mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 09:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Grundlagen Druck, Offsetdruck, Negativ...Hilfe vom 23.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Grundlagen Druck, Offsetdruck, Negativ...Hilfe
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 17899
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Sa 23.04.2005 19:39
Titel

Grundlagen Druck, Offsetdruck, Negativ...Hilfe

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo kann mir eine helfen , steige nicht bei dem Thema durch wenn es um Druck geht, Offsetdruck und den ganzen Negativen, postiven...

Ich lese dazu etwas aber weiss nicht wo vorne und wo hinten ist.

Beispiel: Wozu werden negative / positive gemacht, wie sehen die aus, wie erstllt man sowas, wozu braucht man das.

dachte um zu drucken z.B brauche ich eine Druckform , aber negative und so....???

kennt einer eine webiste wo das genauer nacheinadner beschrieben wird.

danke
 
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 23.04.2005 20:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Ganze ist nicht so kompliziert, wie es scheint.
Um eine Druckform erstellen zu können, brauchst du erstmal eine Druckvorlage. Diese Druckvorlage ist ein positiver (was gedruckt wird, ist schwarz, was nicht gedruckt wird transparent) Film. Ein Film wird entweder auf die altmodische Art und Weise mittels Reprokamera und Kontaktkopiergerät oder - wie heute üblicher - mit einem Belichter hergestellt.
Für den Offsetdruck muss dieser Film nicht nur positiv sondern auch seitenverkehrt sein. Um das zu erklären, muss man etwas weiter ausholen...
Der Film hat eine Seite, auf der sich die Schwärze löst, wenn man versucht, sie mit einem Messer abzukratzen. Diese Seite nennt man die Schichtseite. Man erkennt sie auch daran, dass sie meist etwas matter ist als die Nichtschichtseite.
Wenn man den Film auf die Nichtschichtseite legt, so dass man den Blick auf der Schichtseite hat und das Motiv richtig herum da liegt (also seitenrichtig) kann man den Film zum Beispiel für den Siebdruck benutzen. Für Offsetdruck ist er nicht geeignet, denn ein Offsetfilm muss seitenverkehrt sein. Also muss ein neuer Film her, den man entweder - heutzutage - einfach aus dem Belichter rauslässt oder - auf die altmodische Art und Weise - mit dem Kontaktkopiergerät ersteinmal ein Negativ des Filmes und dann ein neues, diesmal seitenverkehrtes, Positiv macht.

Wahrscheinlich hat dich das jetzt noch mehr verworren...

[url=http://de.wikipedia.org/wiki/Film_(Foto)]Film bei wiki[/url].
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benutzer 17899
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Sa 23.04.2005 20:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aber z.B es soll eine Zeitschrfit gedruckt werden(100 seiten) dann muss man für jede Seite ein negativ erstellen und dann drucken lassen damit?

Ich stelle mir ne menge arbeit vor, weil man immerweider um neue seiten drucken zulassen , eine neue Vrlage einsetzten muss.. versteh ich das richtig.

Danke dir dass du mir das etwas näher erklärst.
 
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 23.04.2005 20:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nun ja...

Es werden natürlich nicht alle Seiten einzeln gedruckt. Für gewöhnlich druckt man mehrere Seiten auf einen großen Bogen, den man nach dem Drucken auseinander schneidet. Also braucht man auch nicht für jede Seite einen Film sondern pro Druckbogen einen Film.
Und das das eine Menge Arbeit macht, sollte dich freuen: das sichert dir deinen Job *zwinker*
Aber du solltest jetzt nicht davon ausgehen, dass man grundsätzlich ein Negativ machen MUSS. Das braucht man nicht, wenn man einen Belichter hat: Dem Belichter kann man sagen, dass er den Film gleich seitenverkehrt ausgibt und schon braucht man kein Negativ mehr.

In welchem Lehrjahr bist du? Du wirst bestimmt noch einiges darüber lernen in der Berufsschule Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 17899
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Sa 23.04.2005 20:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich bin im 1 .Lehrjahr aber wir behandeln das jetzt und ich kann das nicht so ganz.

Aber auch was eine Härtung ist weiss ich nicht ganz, soll gut für den druck sein?

hmm muss noch bischen mehr lesen zu diesen thema,

im netz hab ich bisher nix gutes gefunden
 
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 23.04.2005 21:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guck mal in das Kompendium, ich glaub, da steht auch 'n bißchen was brauchbares drin zu dem Thema.

Was du mit Härtung meinst, ist mir jetzt nicht ganz klar - in welchem Zusammenhang?!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 17899
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Sa 23.04.2005 22:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kompendium?

wo finde ich das denn? hier im forum? * Keine Ahnung... *
 
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 23.04.2005 22:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nicht im Forum, im Buchhandel!

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3540435581/302-2019507-8865614


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Sa 23.04.2005 22:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen RZ für siebdruck negativ
Negativ Multiplizieren auf und mit Schwarz
Acrobat: Sonderfarbauszug wird negativ
JPG wird als negativ angezeigt
[dienstleister] Dia und Negativ Scann.
indesign negativ ausbelichten von PDF?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.