mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 11:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Hilfe bei Firmenschilderstellung bitte! vom 27.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Hilfe bei Firmenschilderstellung bitte!
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Amarella
Threadersteller

Dabei seit: 23.08.2005
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 27.01.2006 12:30
Titel

Hilfe bei Firmenschilderstellung bitte!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich bin gerade dabei ein Firmenschild in der Größe 91 x 16 cm zu erstellen. Leider bin ich Webdesignerin und im Thema Print und Druck nicht wirklich geübt.
Naja, ich habe jetzt in Illustrator ne Vorlage in der Größe 92 x 17 cm angelegt. Beschnittzugabe jeweils 0,5 cm und das ganze natürlich in cmyk. Das Firmenlogo ist richtig positioniert und liegt in Vektoren mit im Dokument.
Jetzt stellt sich mir noch das Problem der Auflösung.... ich dachte da an 300dpi nur weiß ich leider nicht wo ich das einstellen kann. Gibt es des Weiteren noch Dinge zu beachten bevor das ganze zur Druckerei geht?

Wäre für Hilfe sehr dankbar.

Gruß Nina
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.01.2006 12:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn nur vekotorisierte daten drin sind, brauchst du dich um die auflösung gar nicht zu kümmern. nur bei pixelbasierten formaten ist die von belang.
beschnittzugabe und farbraum stimmen. ach so - hauptsache, die druckerei kann mit deinem datenformat was anfangen.


Zuletzt bearbeitet von radschlaeger am Fr 27.01.2006 12:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
FlyingOtto

Dabei seit: 26.10.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.01.2006 12:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Nina,

Wenn Du eine Vektor-Grafik in ein Pixelbild umwandelst, beschneidest Du dir viele Möglichkeiten. Am besten so lassen und als .ai oder .eps absichern.

Kläre mit der "Druckerei", ob sie deine Datei nochmal checken können, bevor es losgeht. Sonst ist vielleicht der Ärger vorprogrammiert.

Wie soll das Schild denn gemacht werden? Folienplott, Bannerdruck (Sieb oder DIGITAL), auf Metall oder Papier. Das wäre schon wichtig zu wissen...
  View user's profile Private Nachricht senden
Amarella
Threadersteller

Dabei seit: 23.08.2005
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 27.01.2006 12:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hatte eigentlich nicht vor die Vektorgrafik in eine Pixelgrafik umzuwandeln. Ich dachte nur die Auflösung spielt trotzdem eine Rolle.

Das Schild soll auf selbstklebender, weißer Folie gedruckt werden und dann von innen gegen eine Scheibe geklebt werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.01.2006 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Amarella hat geschrieben:
Ich hatte eigentlich nicht vor die Vektorgrafik in eine Pixelgrafik umzuwandeln. Ich dachte nur die Auflösung spielt trotzdem eine Rolle.

Das Schild soll auf selbstklebender, weißer Folie gedruckt werden und dann von innen gegen eine Scheibe geklebt werden.


dann sollte so alles fein sein! wenn du magst, druck noch mal die datei auf deinem drucker zur kontrolle separiert aus und gib diese ausdrucke zusammen mit einem 4c-ausdruck mit zum drucker. und sag dem guten mit nem wimpernschlag, er soll noch mal sein geschultes auge drüber fliegen lassen. *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
FlyingOtto

Dabei seit: 26.10.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.01.2006 12:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Amarella hat geschrieben:
Ich hatte eigentlich nicht vor die Vektorgrafik in eine Pixelgrafik umzuwandeln. Ich dachte nur die Auflösung spielt trotzdem eine Rolle.

Das Schild soll auf selbstklebender, weißer Folie gedruckt werden und dann von innen gegen eine Scheibe geklebt werden.


Irgendwie stehe ich gerade aufm Schlauch! Das soll dann von aussen sichtbar sein?
Dann müßte man ja auf die Seite drucken, wo die Klebeschicht ist...?!?!

Achte am besten nochg auf gute UV-Beständigkeit des Druckverfahrens - sonst bleicht es vielleicht zu schnell aus.
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.01.2006 13:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

FlyingOtto hat geschrieben:


Irgendwie stehe ich gerade aufm Schlauch! Das soll dann von aussen sichtbar sein?
Dann müßte man ja auf die Seite drucken, wo die Klebeschicht ist...?!?!

Achte am besten nochg auf gute UV-Beständigkeit des Druckverfahrens - sonst bleicht es vielleicht zu schnell aus.


das ist ein mittlerweile durchaus übliches verfahren - das hinterkleben von plexiglas. und die dinger halten einige jahre an der frischen luft bei gutem licht Lächel


Zuletzt bearbeitet von radschlaeger am Fr 27.01.2006 13:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 27.01.2006 13:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

FlyingOtto hat geschrieben:
Amarella hat geschrieben:
Ich hatte eigentlich nicht vor die Vektorgrafik in eine Pixelgrafik umzuwandeln. Ich dachte nur die Auflösung spielt trotzdem eine Rolle.

Das Schild soll auf selbstklebender, weißer Folie gedruckt werden und dann von innen gegen eine Scheibe geklebt werden.


Irgendwie stehe ich gerade aufm Schlauch! Das soll dann von aussen sichtbar sein?
Dann müßte man ja auf die Seite drucken, wo die Klebeschicht ist...?!?!

Achte am besten nochg auf gute UV-Beständigkeit des Druckverfahrens - sonst bleicht es vielleicht zu schnell aus.

!vinylfilm oder backlit.

die drucke halten, wenn sie richtig produziert sind, zwischen
1-2 jahre bei regulären druckern und 3-5 jahre bei lösemittel-
tinten. hängt auch in diesem fall von der uv-durchlässigkeit des
glases ab, welches dann vor dem druck ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.