mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 13:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Filme mit (Laser-)Drucker herstellen? vom 02.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Filme mit (Laser-)Drucker herstellen?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
MissMonroe
Threadersteller

Dabei seit: 16.12.2005
Ort: RP
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.03.2006 08:56
Titel

Filme mit (Laser-)Drucker herstellen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir tragen uns mit dem Gedanken, unsere Filme für die Klischees selbst herzustellen. Kann mir jemand vielleicht einen guten Laserdrucker ab 1200 dpi Auflösung empfehlen?
Hab zwar gelesen, dass für Werbemitteldruck ein Drucker mit 600dpi schon ausreichen würde, aber die Qualität wird dann wohl nicht so besonders sein * Nee, nee, nee * Auch stand da, dass man die Filme auf Mattfolie drucken kann und nicht unbedingt einen Reprofilm benötigt. Kann das ja nicht so ganz glauben Hmm...?!
Hat vielleicht jemand Erfahrung damit?



Titel editiert
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Mi 08.03.2006 18:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Paul_Tergeist

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Kulturerbe Zollverein
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.03.2006 10:45
Titel

Re: Filme selbst herstellen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MissMonroe hat geschrieben:
Auch stand da, dass man die Filme auf Mattfolie drucken kann und nicht unbedingt einen Reprofilm benötigt. Kann das ja nicht so ganz glauben Hmm...?!
Hat vielleicht jemand Erfahrung damit?

doch, sowas gibts - ich hab hier ein paket rumfliegen. das sind halbtransparente folien, von denen wie bei film die platten belichtet werden können. man darf nur nicht auf die idee kommen, die als folien für den overhandprojektor bei einem referat zu benutzen, das geht tierisch in die hose (so geschehen in der berufsschule *ha ha*).
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
MissMonroe
Threadersteller

Dabei seit: 16.12.2005
Ort: RP
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.03.2006 11:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
man darf nur nicht auf die idee kommen, die als folien für den overhandprojektor bei einem referat zu benutzen, das geht tierisch in die hose (so geschehen in der berufsschule ).

* Applaus, Applaus * Das ist natürlich gut.... *Thumbs up!*

Hast du das schonmal ausprobiert mit diesen Folien?
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.03.2006 11:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bei Siebdruck macht sowas sicherlich noch sinn...

Aber neue Druckereien nutzen CTP - die machen sich
wohl kaum noch diese Arbeit...
  View user's profile Private Nachricht senden
MissMonroe
Threadersteller

Dabei seit: 16.12.2005
Ort: RP
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.03.2006 11:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, wir wollen Filme für Tampon- und Siebdruck herstellen.
Ist halt ne Frage von Aufwand und Kosten... ob sich das überhaupt lohnt.
Deswegen such ich ja nach Leuten mit Erfahrung bei so was und nach nem geeigneten Drucker.
  View user's profile Private Nachricht senden
MissMonroe
Threadersteller

Dabei seit: 16.12.2005
Ort: RP
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.03.2006 15:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jetzt wurde mir gerade erzählt, dass ein TintenstrahlDrucker viel bessere Ergebnisse erzielt *Huch* Der Epson Stylus Color 3000 (mit Spezialtinte) wurde mir empfohlen. Macht vielleicht jemand zufällig Filme mit dem Epson 3000 Hä? *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
shirt-schorsch

Dabei seit: 09.02.2006
Ort: Cadolzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 14:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Miss Monroe,

wir machen unsere Filme über Laserfolie mit einem 600 dpi A3 - Drucker. Reicht im Textilbereich dicke aus.

Für Klischee und Foliendruck sollten es schon mind. 1200 x 1200 dpi sein.

Die beste Maschine ist von XANTÉ. Je nach Modell bis 2400 x 2400 Auflösung. Ergibt auch sehr gute Rasterauflösungen.

Bei der Geschicht mit dem Epson 3000 brauchst du noch ein Softwarerip um Raster drucken zu können. Denn mit dem
druckereigenen Raster kannst du beim Drucken nicht viel anfangen. Außerdem ist der 300er ein Auslaufgerät und in Zukunft mit Wartung und so problematisch.

Gruss
Klaus
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
leubi

Dabei seit: 01.04.2006
Ort: Schweiz
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 01.04.2006 23:05
Titel

Klischee Herstellung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen!

Wir betreiben eine Freizeit-& Nachbarschaftsorganisation (friend2friend) und möchten gerne selber gewisse Werbeartikel wie zB. Feuerzeuge selber bedrucken.

Nicht das Ihr mich jetzt falsch versteht, wir sind laien und verstehen nichts von Drucken ect, sind aber Handwerklich sehr geschickt. Das heisst, die Tampondruckmaschine wollen wir uns selber basteln.

Wie der Tampondruck funktioniert habe ich so in etwa verstanden, was sicher noch fehlt, ist die Herstellung vom Klischee. Habe hier was von Laserdrucker und Folien gelesen. Wie geht das denn?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Laser oder LED-Drucker?
Rein schwarz auf Folie Drucken mit Toner (Laser)Drucker
Corel Draw X3 - Drucker TEAC P55 (CD Drucker)
PDF - Duplexdruck auf Laser
Laser-Papier in Tintenstrahldrucker
Feine Fotodrucke mit Laser Stanzung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.