mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 05:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: indesign: aussparen und überfüllen vom 07.12.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> indesign: aussparen und überfüllen
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
johnny love

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: Los Angeles, CA
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.12.2006 23:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ihh....son kack. auf keinen fall. type1 hat recht.......die seperationsansicht ist einfacher als die pdf sache. hahaha.
  View user's profile Private Nachricht senden
xandi
Threadersteller

Dabei seit: 26.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 07.12.2006 23:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grins Grins Grins

is ja gut...war ja nur ne frage!


meeeeerrrrcccciiiii
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.12.2006 23:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

dem ganzen 2% farbe beizumischen ist unnötig. das endet eher in einem unschönen druckbild. in dem fall wäre dann wenn eine überfüllung sinniger. die schließt sich aber weiterhin aus ganz am anfang genannte gründen aus.
wie gesagt ist es aber eher die aufgabe des dienstleisters, die entsprechenden überfüllungen zu setzen. nicht dass dir hinterher eine manuell gesetzte überfüllung maschinell doppelt überfüllt wird.

machst das schon...

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
xandi
Threadersteller

Dabei seit: 26.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 07.12.2006 23:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
johnny love

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: Los Angeles, CA
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.12.2006 23:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja, die dienstleister mit denen ich arbeite bekommen immer pdf daten - da is nicht mehr viel mit nachträglichem sepereieren - bzw haben die nix damit am hut weils letztendlich auf meinem mist gewachsen ist wenn überfüllungen falsch sind
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.12.2006 00:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

deswegen ist es ja von vorteil, überhaupt keine überfüllungen zu setzen.
überfüllungen werden dann vom dienstleister per trappingmodul bei der weiterverarbeitung deines pdf gesetzt.

das er sich nicht dran stört, wenn in angelieferten pdf falsche überfüllungen gesetzt sind, kann ich nachvollziehen. abhängig vom aufwand dieses zu prüfen natürlich. n 48 seiter wird wohl keiner auf überfüllungen prüfen, wohingegen n 10x10cm siebdruck der nur aus fläche besteht hingegen leicht zu prüfen ist.

gute nacht nun...

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen InDesign CS2: Bilder aussparen und überfüllen
aussparen, überfüllen in quark
Überfüllen und Aussparen über Bilddateien
Quark7/Cleverprinting2008: Überfüllen/Aussparen/Überdrucken
Überfüllen von platzierten PDFs in InDesign
[InDesign CS2] Schriften überfüllen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.