mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 03:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Habe RGB, brauche CMYK = Probleme! vom 16.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Habe RGB, brauche CMYK = Probleme!
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
deMischa
Threadersteller

Dabei seit: 25.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 16.01.2007 19:16
Titel

Habe RGB, brauche CMYK = Probleme!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo. Ich fürchte zwar das Thema ist hier schon ausgelutscht, habe aber in der suche nix wirklich hilfreiches gefunden. Darum jetzt so:

Arbeite mit RGB im Adobe RGB (1998) Farbraum (hab'sch empfohlen bekommen)
Habe für ein Logo einen Hexwert: #00AA11
Den hab ich ausgewählt, weil er websicher ist und schön aussieht.

Gut, RGB davon 0 170 17, das passt und sieht gleich aus.

Habe mir jetzt davon über nen Generator den CMYK ausrechnen lassen: C 1.000 M 0.000 Y 0.900 K 0.333
Wenn ich jetzt mein RGB-Bild in CMYK umwandle, dem Logo obige CMYK-Farbe gebe, dann sieht das ja (logischerweise?) auf dem Monitor anders aus (in diesem Fall viel dunkler). Das hab ich noch verstanden.

Aber wenn ich jetzt mit meinem Epson Sytlus DX4050 (CMYK-basierend) das Logo ausdrucke, müsste das doch annährnd Ähnlichkeit mit dem RGB-Logo auf meinem Screen haben, oder nicht?! Aber nein, es ist NOCH dunkler.

Entweder hab ich da was grundlegendes nicht verstanden (was gut sein kann *zwinker*), oder hier stimmt was nicht.
Wäre super wenn mir jemand helfen könnte! Danke im Voraus!

deMischa
  View user's profile Private Nachricht senden
Silvergecko

Dabei seit: 02.01.2007
Ort: Cologne
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.01.2007 19:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Körperfarben werden fast nie wie die Lichtfarben auf dem Monitor aussehn...

Und Druck wird jetzt mal sehr allgemein gesagt meistens dunkler, was eigentlich bedeutet das es auf dem Monitor heller sein sollte!!!


Ach und es gibt CMYK basierende Tintenpisser???? Kann das was? ne oder?

Ps: seh deinen Ausdruck doch als Proof und mach es jetzt einfach heller bis die Farbe stimmt * Ich geb auf... *


Zuletzt bearbeitet von Silvergecko am Di 16.01.2007 19:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 16.01.2007 19:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Aber wenn ich jetzt mit meinem Epson Sytlus DX4050 (CMYK-basierend) das Logo ausdrucke, müsste das doch annährnd Ähnlichkeit mit dem RGB-Logo auf meinem Screen haben, oder nicht?! Aber nein, es ist NOCH dunkler.


Du hast Dir gerade eine gar nicht dumme Frage gestellt. Diese Fragestellung war eine der Ausgangsfragen bei der Erfindung von "Color Management".
Vielleicht beschäftigst Du Dich ein wenig damit, es stehen dazu unzählige Threads hier im Forum und es gibt gute Bücher. Es wird etwas schwierig bzw. ist unmöglich, Dir jetzt zu erklären welche "Knöpfe" Du drücken sollst, damit alles gut funktioniert.

Wenn Du ein kurzfristig gutes brauchbares Ergebnis haben möchtest, empfehle ich das ECI-RGB-Profil zu installieren und als Arbeitsfarbraum anzugeben. Zusätzlich führe mal die Adobe-Gamma-Loader-Einstellung durch. Über den Befehl "in Profil konvertieren", kannst Du unter Verwendung des Perceptual-Rendering-Intents in das Profil Deines Tintenstrahlers umwandeln. Danach müssten die Ergebnisse auf dem Drucker schon besser aussehen. Das beschriebene Vorgehen ist aber absolut nicht professionell, missachtet den Sinn von Color Management und stellt einen absoluten Workaround dar.

Um Color Management wirklich zu verstehen und auf Deine Situation anwenden zu können, wirst Du zumindest höhere dreistellige Beträge in die Hand nehmen müssen und Dich auf eine mehrmonatige Lernphase einstellen müssen.


Zuletzt bearbeitet von am Di 16.01.2007 19:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Silvergecko

Dabei seit: 02.01.2007
Ort: Cologne
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.01.2007 19:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aus diesem Grund einfach anpassen bis es passt Grins

Außer du willst anfangen das professionell zu betreiben dann würd ich auf den Rat meines Vorposters hören *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 16.01.2007 19:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Silvergecko hat geschrieben:
Aus diesem Grund einfach anpassen bis es passt Grins

Außer du willst anfangen das professionell zu betreiben dann würd ich auf den Rat meines Vorposters hören *hehe*

Gerade dann würde ich auf DIESEN Rat nicht hören. Wie gesagt es handelt sich um einen Workaround. Das "Anpassen" ist natürlich der allerdümmste Weg, funktioniert notfalls aber natürlich auch.
 
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.01.2007 19:50
Titel

Re: Habe RGB, brauche CMYK = Probleme!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

deMischa hat geschrieben:
Aber wenn ich jetzt mit meinem Epson Sytlus DX4050 (CMYK-basierend) das Logo ausdrucke, müsste das doch annährnd Ähnlichkeit mit dem RGB-Logo auf meinem Screen haben, oder nicht?! Aber nein, es ist NOCH dunkler.

Darin liegt dein Problem. Der Heimtintenpinkler dürfte mit RGB-Profilen arbeiten. Da kommt mit CMYK leider nur Mist raus.
  View user's profile Private Nachricht senden
Silvergecko

Dabei seit: 02.01.2007
Ort: Cologne
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.01.2007 19:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:
Silvergecko hat geschrieben:
Aus diesem Grund einfach anpassen bis es passt Grins

Außer du willst anfangen das professionell zu betreiben dann würd ich auf den Rat meines Vorposters hören *hehe*

Gerade dann würde ich auf DIESEN Rat nicht hören. Wie gesagt es handelt sich um einen Workaround. Das "Anpassen" ist natürlich der allerdümmste Weg, funktioniert notfalls aber natürlich auch.


Wieso wenn man es einmal vorhat, sagst doch selber notfalls funtioniert es! Oder bin ich mal wieder zu Rational?

PS:Natürlich weiß ich das ein Workaround keine befriedigende, dauerhafte Lösungist, sondern allenfalls ein Provisorium, um die Lösung des eigentlichen Problems auf einen späteren Zeitpunkt verschieben zu können.


Zuletzt bearbeitet von Silvergecko am Di 16.01.2007 19:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 16.01.2007 19:56
Titel

Re: Habe RGB, brauche CMYK = Probleme!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
deMischa hat geschrieben:
Aber wenn ich jetzt mit meinem Epson Sytlus DX4050 (CMYK-basierend) das Logo ausdrucke, müsste das doch annährnd Ähnlichkeit mit dem RGB-Logo auf meinem Screen haben, oder nicht?! Aber nein, es ist NOCH dunkler.

Darin liegt dein Problem. Der Heimtintenpinkler dürfte mit RGB-Profilen arbeiten. Da kommt mit CMYK leider nur Mist raus.


Könnte sein. Ich hab leider keinen Stylus, so dass ich mal eben nachschauen könnte. Abgesehen davon müsste der Treiber aber trotzdem intern DeviceCMYK korrekt in DeviceRGB umrechnen können.
 
 
Ähnliche Themen brauche HKS-Fächer mit RGB-CMYK-Werten
RGB / CMYK / Freehand - Darstellung und Ausdruck Probleme
RGB->CMYK
RGB zu CMYK
RGB ?= CMYK
CMYK und RGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.