mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 20:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kann man ein 95%K von einem 100%K unterscheiden? vom 17.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Kann man ein 95%K von einem 100%K unterscheiden?
Autor Nachricht
lungurus
Threadersteller

Dabei seit: 17.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 17.07.2006 13:27
Titel

Kann man ein 95%K von einem 100%K unterscheiden?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Ich bin neu hier und habe eine Frage, für die ich im Forum bislang keine Antwort gefunden habe:

Ich habe für eine Postkarte (CMYK) feine schwarze (100%K) Vektorgrafiken (ein Linienmuster). Ich möchte dazu einen möglichst dunklen grauen Hintergrund, so dass man die schwarzen Vektorgrafiken aber noch wahrnimmt. Man sollte sie deutlich, aber mit minimalem Kontrast zum Hintergrund wahrnehmen können. Frage: reicht es, wenn der Hintergrund 95%K ist, oder sollte er zu diesem Zweck heller sein? Oder allgemein formluiert: Wieviel % Unterschied müssen zwei grau haben, damit man sie gut voneinander unterscheiden kann?

Vielen Dank für eure Hilfe und ein Gruss aus der Schweiz!
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 17.07.2006 13:34
Titel

Re: Kann man ein 95%K von einem 100%K unterscheiden?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lungurus hat geschrieben:
Hallo!

Ich bin neu hier und habe eine Frage, für die ich im Forum bislang keine Antwort gefunden habe:

Ich habe für eine Postkarte (CMYK) feine schwarze (100%K) Vektorgrafiken (ein Linienmuster). Ich möchte dazu einen möglichst dunklen grauen Hintergrund, so dass man die schwarzen Vektorgrafiken aber noch wahrnimmt. Man sollte sie deutlich, aber mit minimalem Kontrast zum Hintergrund wahrnehmen können. Frage: reicht es, wenn der Hintergrund 95%K ist, oder sollte er zu diesem Zweck heller sein? Oder allgemein formluiert: Wieviel % Unterschied müssen zwei grau haben, damit man sie gut voneinander unterscheiden kann?

Vielen Dank für eure Hilfe und ein Gruss aus der Schweiz!


Dieses Problem ist das "Dichteproblem" im Druck. Wann kann man grau nicht mehr von schwarz unterscheiden? Grundsätzlich kommt es auf das Druckverfahren und viele andere Parameter, wie Rasterpunktform, -Frequenz, Bittiefe usw. an. Im Offset kann man bis max. ca. 98% TW (sehr abhängig vom Papier) noch von TW 100% unterscheiden, zumindest bei Schwarz. 95% dürfte auf gestrichenem Papier noch raus kommen, bei ungestrichenem dürfte da schon bald Ende sein. Frag am besten bei deinem Drucker und lass dir einen Wert verbindlich zusichern.
 
Anzeige
Anzeige
lungurus
Threadersteller

Dabei seit: 17.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 17.07.2006 13:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die schnelle Antwort! Das verwendete Papier wird einseitig gestrichener Chromokarton sein, könnte also klappen mit 95%, aber ich werde den Drucker zur Sicherheit anfragen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 17.07.2006 13:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auf Chromokarton sollte das auf der Schön-Seite durchaus gehen. Kommt aber auch auf deine Grafik an. Es ist sehr schwierig, wenn eine feine Linie gerastert wird (also der "Vektor" der hellere Ton ist). Sowas läuft schnell zu. Alternativen: falls es nicht geklappt hat: Passergenau die Bereiche mit dem dunklen Ton als eigene Platte drüberfahren oder Lackplatte erstellen und lackieren.

Zuletzt bearbeitet von am Mo 17.07.2006 14:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
lungurus
Threadersteller

Dabei seit: 17.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 17.07.2006 14:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:
Auf Chromokarton sollte das auf der Schön-Seite durchaus gehen. Kommt aber auch auf deine Grafik an. Es ist sehr schwierig, wenn eine feine Linie gerastert wird (also der "Vektor" der hellere Ton ist). Sowas läuft schnell zu. Alternativen: falls es nicht geklappt hat: Passergenau die Bereiche mit dem dunklen Ton als eigene Platte drüberfahren oder Lackplatte erstellen und lackieren.


Die Vektorgrafiken sind der 100%-K-Ton, es sollte also nicht zulaufen.
  View user's profile Private Nachricht senden
noxid

Dabei seit: 02.08.2005
Ort: Vienna
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.07.2006 00:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Alternativ (oder zusätzlich) wäre UV-Lack natürlich eine super-edle (aber auch super-teure) Lösung . muahaha
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Wie viele Farben kann der Mensch unterscheiden?
100% schwarz + 100% gelb - was passiert?
[Typo] Währung „€ 100“ oder „100 €“?
[Typo] Schreibweise: „100%“ oder „100 %“
[Illustrator] Exportiert 100 K nicht als 100 K
100% K über 100% Y.. Schwarz gelbstichig?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.