mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 06:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Fehldruck - warum? vom 04.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Fehldruck - warum?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.11.2005 12:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich denke auch - ein mindestmaß an qualität sollte man auch von einer online-druckerei erwarten können. und dieses mindestmaß versteh ich in einem einigemaßen durchgängigen druckergebnis bei nahezu gleichen jobs....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.11.2005 13:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

konnte mich nicht davon abhalten da auch mal meinen senf zuzugeben.
du oder ihr (wer auch immer) redet alle von dateneingangskontrolle. macht ihr eine datenausgangskontrolle?

überlasst ihr die verantwortung für das was hinten raus kommt einzig und allein dem drucker, der abends um zehn an der maschine steht, wenn aus der sachbearbeitung keiner mehr da ist? soll er dir bei maschinenstopp diesen berechnen? wäre wohl teurer als nachdrucken.

selbst bei einer dateneingangskontrolle per "standard-preflight" (in welcher software sei jetzt mal dahingestellt) können bestimmte drucktechnisch entscheidende faktoren nicht erkannt werden. das wären z.b. feine serifen, die nicht als haarlinie erkannt werden können, hochgerechnete bilder die zwar 300dpi (bspw.) haben, aber durch die neuberechnung trotzdem nicht wirklich scharf sind. da kommt so vieles zusammen, und die leute meckern über lediglich 20 euro datenprüfung..... * Ich geb auf... *

bestimmte fehler lassen sich nur vermeiden, indem fachwissen konsequent angewendet wird. ich erlebe hier tag für tag die dollsten dinger, daher kenn ich die problematik der datenkontrolle genau.

sicherlich, um das als schlusssatz anzumerken, hätte der druckerei die veränderung in den objekten auffallen können und eigentlich auch sogar müssen - nur, wie gesagt, wenn abends um zehn der drucker seine nachtschicht fährt....

eine örtliche druckerei könntest du garantiert in richtung schadensersatz (zu 100% wenn ich von meiner firma ausgehe) bewegen (folgeaufträge und langjährige partnerschaft vorausgesetzt), aber bei den großen online-buden biste einer unter vielen und daher auch nicht wichtig um dir einen preisnachlass oder kostenlosen nachdruck anbieten zu müssen.

p.s.: dieses pitstop-gefummel halte ich auch nicht für korrekt. aber da halte ich mich raus. wenn derjenige der fummelt, dafür den *rsch hinhält isses mir recht...

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.11.2005 13:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
ich denke auch - ein mindestmaß an qualität sollte man auch von einer online-druckerei erwarten können. und dieses mindestmaß versteh ich in einem einigemaßen durchgängigen druckergebnis bei nahezu gleichen jobs....


Aber wenn es um dieses Mindestmaß geht, sollten die 20 EUR für die Datenkontrolle auch noch drin sein. Mittlerweile finde ich, muss man bei der Heulerei um die Online-Druckereien kein Mitleid mehr haben. Wer einen Partyflyer drucken lässt, der hinter die Windschutzscheibe geklemmt wird, muss auf Qualität sicher nicht achten. Aber bei einer Geschäftspapierausstattung, die ja nun wirklich das Aushängeschild eines Unternehmens ist, sollte doch wirklich nicht allein auf den Preis geschaut werden. Bei 40 EUR für 1000 Visitenkarten erwarten doch wohl niemand mehr mitdenkende Mitarbeiter? Ich geh ja auch nicht zu Aldi und lasse mich bei der Gemüseauswahl beraten.

Ich habe aus Deiner Illustrator-Datei noch einmal ein PDF per "Speichern" und per Distiller erzeugt. Jedes mal wurde das Bild korrekt als Graustufenbild ins PDF eingebettet. Wie Du das mit dem indizierten Farbraum hinbekommen hast, ist mir schleierhaft.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
loesches

Dabei seit: 13.09.2003
Ort: Regensburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.11.2005 14:03
Titel

Re: Fehldruck - warum?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

matt hat geschrieben:


Zitat:
Wir haben die eingesandten Exemplare und Ihre Datei geprüft.

Hier mussten wir feststellen, dass die Datei mit indizierten Farben angelegt wurde.

Diese sind für den Druck nicht geeignet.

Deshalb können wir die Reklamation nicht anerkennen und bitten um Verständnis.




Die Stellungsnahme von "flyeralarm" verwirrt mich ein wenig. Frag mal bei denen nach, mit welchem PostScript-RIP die arbeiten?

Es gibt einige wenige PostScript-RIPs, die im Fall indizierter, z. B. in Sonderfarbe eingefärbter Bilddaten, falsche Separationsergebnisse liefern.

Das Vorhandensein einer Indizierung bedeutet ja, dass ein Bild maximal 256 verschiedene Farben/Farbtöne aufweisen kann. Somit kommen nur bestimmte Bildtypen wie Screenshots, Duplex-Bilder oder (eingefärbte) Graustufen-Bilder dafür in Frage. In diesem Fall sind indizierte Farben für den Druck natürlich tauglich, ja sogar vorteilhaft, da das Datenvolumen teilweise stark reduziert wird.

Wenn ein normales, gescanntes/digital fotografiertes Farbbild indiziert im PDF zu finden ist, könnte dies auf einen Fehler hindeuten, der bereits beim Speichern des Bildes passiert ist. Also z.B. die Speicherung in einem indizierten Farbraum in Adobe Photoshop. Somit trat dann aber der Qualitätsverlust schon lange vor der PDF-Erzeugung auf.
  View user's profile Private Nachricht senden
matt
Threadersteller

Dabei seit: 06.05.2003
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.11.2005 14:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So da ist eine Antwort:

Zitat:
Wie bereits mitgeteilt, sind indizierte Farben generell für den Druck nicht
geeignet.

Es muss nicht, kann aber zum tragen kommen (Belichtung). Bei diesen beiden
Visitenkarten kam es leider zum tragen.

Auch möchten wir Sie auf die Rubrik "Druckdaten" auf unserer Internetseite
hinweisen. Hier finden Sie alle Informationen bezüglich des Farbmodus.


Tja ... warum auch immer ich da indizierte Farben drinnen habe. In Zukunft werd ich dann auch wieder nur über den Distiller gehen. Und mit den Visitenkarten und Briefpapier zur lokalen Druckerei - die druckt dann hoffentlich nicht 1000 Exemplare, wenn etwas zum tragen kommen kann aber nicht muss, es aber tut.

Für das Briefpapier wird der Gesamtbetrag zurückerstattet.

@Achim M.
Du nimmst es auch einfach so hin, wenn du vier Produkte bei Aldi kaufst, von denen zwei kaputt sind? Ist es echt okay für dich, dass du zwei bekommst und vier bezahlst, weil das Unternehmen meint es kann so preiswert anbieten?
  View user's profile Private Nachricht senden
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.11.2005 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

matt hat geschrieben:
@Achim M.
Du nimmst es auch einfach so hin, wenn du vier Produkte bei Aldi kaufst, von denen zwei kaputt sind? Ist es echt okay für dich, dass du zwei bekommst und vier bezahlst, weil das Unternehmen meint es kann so preiswert anbieten?



komm jetzt stell dich mal nicht so dumm.

so ist das bei flyeralarm halt, die haben heute auch schon flyer und plakate von mir versimmst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 04.11.2005 14:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Aldi-Vergleich hinkt, ach was, der fährt im Rollstuhl!
Diese auf die Online-Annahme spezialisierten Druckereien drucken u.a. deshalb so günstig weil sie immer den selben Wisch machen. Da hast du dich dann nach denen zu richten. Und wenn deine Druckdaten nicht 100% so sind wie die das haben wollen, dann haben nicht die den schwarzen Peter, sondern du.

Du kannst für einen solchen Preis nciht erwarten das die jeden Datensatz standardmäßig prüfen, und ein Check für 20€ ist ja wohl ein Witz, wenn das nicht drin ist, dann finde ich das hochgradig unprofessionell.

Der Fehler liegt hier bei dir, du hast Daten angeliefert die nicht dem entsprechen was die Druckerei erwartet hat, und hast dieser keinen Auftrag gegeben das zu prüfen.

Wenn Briefpapier falsch geschnitten ist, dann ist das ein anderes Thema.

Im Endeffekt ist der persönliche Kontakt zur Druckerei vor Ort durch nichts zu ersetzen.

Massendrucksachen bei denen es nicht auf die Qualität ankommt, die kann man ja ruhig vom Billig-Drucker nehmen, aber wenn man Geschäftsausstattungen und andere hochwertige Drucksachen benötigt, dann geht man zum Drucker nebenan, oder sucht sich einen Online-Dienstleister, guckt dort aber nicht auf den letzten Cent.
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 04.11.2005 14:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

matt hat geschrieben:
@Achim M.
Du nimmst es auch einfach so hin, wenn du vier Produkte bei Aldi kaufst, von denen zwei kaputt sind? Ist es echt okay für dich, dass du zwei bekommst und vier bezahlst, weil das Unternehmen meint es kann so preiswert anbieten?


Nein, aber ich würde bei Aldi auch keinen Elektroschrauber kaufen, wenn ich damit professionell arbeiten will. Bei vielen Online-Druckereien geht's halt nur um schnell und billig. Deine Datei ist nicht ganz korrekt und dann gibt's halt auch keine Kulanz. Das ist für die professionelle Erstellung von Drucksachen eben ungeeignet, denn Fehler kann eben jeder mal machen. Doch bei so einer Billigdruckerei wird sich niemand die Mühe machen und dem Fehler entsprechend nachgehen. Von einer guten Druckerei würde ich dies erwarten, aber dazu braucht es nun einmal fähige Leute. Nur die müssen eben auch bezahlt werden und das ist bei solchen Preisen einfach nicht drin.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.