mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 10:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: HKS und Pantone gleichzeitig verwendbar? vom 02.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> HKS und Pantone gleichzeitig verwendbar?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Diesel
Gesperrt

Dabei seit: 09.12.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.01.2007 22:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:

Da geb ich dir zum Teil recht. Tatsächlich hat man früher auch bei einfachen Produkten mehr Sonderfarben eingesetzt, weil die 4c-Repro einfach komplizierter war. Heute ist das alles einfach und der ganze Kram, der früher mit Sonderfarben auf einer Zweifarben-GTO gedruckt worden ist, landet heute bei den Online-Druckereien auf der Sammelform der 8-Farben-Perfektormaschine. Im hochpreisigem Segment, vor allem bei Verpackungen, ist aber ein umgekehrter Trend zu verzeichnen: Die Kunden verlangen nach mehr Veredelung und mehr Farben. Hier werden mehr Sonderfarben eingesetzt als je zuvor, da Verpackungen und deren Auffälligkeit am POS immer wichtiger werden.


Auch da gebe ich dir uneingeschränkt recht, aber davon war hier nicht wirklich die Rede. Es ging glaube ich um eine einfache Offsetdrucksache. Was Verpackungen, Flexodruck usw angeht, da hätte ich ganz andere Beiträge beigesteuert, oder mich auch evtl. rausgehalten. Erfahrungen damit habe ich auch damit jedenfalls reichlich.

Nun mal Butter bei die Fische.

Gruß Diesel

PS: Jeder ist nur so gut wie er es mit praktischen Erfahrungen belegen kann...
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 05.01.2007 23:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Diesel hat geschrieben:
bauchbieber hat geschrieben:

Da geb ich dir zum Teil recht. Tatsächlich hat man früher auch bei einfachen Produkten mehr Sonderfarben eingesetzt, weil die 4c-Repro einfach komplizierter war. Heute ist das alles einfach und der ganze Kram, der früher mit Sonderfarben auf einer Zweifarben-GTO gedruckt worden ist, landet heute bei den Online-Druckereien auf der Sammelform der 8-Farben-Perfektormaschine. Im hochpreisigem Segment, vor allem bei Verpackungen, ist aber ein umgekehrter Trend zu verzeichnen: Die Kunden verlangen nach mehr Veredelung und mehr Farben. Hier werden mehr Sonderfarben eingesetzt als je zuvor, da Verpackungen und deren Auffälligkeit am POS immer wichtiger werden.


Auch da gebe ich dir uneingeschränkt recht, aber davon war hier nicht wirklich die Rede. Es ging glaube ich um eine einfache Offsetdrucksache. Was Verpackungen, Flexodruck usw angeht, da hätte ich ganz andere Beiträge beigesteuert, oder mich auch evtl. rausgehalten. Erfahrungen damit habe ich auch damit jedenfalls reichlich.

Nun mal Butter bei die Fische.

Gruß Diesel


Oh, ich habe nur Deiner Aussage zugestimmt. Bei mir rennst du offene Türen ein: Ich möchte Dich aber auch nicht davon abhalten, diese Sache noch länger zu diskutieren.

Bei mir (und ich glaube bei den meisten anderen hier) wirst Du aber mit Deiner Aussage bezüglich der obigen Fragestellung (HKS mit Pantone) ohne eine vernünftige Argumentation Schiffbruch erleiden.

Ich denke wir haben die Frage trotzdem hinreichend diskutiert oder?

Zitat:
PS: Jeder ist nur so gut wie er es mit praktischen Erfahrungen belegen kann...

P.S.: Jeder ist nur so gut, wie sein theoretisches Wissen genügt, um praktische Erfahrungen einordnen zu können...
 
Anzeige
Anzeige
oliver_mahlke
Gesperrt

Dabei seit: 25.12.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 06.01.2007 09:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich wollte mit keinem meiner Worte zum Ausdruck bringen, daß hier jemand bewusst falsche Behauptungen aufstellt. Doch wenn ich mir meiner Sache nicht aufgrund einer Mischung aus theoretischem Wissen und praktischer Erfahrung 100%ig sicher bin, dann kann ich keine verbindlichen Aussagen treffen.

Und wenn man erfahren muß, daß eigenes Wissen veraltet, falsch oder ungenügend ist, dann sollte man einfach froh drüber sein diesen Hinweis erhalten zu haben und das was man zu wissen dachte mal hinterfragen.

Wenn man EINMAL eine Aussage als unumstößliche Wahrheit hinstellt und diese sich als falsch herausstellt, dann ist das eine Sache. Wenn man wiederholt definitiv falsche Aussagen macht, dann ist das was anderes. Ich möchte hier beim besten Willen niemanden persönlich angreifen, muß aber doch sagen das "Diesel" auffallend oft definitiv falsches als Fakt hinstellt. Nach einer wenig erfreulichen Konfrontation per PN mit ihm habe ich mich natürlich per Profilseite mal damit beschäftigt was für eine Grundlage seine sehr unfreundliche Haltung haben könnte. Und ich bin auf mehr als ein halbes dutzend Aussagen gestoßen die definitiv falsch, nicht zweifelhaft oder halbgar, sondern komplett falsch sind.

In so einem Fall hilft es dann auch nicht Behauptungen aufzustellen wie die, daß man seit 25Jahren Drucksufträge vergibt. Was ändert das? Ich kann auch 25 Jahre alles falsch machen. Es wird allein durch die Zeit nicht richtiger, besser oder sinnvoller.

Und wenn ich mir überlege was für teilweise haarsträubenden Aussagen ich über die Profilseite von Diesel gefunden habe, dann ist eine Aussage wie hier in diesem Thread in einem anderen Licht zu sehen. Das es nicht nur mir so geht, daß diese wiederholt völlig falschen Behauptungen auch anderen auffallen, sieht man am Posting von "Astro" auf Seite 3 dieses Threads.

Und ich möchte mich hier nicht als "Flamer" titulieren lassen, bloß weil ich mal auf diese auffällige Häufung grundfalscher Aussagen hinweise, und auf den wenig erbaulichen Umgang von Diesel mit Hinweisen darauf das seine Behauptungen falsch sind.

Soviel dazu, man muß sich auch verteidigen dürfen.


btw. im Schilderthread findet sich kein Link der deine These untermauert Toner sei immer deckend. Dein Link führt auf eine Seite bei sich mehrere Peronen einig sind mal was von weißem Toner gehört zu haben, und? Was hat das mit "Toner ist immer deckend" zu tun?


Zuletzt bearbeitet von oliver_mahlke am Sa 06.01.2007 10:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 06.01.2007 11:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kennst du die Legende vom Ulmer?

Du solltest etwas weniger aggressiv auf die Leute zu gehen, auch wenn sie Schwampf schreiben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Diesel
Gesperrt

Dabei seit: 09.12.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 06.01.2007 11:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
Kennst du die Legende vom Ulmer?

Du solltest etwas weniger aggressiv auf die Leute zu gehen, auch wenn sie Schwampf schreiben.


Er ist Ulmer!
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 06.01.2007 14:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oliver_mahlke hat geschrieben:

Wenn man EINMAL eine Aussage als unumstößliche Wahrheit hinstellt und diese sich als falsch herausstellt, dann ist das eine Sache. Wenn man wiederholt definitiv falsche Aussagen macht, dann ist das was anderes. Ich möchte hier beim besten Willen niemanden persönlich angreifen, muß aber doch sagen das "Diesel" auffallend oft definitiv falsches als Fakt hinstellt. Nach einer wenig erfreulichen Konfrontation per PN mit ihm habe ich mich natürlich per Profilseite mal damit beschäftigt was für eine Grundlage seine sehr unfreundliche Haltung haben könnte. Und ich bin auf mehr als ein halbes dutzend Aussagen gestoßen die definitiv falsch, nicht zweifelhaft oder halbgar, sondern komplett falsch sind.

Wenn Du solche Behauptungen aufstelltst, solltest Du aber auch Roß und Reiter nennen. Die pauschale Aussage, dass "ein halbes dutzend Aussagen" falsch seien, ohne konkrete Beispiele zu nennen, finde ist etwas vermessen.

Jeder hat seinen eigenen Erfahrungshintergrund und sieht gewisse Dinge als richtig oder falsch an. Darüber kann man doch diskutieren und seine Argumente austauschen. Häufig genug bekomme ich auch gute Anregungen von anderen Usern, die eine andere Meinung haben. Oft ist das dann Anlass einmal mehr über das Thema herauszufinden.

Wenn jemand anderes eine in Deinen Augen falsche Aussage aufstellt, argumentiere, versuche zu überzeugen oder freu Dich einfach, dass Du dort eben einfach mehr weißt.

P.S.: Was diese "Toner deckend oder nicht" -Sache angeht, habe ich auch meine Meinung gesagt. Ich finde, dass dort einfach ein unterschiedliches Verständnis von Begriffen vorliegt. Deshalb kann man meiner Meinung nach auch nicht von richtig oder falsch sprechen.


Zuletzt bearbeitet von am Sa 06.01.2007 14:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Nicole71
Threadersteller

Dabei seit: 30.06.2005
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 10.01.2007 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

heiße Diskussion Lächel

nun denn, mitlerweile haben sich die Farben geändert und ich habe als "Grundfarbe" P 1807 (Mischung aus P 032 und Black) .
Als zweite Farbe (es wird ein Duplexbild erstellt im Stil von altertümlichen Portrait) schwanke ich zwischen P 032 und HKS 13. P 032 ist kälter und HKS13 etwas wärmer.

Hat jemand einen Tipp, welche Farbe ich wählen sollte? Ich tendiere zu dem wärmeren HKS 13, auch weil P 032 schon in der Grundfarbe enthalten ist und es eine "andere" Farbe werden soll. Oder gäbe gerade dieses ein harmonischeres Bild? Was meint Ihr?
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.01.2007 11:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

puuh. schwierige frage. ist natürlich, wie hier im thread schon beschrieben, von vielen faktoren und ganz entscheidend vom bedruckstoff und der farbe ansicht (deckung etc.) abhängig.
proof kannst du ja leider vergessen - wirst du nie hinkriegen, dass das n farbverbindliches ergebnis gibt.

am ehesten würd ich mich da mal mit der druckerei kurzschließen, ob es nicht reicht anzugeben, den druck annähernd HKS / PMS XY auszuführen.
kann mich daran erinnern mal daten für den siebdruck in einem pantone gelbton angelegt zu haben, damit im siebdruck auf schwarzem kunststoff ein grün dabei rauskommt. ist halt sehr fuckelig sowas.

vielleicht hat aber hier noch jemand ne bessere idee.


type1


Zuletzt bearbeitet von type1 am Mi 10.01.2007 11:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Pantone Pendant zu HKS 42 und HKS 67
HKS 57 / HKS 42 -> Pantone?
HKS 13 = Pantone?
hks oder pantone?
HKS oder Pantone
HKS 44 <-> Pantone
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.