mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 07:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Feine Linien mit 300dpi pixelig? vom 11.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Feine Linien mit 300dpi pixelig?
Autor Nachricht
daca
Threadersteller

Dabei seit: 11.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.10.2005 12:40
Titel

Feine Linien mit 300dpi pixelig?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

neulich habe ich CD Cover auf einer Digitaldruckmaschine (Xerox) drucken lassen
und mußte feststellen, das feine Linien leicht pixelig erschienen.
Zum Verständnis: Die Cover bestanden aus einer Art Photoshop Collage.
D.h. Im Hintergrund lag jeweils ein Foto und darüber waren ausgeschnittene Elementeaus anderen Fotos. Weiterhin habe ich als Schrift nur selbstgeschriebenes verwendet. Mit 300pdi eingescannt und mittels Ebenenmodi in Photoshop transparent gemacht. Auf dem Druck hatte ich das Gefühl gerade diese Handgeschriebenen Elemente waren besonders pixelig. Ich habe immer mit 300dpi gearbeitet. Ist das für Digitaldruck vielleicht zu wenig? Bin über jede Hilfe dankbar, denn nochmal möchte ich nicht mehr Geld für pixelige Drucke bezahlen.

Danke. Daniel


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Di 11.10.2005 13:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.10.2005 13:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Strichvorlagen (=deine handgeschriebenen Texte) sollten
schon mit mindestens 1.200er Auflösung eingescant werden.
Nur so erhältst du eine saubere Linie beim Ausdruck.
Und das nicht nur im Digitaldruck, auch im Offset.
Die von dir gewählte 300er Auflösung bezieht sich nur auf
eine saubere Darstellung von Bildvorlagen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.10.2005 13:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wichtig ist vor allem die Dicke der Linie. Ne haarfeine Linie bricht dir auch bei 1200 dpi weg.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.10.2005 13:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tschuldigung, hab ich übersehen! Au weia!
Aber gut dass du noch aufgepasst hast.
Das wäre ja sonst noch was geworden... *ha ha* * Wo bin ich? *
  View user's profile Private Nachricht senden
daca
Threadersteller

Dabei seit: 11.10.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.10.2005 14:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke! Beim nächsten Mal weiss ich bescheid.
Gruß. Daniell
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Illustrator Problem - Feine Linien pixelig / Treppeneffekt
feine Linien drucken
Feine Linien im Illustrator-Dokument
Feine Linien um transparente Bilder bei Ausdruck
Feine farbige Linien drucken lassen
Feine weisse Linien um transparente Objekte im PDF
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.