mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 09:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kleine Kreise/Ringe auf Druckerzeugnissen vom 22.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Kleine Kreise/Ringe auf Druckerzeugnissen
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
mr.b

Dabei seit: 16.02.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.09.2006 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Servus,

bei uns in Bayern heißt das Butzen was du meinst.
* Ja, ja, ja... *

Greetz Mr.b


Zuletzt bearbeitet von mr.b am Fr 22.09.2006 17:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 22.09.2006 17:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...was ich genau einen post weiter vorne und ganz
am anfang geschrieben habe...



*bäh*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
EHST
Gesperrt

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: Orbg.-Sachsenhausen
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 22.09.2006 17:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

autocrash hat geschrieben:

wer bitte verwendet noch fime im offset?


Kleine bis mittelständische Druckereien?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stobe
Threadersteller

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.09.2006 17:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

EHST hat geschrieben:
autocrash hat geschrieben:

wer bitte verwendet noch fime im offset?


Kleine bis mittelständische Druckereien?

Nur die Kleinen, würde ich mal sagen. Aber das tut ja hier nichts zur Sache.

Also in Österreich haben bis auf wenige Ausnahmen (2-Mann-Betriebe in Hinterdupfing)
alle auf CtP umgerüstet - denke, dass es in Deutschland auch so sein wird.
  View user's profile Private Nachricht senden
druckschlampe

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: Hamburg/SH/DK
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.09.2006 18:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zum thema filme:
die braucht man heute auch noch....zum kalibrieren der ctp anlage.aussagekräftige messergebnisse über die tonwertzuwächse lassen sich nur so ableiten..........

zu den butzen (auch im nordischen raum bekannt): die form hängt stark ab von der art des schmutzpartikels...und wo er sitzt......platte oder gummituch....platte eher diese kreisform...gummi eher eingefärbte unregelmässigkeit....ursachen gibt es viele......am schlimmsten ist immer papierstaub von unsauberen papierkannten....daher die biss- und trittspuren an der druckmaschine....was man an billigem papier spart......geht dann durch anhalten im drucksaal wieder flöten.........also liebe medienmacher.....druckertierchen bitte artgerecht halten.....dann hohe legeleistung von tollen druckbogen...
  View user's profile Private Nachricht senden
druckschlampe

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: Hamburg/SH/DK
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.09.2006 18:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich geb mir die kante......... Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
mr.b

Dabei seit: 16.02.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.09.2006 18:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

druckschlampe hat geschrieben:
zum thema filme:
die braucht man heute auch noch....zum kalibrieren der ctp anlage.aussagekräftige messergebnisse über die tonwertzuwächse lassen sich nur so ableiten..........


*Huch* Und wie bekommst du den Film durch die CTP-Anlage? Hä?
  View user's profile Private Nachricht senden
MikeG

Dabei seit: 18.05.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.09.2006 20:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mr.b hat geschrieben:
druckschlampe hat geschrieben:
zum thema filme:
die braucht man heute auch noch....zum kalibrieren der ctp anlage.aussagekräftige messergebnisse über die tonwertzuwächse lassen sich nur so ableiten..........


*Huch* Und wie bekommst du den Film durch die CTP-Anlage? Hä?


Naja, er meint damit glaub eher die Messung des wirklichen Tonwertzuwachses in der Maschine. Platten aus Ctp-Anlagen lassen sich nämlich nicht wirklich messen, d.h. man kann nicht feststellen, ob ein 40er Feld auf der Platte wirklich auch 40% besitzt; dies geht wirklich nur mit Film (Durchlicht). Allerdings kann man deshalb trotzdem keine Ctp-Anlage mit kallibrieren.
Noch zum Thema "Butzen" etc....tritt vermehrt bei ungestrichenen Papieren auf, jedoch auch Bilderdruck kann davon betroffen sein. Moderne Maschinen haben zum Beispiel Feuchtauftragswalzen, die man mit etwas geringerer Geschwinsgkeit als den Druckzylinder laufen lassen kann (Delta bei MAN Roland), durch diesen "Bremseffekt" kann man weitestgehend die Partikel von der Platte "kratzen". Früher ging es auch noch gut mit dem Daumen langsam an die sich drehende Platte herantasten und damit dem Butzen runterkriegen. Ging meistens gut. Sollte in euren Musterexemplaren einmal ein Daumen liegen und das Druckbild wirkt stark rötlich....dann gings nicht gut *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kleine weiße Kreise im Layout!
Indesign 2.0 - Kleine Kreise exakt an Kreiskontur
Mehrwertsteuer bei Druckerzeugnissen
Effektglitter auf Druckerzeugnissen (Druckveredelung)
Illustrator: Skalierte Ringe
Farben der Olympischen Ringe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.