mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 01.10.2016 05:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [farbräume] cmyk vs. rgb vom 13.12.2003


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [farbräume] cmyk vs. rgb
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
piroska
Threadersteller

Dabei seit: 01.08.2002
Ort: Hamburg
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 13.12.2003 14:48
Titel

[farbräume] cmyk vs. rgb

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo leutz,

hab da mal ne frage, die mich brennend interessiert, vielleicht kann mir das ja jemand HIER mal erklären....diese frage hat übrigens NICHTS mit dre vergangenen AP zu tun.

also, dass der RGB-farbraum, da LICHTFARBEN, größer ist als der von CMYK, da KÖRPERFARBEN, ist absolut logisch. keine frage.

rechnerisch aber ist der cmyk-farbraum größer, da RGB maximal 16,7 Mio. farben darstellen kann, da 2 hoch 24 (3 kanäle x 8 bit =24), CMYK aber wesentlich mehr mit 4 Milliarden....circa....die daten sind ja auch wesentlich größer...

die einzige logische erklärung wäre, dass mit diesen rgb-werten lediglich die bildschirmtonwerte gemeint sein können.

wer ahnung hat, der könnte mir einen großen gefallen mit der mitteilung seines großen wissens tun!!! : )

ps: wenn jemand umfangreiches material zum thema UCR, GCR, etc. hat, dann teile er es mir bitte per pm mit. : )

ich danke euch!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
mööp

Dabei seit: 29.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 13.12.2003 15:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

ich kann dir nur in einem Punkt weiterhelfen, dass die Dateien in CMYK größer sind hängt mit den Bildebenen zusammen - CMYK muss 4 abspeichern und RGB nur 3.

und du hast recht. RGB hat eine 24Bit Farbtiefe und CMYK 32Bit, da ein Kanal mehr.

das war mein senf mal dazu.

*zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
piroska
Threadersteller

Dabei seit: 01.08.2002
Ort: Hamburg
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 13.12.2003 17:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du meinst die farbkanäle, oder, nicht die bildebenen? das ist ja wieder ne andere sache mit den ebenen, aber vermutlich meinen wir das selbe...

wo ist der achim an solchen tagen?
  View user's profile Private Nachricht senden
LordJuly

Dabei seit: 14.03.2003
Ort: im Dörp be Nüss
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.12.2003 18:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da magst du recht haben mit deinen Farbwerten von CYMK.

Du musst aber bedenken das man nicht alle Farben drucken kann!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 14.12.2003 09:34
Titel

Re: [farbräume] cmyk vs. rgb

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du kannst beim CMYK-Farbraum mehr Farbmsichungen adressieren, das heißt aber nicht, dass Du auch einen größeren Farbraum erhälst.

Im Wesentlichen wir der CMYK-Farbraum durch die Farben Cyan, Magenta und Gelb bestimmt. Die Farbe Schwarz dient als Hilfsfarbe, um Schwächen im Tiefenaufbau auszugleichen. Sie erweitert das Farbsprektrum aber nur sehr begrenzt.

Zum einen ist der Gesamtfarbauftrag im Offsetdruck begrenzt, dass heißt, Du ganz nicht beliebig viel Farbe übereinanderdrucken. Ein Farbton 100C/100M/100Y/100K ist zwar theoretisch möglich, macht aber praktisch keinen Sinn und ist auch nicht zulässig.

Darüberhinaus trägt die Beimischung von Schwarz nur zur Vergrauung der Farben bei. Dadurch erhält man eine Vielzahl dunkler, schmutziger Farben, die nahezu gleich sind und den Farbumfang des CMYK-Farbraums kaum erweitern.

Letzter Punkt: Der CMYK-Farbraum enthält zwangsläufig gleiche Farben bei unterschiedlicher Mischung (ein Grund warum man nicht mehr ohne Verlust zu RGB zurückkonvertieren kann). Druckt ein Offsetdrucker nach Fogra sollte 40C/27M/27Y das gleiche Ergebnis erzeugen wie 40 K. Und genau dieser Umstand wird ja auch bei der Separation mittels UCR bzw. GCR genutzt. Hierbei werden ja Farbanteile (unter Beibehaltung des Farbeindrucks) durch Schwarz ersetzt.

Mit anderen Worten: Die Größe eines Farbraums hat nichts mit der Anzahl der adressierbaren Farbtöne zu tun. Dies wird auch noch an einem anderen Beispiel deutlich: Der Farbumfang eines 16-Bit CMYK-Bildes ist nicht größer als bei einem 8-Bit-RGB-Bild. Obwohl man 2 hoch 16 Farbtöne pro Kanal adressieren kann. Lediglich die Abstände zwischen den einzelnen Farbtönen werden kleiner (gegenüber einem 8-Bit-Bild), weil mehr Farbtöne auf gleichem Raum verteilt werden.

Infos zu UCR/GCR: http://www.digitale-medien.ufg.ac.at/module_fertig/dtp/g_separation/

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am So 14.12.2003 09:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
piroska
Threadersteller

Dabei seit: 01.08.2002
Ort: Hamburg
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 14.12.2003 19:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke dir achim, habs jetzt verstanden!

und danke für den tollen link!
  View user's profile Private Nachricht senden
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.12.2003 19:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So pauschal kann man eigentlich gar nicht, obwohl meistens richtig, sagen das RGB größer als CMYK ist. Es kommt nämlich darauf an welchen RGB Farbraum oder CMYK Farbraum man benutzt. Wide Gammund ist größer als srgb und auf einem guten Tintenstrahler kann man einen größeren Farbraum wiedergeben als man auf manchem Monitor darstellen kann.

Noch zu den gleichen Farben innerhalb des CMYK. Es gibt auch noch die metameren Farben. Also Farben die nur bedingt gleich sind, unter verschiedenen Lichtquellen können die dann schon variieren, obwohl unter Normlicht (z.B) sie gleich aussehen.

Wollte ich nur ergänzend hinzuklugscheissen.


Zuletzt bearbeitet von gleis24 am Mi 24.12.2003 19:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Naranji

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.01.2004 12:57
Titel

mal ne ganz dumme frage

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hab grad mit meinem Kollegen, der mehr oder weniger für meine Ausbildung verantwortlich ist, darüber diskutiert:

Warum kann man mit CMYK die leuchtenden RGB Farben nicht darstellen? Also, woran liegt das physikalisch genau? Dass im Druck Licht verschluckt wird, und die Leuchtkraft somit nicht mehr so hoch ist, ist ja irgendwo klar. Aber so ne richtig konkrete Begründung...???
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen RGB-Farbräume
RGB->CMYK
RGB zu CMYK
RGB ?= CMYK
CMYK und RGB
rgb oder cmyk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.