mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 19:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Frage] Druckvorstufe - welches Dateiformat ist am besten? vom 26.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [Frage] Druckvorstufe - welches Dateiformat ist am besten?
Autor Nachricht
Brainpulse
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Mainz
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.10.2004 16:18
Titel

[Frage] Druckvorstufe - welches Dateiformat ist am besten?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi. Bin Druckbanause vorweg...

Ich hätte da mal 3 Fragen zum Druck eines Logos

1) Ist es sinnvoll, wenn ich der Druckerei nur die RGB Farbwerte zusammen mit dem Logo zuschicke, so dass sie das nochmal in cmyk umrechnen? Da ja bekanntlich jede Druckerei andere Farbabweichungen haben. Und ich überwache den Druck vor Ort um die Farben zu kontrollieren/vergleichen.

2) Dass die Datei eine entsprechende Auflösung je nach Druckgöße haben muss ist klar. Doch mit welchem Dateiformat kann die Druckerei am besten arbeiten um das Logo für den Druck vorzubereiten? Und zwar wenn man jetzt annimmt, dass die original Quelldateien (vektorisiert) nicht zur Verfügung stehen.

3) Kann die Druckerei überhaupt auf originale Quelldateien (Vektorisierte Versionen) des Logos notfalls verzichten, wenn die es für den Druck vorbereiten wollen?


Zuletzt bearbeitet von Brainpulse am Di 26.10.2004 16:22, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 26.10.2004 16:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also bevor hier wieder wilde und "ich mach das immer so" Vermutungen kommen, würde ich solche Probleme immer mit der Druckerei abklären.

Wenn nix mehr geht, brennst du eben ALLES auf die CD und bringst sie persönlich zur Druckerei!


CMYK, PDF
 
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.10.2004 16:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Richtig. Am besten mit der Druckerei sprechen. ICh kenn das noch von früher. Am liebsten hatten wir es, wenn der Kunde es genau so gemacht hat, wie wir uns das vorgestellt haben. Das hat es am Ende für alle Beteiligten stressfrei werden lassen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Scheinwelt

Dabei seit: 18.07.2003
Ort: 192.168.0.1
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.10.2004 16:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also da unsere Agentur die Vorstufe für eine Druckerei übernommen hat, spekulier ich jetzt nicht einfach nur rum.

zu 1)
Wie viele Farben hat das Bild tatsächlich? Wenns nur ein oder zwei sind, dann ist es kostengünstiger und von der Qualität her besser, sich entsprechende Sonderfarben von z. B. HKS oder Pantone rauszusuchen und diese dann zu drucken. Am besten macht man das mit einem Farbfächer und einem verbindlichen Ausdruck.

zu 2)
Hinsetzen, nachvektorisieren. Alles andere sind nur Notlösungen.

zu 3)
Sicher kann man auch Pixeldaten drucken. Welche Qualität deine Daten haben sollten, hängt vom Druckverfahren und der gewünschten Qualität ab. Da mußt du nachfragen.

Anmerkung zu Cursario:
Bei uns kommen auch öfters mal Kunden vorbei, die ihr gesammeltes Werk auf CD in der Hand haben und von uns dann Wunder erwarten. Man kann aus einem Logo, das jemand aus dem Internet oder von einem Scan hat, keine perfekte reprofähige Vorlage machen, ohne einiges an Handarbeit reinzustecken.


Zuletzt bearbeitet von Scheinwelt am Di 26.10.2004 16:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.10.2004 16:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die grundlegende Frage ist also, wie liegt das Logo derzeit bei Scheinwelt vor!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brainpulse
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Mainz
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.10.2004 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Alles klar! Das Logo hat sowiso nur 2 Farben. Daher scheint die HKS/Pantone Lösung ganz sinnvoll. Quelldateien hab ich auch. Wollt nur wissen ob es auch ohne geht. Dann pack ich am besten alles zusammen und bring das denen vorbei und klär das vor Ort ab.

Zuletzt bearbeitet von Brainpulse am Di 26.10.2004 17:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Scheinwelt

Dabei seit: 18.07.2003
Ort: 192.168.0.1
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.10.2004 17:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.10.2004 21:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Scheinwelt hat geschrieben:
Also da unsere Agentur die Vorstufe für eine Druckerei übernommen hat, spekulier ich jetzt nicht einfach nur rum.

zu 1)
Wie viele Farben hat das Bild tatsächlich? Wenns nur ein oder zwei sind, dann ist es kostengünstiger und von der Qualität her besser, sich entsprechende Sonderfarben von z. B. HKS oder Pantone rauszusuchen und diese dann zu drucken. Am besten macht man das mit einem Farbfächer und einem verbindlichen Ausdruck.


*Thumbs up!*

Zitat:

zu 2)
Hinsetzen, nachvektorisieren. Alles andere sind nur Notlösungen.


click
oder PDF im Internet suchen und Vektordaten ausm PDF klauen...

Zitat:

zu 3)
Sicher kann man auch Pixeldaten drucken. Welche Qualität deine Daten haben sollten, hängt vom Druckverfahren und der gewünschten Qualität ab. Da mußt du nachfragen.

Anmerkung zu Cursario:
Bei uns kommen auch öfters mal Kunden vorbei, die ihr gesammeltes Werk auf CD in der Hand haben und von uns dann Wunder erwarten. Man kann aus einem Logo, das jemand aus dem Internet oder von einem Scan hat, keine perfekte reprofähige Vorlage machen, ohne einiges an Handarbeit reinzustecken.


und das wollen die dann meist in 5 minuten...kenne ich...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Eigenschaften für Dateiformat in der Druckvorstufe
Wichtige Frage zum Dateiformat .dxf
Frage zu Druckvorstufe
Dateiformat für Zeitungsannonce
dateiformat pcx
Dateiformat für Reinzeichnungsagentur?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.