mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 20:17 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Fehler im Druck - wer kann 3 Visitenkarten-PDFs checken? vom 21.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Fehler im Druck - wer kann 3 Visitenkarten-PDFs checken?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.11.2006 12:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der gesamte Hintergrund, sprich der komplette blaue Verlauf ist ein Shaded Object.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Roewe
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2006
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: -
Verfasst Di 21.11.2006 12:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Nach meinem dafürhalten liegt die Ursache in den Shaded Objects. Diese werden zwar schon seit PDF 1.3 unterstützt, aber wer weiß, wie die Daten verarbeitet haben. Unterhalb von 1.3 wird das nämlich in Bilder konvertiert.


Ich weiß nicht ob das was aussagt, da ich mir über sowas nie Gedanken machen musste, aber ich habe mal die "Joboptions" der Druckerei im Editor geöffnet, und da findet sich die Zeile:
/CompatibilityLevel 1.4

Ich schließe mal daraus das die mindestens mit PDF 1.4 umgehen können, oder?

btw. Da sich meine Druckaufträge vermehren ist in Kürze Acrobat fällig, was empfehlt ihr mir an "Plugins" um komplette Sicherheit auf der Datenseite garantieren zu können?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.11.2006 13:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

@nimroy: uups. jaja. habe mal ds ganze im pdf transparenzreduziert, und einmal nach platzierung in illu cs2.
bei platzierung und reduzierung in illu, bleiben wie im pdf die farbwert erhalten.
bei öffnung über illu wird eine unbekannte schattierungsart angemeckert. bei export als pdf bleiben die werte aber erhalten.

das die joboptions mit 1.4 arbeiten, ist für mich ein weiterer grund, dass es an schattierungen nicht liegt. wäre vielleicht schön, mal einen scan des endproduktes zu sehen.

zum grundsätzlich sicheren arbeiten mit pdf halte ich den acrobat in seiner professional version für vollkommen ausreichend. erst wenn du umfangreichere änderungen im pdf selber vornehmen möchtest bieten sich diverse zusatztools (zB pitstop) an. solltest du deine daten aber alle selbst erstellen, und auch selbst nach pdf bringen, denke ich nicht, dass es nötig ist das vorschnell in betracht zu ziehen.

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Roewe
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2006
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: -
Verfasst Di 21.11.2006 13:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gut, wenn ich das richtig verstehe lohnen sich die Plugins also nur für Leute die extern PDFs bekommen, diese dann weiterverarbeiten sollen, und dabei den Aufwand reduzieren wollen?

Also z.B. Druckerei kriegt "defekte" PDFs aus dem Export einer unsauber arbeitenden Anwendung, und das Plugin wandelt die automatisch in ein korrektes PDF?

Wenn ich aber alle Sachen selbst mache, verlasse ich mich auf den Acrobat in Kombination mit den Joboptions der belieferten Druckerei?

Richtig?
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.11.2006 13:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Roewe hat geschrieben:
Gut, wenn ich das richtig verstehe lohnen sich die Plugins also nur für Leute die extern PDFs bekommen, diese dann weiterverarbeiten sollen, und dabei den Aufwand reduzieren wollen?


so sehe ich das. oftmals muss dann doch nochmal ne hausnummer geändert werden, ne farbraumkonvertierung vorgenommen werden, oder pdf-technische einstellungen (stichwort: boxen) korrigiert werden. kleinere text- oder farbkorrekturen kriegst du aber auch mit dem acrobat hin.


Zitat:
Also z.B. Druckerei kriegt "defekte" PDFs aus dem Export einer unsauber arbeitenden Anwendung, und das Plugin wandelt die automatisch in ein korrektes PDF?


naja. so nicht unbedingt. ist halbautomatisch zu sehen. du musst schon wissen, was du hast, und wo du hin willst. aber im prinzip kannst du (mit pitstop zum beispiel) ne menge rettungsarbeit leisten.

Zitat:
Wenn ich aber alle Sachen selbst mache, verlasse ich mich auf den Acrobat in Kombination mit den Joboptions der belieferten Druckerei?

Richtig?


das würde ich so sagen. wenn du deine daten sowieso selbst erstellst, macht es keinen sinn bestimmte änderungen in den ursprungsdokumenten nicht durchzuführen. das ist wohl eher gefährlicher, zwar die druckdaten "richtig" editiert zu haben, aber die quelldaten noch immer fehlerhaft auf der platte liegen zu haben.

type1


Zuletzt bearbeitet von type1 am Di 21.11.2006 13:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Roewe
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2006
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: -
Verfasst Di 21.11.2006 13:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

type1 hat geschrieben:


Zitat:
Wenn ich aber alle Sachen selbst mache, verlasse ich mich auf den Acrobat in Kombination mit den Joboptions der belieferten Druckerei?

Richtig?


das würde ich so sagen. wenn du deine daten sowieso selbst erstellst, macht es keinen sinn bestimmte änderungen in den ursprungsdokumenten nicht durchzuführen. das ist wohl eher gefährlicher, zwar die druckdaten "richtig" editiert zu haben, aber die quelldaten noch immer fehlerhaft auf der platte liegen zu haben.

type1


Richtig, Ursachen beseitigen, nicht Symptome Lächel

Ich danke euch beiden für eure Hilfe, besorg mir jetzt ein paar Liter Benzin und mach der Druckerei Feuer unterm A... mal sehen wie die reagieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.11.2006 13:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

aber mach es diplomatisch. 100% weiß hier nämlich keiner, was gelaufen ist.
lass sie erst mal stellung nehmen. über das prozedere einer reklamation, wird dich der entsprechende sachbearbeiter sicherlich freundlich aufklären.


//edit: wär natürlich genauso nett, wenn du mal ein feedback zu dem ganzen geben könntest. danke...

type1


Zuletzt bearbeitet von type1 am Di 21.11.2006 13:24, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Roewe
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2006
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: -
Verfasst Di 21.11.2006 13:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich werde natürlich drüber berichten wie die Druckerei reagiert, und gehe da sicher auch diplomatisch vor. Aber ich hab mal nen Stapel der Karten auf nem Tisch ausgebreitet. Da kann man Memory mit spielen, wenn man denn mal zwei findet die einander gleichen, aber ansonsten ist der Druck so unterschiedlich ausgefallen.

Wäre es mein Fehler, dann würde der auf jeder Karte zum tragen kommen, und ich hätte Lehrgeld bezahlt, hier aber sind manche gerade so akzeptabel, andere schlicht Makulatur.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Tool zum Checken von PDFs
Fehler beim importieren von pdfs im Indesign
Pdfs für den druck aus Xpress
Erstellung von Druck-Pdfs von Großformatplakaten?
Visitenkarten-Druck?
Druck von Visitenkarten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.