, es ist also tatsächlich so unberechenbar, wie ich es empfunden hatte... Lächel

>> bis illustrator 10 hattest du das problem genau andersrum.
...Wenn das so ist, macht es wirklich nicht allzu viel Sinn.

>> wie ich finde recht sicherer weg, ist der gang über pdf und transparenzreduzierung in illustrator. aber auch hier sind (wenn auch einschätzbare) fehler möglich.
... damit hast du es wohl auch schon auf den Punkt gebracht.


>> aber auch hier sind (wenn auch einschätzbare) fehler möglich
...genau so etwas meinte ich eigentlich. Sozuzagen die do´s and dont´s.

Grüsse,
Luise
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 21.11.2006 11:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

luise hat geschrieben:

...genau so etwas meinte ich eigentlich. Sozuzagen die do´s and dont´s.



eigentlich ganz einfach:

wenn Du es hinterher noch editieren willst: die höchste mögliche Version. Auch auf die Gefahr hin, dass Schrift neu gesetzt werden muss, denn das ist bei komplexen Grafiken Dein kleinstes Problem (z.B. im Vergleich zum Neuanlegen von Verläufen)

wenn es bloß so genau wie möglich ausgegeben werden soll: verflachtes PDF

Und ansonsten: ausprobieren
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.11.2006 11:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

im prinzip ist dem post von monika nichts hinzuzufügen.
das problem das man in einem eps nicht rumfummeln sollte bleibt bestehen. natürlich kann man das, aber vor fehlern schützt du dich am besten durch ein wachsames auge. sowas gibt sich mit der zeit.

ein verflachtes pdf ist in der regel wirklich die beste lösung. sei es, dass du es einfach in zB indesign einlädst, oder vorher noch (aus welchen gründen auch immer - gibt genügend) in nem vektorprog bearbeiten willst.
aber auch hierbei können probleme auftreten. das wichtigste ist und bleibt ein geschultes auge zur fehlererkennung, und das wissen zur fehlerbehebung. das ist in vielen momenten wichtiger, als zu wissen, wie fehler entstehen. die entstehungsproblematik hilft dir natürlich bei der erkennung.

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luise
Threadersteller

Dabei seit: 20.12.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 21.11.2006 11:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

>>> ein geschultes auge zur fehlererkennung
... ja, das stimmt wohl.

Gelernt habe ich auf alle Fälle: Immer die Grobansicht genaustens zu kontrollieren. Denn erst da sieht oft man das Unheil.

Vielen Dank für alle Antworten!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [dtp] Vektorprogramme
Illustrator und Photoshop-Pinsel & sonstige Vektorprogramme
Quark Kompatibilität MAC/PC
Kompatibilität von Mac-Schriften auf dem PC
Kompatibilität bei Quarks Express
Kompatibilität CS1 und 2 Indesign
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.