mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 11:43 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kalender selbst gestalten und drucken vom 26.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Kalender selbst gestalten und drucken
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Chups
Threadersteller

Dabei seit: 26.07.2006
Ort: Wien
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 26.07.2006 16:15
Titel

Kalender selbst gestalten und drucken

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

um mich ein wenig in der Layoutgestaltung, Bildbearbeitung etc. zu üben, möchte ich gerne einen (Foto-)Kalender erstellen.
Ich denke Photoshop InDesign wäre da ganz gut, hab allerdings bisher nur mit Photoshop und ein wenig Illustrator zu tun gehabt. Aber ich denke das wird nicht das Problem sein.

Gibt es irgendwelche Tricks, Vorlagen etc. um die 12 Monate darzustellen, oder macht ihr einfach jedes Monat selbst per Hand?

Und dann meine größte Frage. Habe mich ein wenig umgesehen, zwecks Papier bzw. Spiralen zum Binden. Aber ich hab keine Ahnung was da nehmen müsst bzw. wo ich es finde.

1. Problem: welches Papier? Ich hätte es gerne so, wie auf den Kalendern die man so kaufen kann, die haben zwar kein Hochglanzpapier, aber auch kein normales (stärkeres) Druckpapier. Was verwenden die für ein Papier?

2. Problem: die meisten Kalender haben so eine Drahtspirale, und so einen Haken woran man ihn aufhängen kann. Ich habe im Bürofachhandel jedoch nur Plastikbinder gefunden. Die sehen sicher nicht so gut aus. *Schnief*
Ich hab auch nicht so ein Bindegerät um das Papier zu lochen etc. Gibts eventuell schon vorgelochte Blätter zu kaufen, oder habt ihr andere Tipps für mich?

3. Problem bzw. Frage: ist es schlecht den Kalender mit einem Tintenstrahldrucker zu drucken oder kann ich das wagen?


Würde mich über ein paar Anregungen und Tipps freuen! Lächel


Danke,
Chups
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 26.07.2006 16:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kalendarium: Die Frage gabs AFAIK schon mehrfach - einige Druckdienstleister haben sowas zum Download, könnte aber auch Scripte geben, die Kalendarien erstellen.

1. Für Profi-Inkjets gibt es eine große Auswahl an Papieren. Für einige Home-Geräte gibt es auch Alternativ-Papiere zB. in Technik-Kaufhäusern (Saturn + Co.)

2. Schau mal beim örtlichen Copyshop, die meisten bieten sowas an.

3. Kommt auf Deine Ansprüche und die Qualität des Druckers an.

Viele Grüße,
Monika
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Chups
Threadersteller

Dabei seit: 26.07.2006
Ort: Wien
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 26.07.2006 17:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi, danke für die Antwort.

Ich suche ja nicht unbedingt Kalendarien bzw. Scripte die welche erstellen. Wollte nur allgemein nachfragen, wie man vorgehen sollte/würde.
Ich denke mir, es dürfte kein Problem sein bzw. auch nicht sooooo viel Arbeit, einfach jedes Monat händisch zu erstellen oder? Ich frage deswegen so blöd, weil ich das zum ersten mal mache, und einfach die Sorge habe einen Denkfehler zu begehen. *zwinker*

zu 1. Also ich habe in diesen Geschäften geschaut, aber viel Auswahl hatten die nicht gerade. Da ich einen Canon-Drucker habe, hab ich mal bei den Canon-Papieren nachgesehen, da gabs aber nur "Fotopapier" und das ist einfach viel zu fototypisch, ich könnte mir nicht vorstellen da einen Kalender draufzudrucken. Und das andere Papier ohne Glanz ist wieder viel unbeschichtet, ich hoffe ihr versteht was ich meine. Die Kalender die es so zu kaufen gibt, haben meist so ein glattes Papier aber eher ohne Glanz. Und dann gabs noch von Data Becker oder so so ein Allzweck-Printproduktpapier (keine Ahnung wie es genau hieß), also eines was wahrscheinlich ein wenig hochwertiger und auch dicker/schwerer ist als normales Druckpapier, aber das war komplett verpackt so daß ich mir keines der Papiere ansehen konnte. Weiß also nicht, ob das passen würde.

zu 2. Danke für den Tipp, hab mal auf deren Website nachgesehen, die scheinen da sowohl Aufträge anzunehmen, als auch so Bindespiralen zu verkaufen. Werd demnächst mal persönlich hinschauen.

zu 3. Da es ausschließlich für private Zwecke ist, sag ich mal: "So gut wie möglich, es sollte schon halbwegs ansehnlich sein, muß aber nicht jedem Kaufkalender Konkurrenz machen.
Mein Drucker wäre ein Canon Pixma 4000. Fotos (auf Fotopapier) druckt er eigentlich ganz passabel, andere Dinge (außer normale Textseiten) hab ich noch nicht probiert.

Grüße,
Chups


Zuletzt bearbeitet von Chups am Mi 26.07.2006 17:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 26.07.2006 17:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Chups hat geschrieben:

zu 2. die scheinen da sowohl Aufträge anzunehmen, als auch so Bindespiralen zu verkaufen.


Eine Bindespirale nützt Dir nichts ohne das Gerät, das die Löcher stanzt und die Spiralen reinbiegt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
carlo

Dabei seit: 21.07.2006
Ort: -
Alter: 66
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.07.2006 17:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, wenn du einen "Fotokalender" willst, machst du am besten ein ganz dezentes Kalendarium - eigentlich geht es ja um die Bildpräsentation. Kalendarium ganz schlicht, damit es nicht vom Bild ablenkt, vielleicht nur 1-28/29/30/31, ohne Wochentagsangabe (der Kalender ist eben nur der unauffällige Rahmen für deine Bildershow).
Papier nimmts du am besten mindestens 250g mattgestrichen oder glänzendes Papier - wenn du nett fragst, wird man es dir in jeder Druckerei auf deine Wunschgröße zurechtschneiden. Musst vielleicht nur 2 Tage warten.
Tintenstrahldrucker? Warum nicht, wenn du nur ganz wenige Exemplare brauchst, und wenn's aussieht - sonst Digitaldruck.
Aufhängung Drahtringheftung mit Daumenlochstanzung und Kalenderaufhänger - machen viele Digitaldrucker oder Copyshops für dich - kostet nicht viel.
Entscheidend: extrem kritisch bei der Auswahl, Bearbeitung und Druckqualiutät der Fotos - denk dran, du sollst da evtl. jeden Tag draufgucken, da hast du bald keinen Blick mehr für die Art der Aufhängung. Das gibt sonst Augenkrebs!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 26.07.2006 17:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Chups hat geschrieben:
Die Kalender die es so zu kaufen gibt, haben meist so ein glattes Papier aber eher ohne Glanz.


Du sprichst wahrscheinlich von Bilderdruckpapier. Das kannst du mit deinem Drucker nicht so einfach bedrucken, dafür ist es nicht gemacht.

Es gibt jedoch auch bei „Kalendern die man so kaufen kann“ ein breites Spektrum an denkbaren Bedruckstoffen.

Ich würde dir anraten dich entweder bei der Gestaltung auf die verwendbaren Druckmedien einzustellen (kreativ werden, Papiere mischen etc.) oder aber das ganze in einem besseren Copyshop drucken zu lassen, oder den Auftrag an eine Digitaldruckerei zu geben. Dabei muß man jedoch wiederum berücksichtigen das manche Anbieter die Zweitverwertung alter Farblaser auch als Digitaldruck deklarieren (was nichtmal falsch ist), das ist dann natürlich nicht mit aktueller Technik vergleichbar.

Wenn du das ganze @home machen willst gibt es für die Bindung auch die recht hübsche Alternative „Schlüsselring“. Die kriegst du in jedem Eisenwarenladen, Löcher kannst du mit jedem normalen Locher reinwürgen, und richtig umgesetzt sieht das sehr edel aus.
 
rockthekasbah

Dabei seit: 10.03.2006
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.07.2006 00:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Chups,,

ich habe mal Kalender im Copyshop gemacht (unten als Beispiel ein A3-Kalender). Dort gabs auch die Aufhänger (ist aber eher unüblich). Ich denke in einem gut sortierten Büro- oder Schreibwarenladen kann man sie bekommen, in schwarz, weiß oder silber, manchmal nur im 100er-Pack.




Das Problem ist, dass sie dir im Copyshop nicht diese Aussparung stanzen können, wie sie bei kalendern üblich ist (=rote gestrichelte Linie). Das gibt Probleme beim umblättern, wenn du die Seiten nicht abreißen willst. Wenn du eine größere Metallspirale verwendest, funktioniert das besser. Problem: der Aufhänger fällt leicht heraus. Bei nicht zu dickem Papier geht es auch noch (wie bei mir) mit einer kleineren Spirale. Man kann den Aufhänger "durchquetschen", was aber nicht schön ist.

Das Prinzip, wenn du es selbst machst: von links und von rechts Löcher stanzen (vorher üben), Metallspirale abschneiden, und beim zusammendrücken den Aufhänger direkt mit einbinden.

viel Spaß Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
heart600

Dabei seit: 04.04.2003
Ort: Berlin
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.07.2006 08:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sorry rockthekasbach aber das seh ich anders. Ein guter Copyshop kann dir auch das Loch stanzen. Denn die Maschine die man dafür benötigt ist keineswegs teuer oder groß.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kalender im Illustrator gestalten - einige Fragen dazu
Feine Kalender drucken
PDF Kalender drucken
Kalender online drucken laßen?
Kalender drucken mit Spiralbindung (DINA4) - Einzelexemplare
Wer kann unseren Kalender günstig und gut offset drucken?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.